Zum Artikel springen

News

Alain Resnais ist im Alter von 91 Jahren gestorben


Vor wenigen Wochen feierte bei der Berlinale sein Film "Aimer, boire et chanter" ("Life of Riley") Premiere und wurde mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet, am 1. März ist Alain Resnais im Alter von 91 Jahren gestorben. Bis zuletzt war dieser große französische Cineast, der bereits mit seinem ersten Spielfilm "Hiroshima mon amour" (1959) weltberühmt wurde, agil und kreativ. Beim BJF verdanken wir ihm den noch vor "Hiroshima ..." entstandenen Dokumentarfilm "Nacht und Nebel" (1955) über den Massenmord der Nazis in deren Vernichtungslagern.

Alain Resnais war ein begnadeter Filmregisseur, der gerade in seinen letzten Filmen mit Witz und stilistischer Eleganz nach originellen Erzählweisen suchte. Der Silberne Bär, mit dem Resnais kürzlich in Berlin ausgezeichnet wurde, war übrigens der Preis für den Film, der „neue Perspektiven der Filmkunst“ eröffnet. Chapeau!
> > www.durchblick-filme.de/nacht_und_nebel/03_Re

BJF 2.3.14

 

Archiv:   <<  ...  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  ...  >>

 

BJF-Newsletter abonnieren!

 

Diese News im RSS-Format abonnieren! Abonnieren: Kontext-Menü/Verknüpfung kopieren - im Reeder einfügen

 

News der Jungen Filmszene

 

Aktuelle Termine

8.5.15 - Netzwerktreffen Baden-Würtemberg

8.5.15 - Kinderkino mit allen Sinnen

22.5.15 - 50. Werkstatt der jungen Filmszene - Workshops

26.6.15 - Lichteinsatz im Film

3.7.15 - BJF-Begleitseminar: Kinderfilmfest München

 


BJF
Bundesverband Jugend und Film
Filmverleih
DVD-Verkauf
Know-How
Junge Filmszene
Werkstatt