Zum Artikel springen
Was wir tun
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Infos zum Bundesverband Jugend und Film e.V. (BJF)

Filmkultur überall erleben!
Filme sehen – Filme drehen

 

Der Verband

Zielsetzung – Mitglieder – Internationale Netzwerke

Der „Bundesverband Jugend und Film e.V.“ (BJF) ist die zentrale Organsisation der Kinder- und Jugendfilmarbeit in Deutschland. Seine Wurzeln hat der Verband im Re-Education-Programm der Alliierten nach der Befreiung Deutschlands von der Naziherrschaft. In seiner heutigen Form engagiert sich der BJF seit 1970 für die Filminteressen von Kindern und Jugendlichen und fördert durch vielfältige Aktivitäten ihre Filmbildung, Kreativität und Kommunikation, kulturelle Teilhabe und Medienkompetenz.

Mit rund 800 Mitgliedern bietet der BJF nicht nur eine starke Lobby, sondern auch einen umfangreichen Service, um kulturelle Filmveranstaltungen zu organisieren. Junge Filmemacher*innen finden in der Jungen Filmszene im BJF ein lebendiges Netzwerk mit vielen nützlichen Informationen.

Zu unseren Mitgliedern zählen Kulturzentren, Schulen, Jugendfilmclubs, Jugendverbände und Volkshochschulen, Pädagog*innen, Film- und Medienfachleute. Die Kontaktpflege vor Ort gewährleisten unsere Landesverbände.

Weltweit wird der BJF durch den „Internationalen Verband der Filmclubs“ (FICC) repräsentiert. Mehrmals im Jahr wirken BJF-Mitglieder in FICC-Jurys bei internationalen Filmfestivals mit. Außerdem ist der BJF in der „European Children’s Film Association“ (ECFA) aktiv und Mitglied der „Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.“ (BKJ).

Der Bundesverband Jugend und Film e.V. wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell und ideell gefördert.

 

Filme zeigen

Der BJF-Filmverleih Clubfilmothek

Mit rund 500 Filmen im Verleih bietet die BJF-Clubfilmothek ein sorgfältig ausgewähltes Programm für Filmveranstaltungen in Jugend-, Kulturarbeit und Schule.

Alle Filme sind mit dem Recht zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung ausgestattet. Sie stehen als DVD und Blu-ray Disc zum Verleih zur Verfügung, viele sind zum Kauf erhältlich, einige auch zum Download verfügbar. Für Zelluloid-Nostalgiker*innen bieten wir zudem einige ältere Titel als 16mm-Filmkopien an.

Der Schwerpunkt unseres Filmprogramms liegt auf künstlerisch hochwertigen und pädagogisch empfehlenswerten Autorenfilmen für Kinder und Jugendliche. Ergänzt wird es durch viele qualitativ überzeugende Produktionen des Unterhaltungskinos. Unsere Qualitätskriterien sind die kulturelle Bedeutung und pädagogische Eignung der Filme, d. h. sie müssen Kindern bzw. Jugendlichen Identifikationsmöglichkeiten bieten und einen Bezug zu ihrer Lebenswelt haben.

Das Filmrepertoire wird laufend aktualisiert. Jährlich nehmen wir rund 40 Filme neu ins Programm und berücksichtigen dabei nach Möglichkeit auch die Filmwünsche unserer Mitglieder und ihres jungen Publikums.

Alle Filme werden mit ausführlichen Informationen präsentiert: Altersempfehlungen, Informationen zu Themen und zur Machart. Oft gehören Begleithefte im pdf-Format mit umfangreichen Hintergrundinformationen zur Ausstattung unserer Filme bzw. verlinken wir auf weiterführende Materialien im Netz. Fachkräften der Jugendarbeit und Lehrer*innen bieten wir damit den bestmöglichen Service für die Arbeit mit unseren Filmen.

Das Filmangebot des BJF ermöglicht es Filmclubs, Schulen und anderen Institutionen der Jugend-, Kultur- und Bildungsarbeit ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches und dabei preisgünstiges Filmprogramm zu präsentieren. Ein Film kostet für BJF-Mitglieder am ersten Verleih-Tag 40 €. Für längere Ausleihen gibt es günstige Pauschalangebote.

clubfilmothek.bjf.info

 

Die Film-Editionen

„Durchblick“-Filme und „Weitblick“-Filme
Kompromisslose Filmqualität für Jugendarbeit und Schule

Mit unserer Filmedition „Durchblick“ präsentieren wir ganz besondere, thematisch wichtige oder filmisch herausragende Filme für Kinder und Jugendliche. Alle „Durchblick"-Filme sind mit umfangreichen Begleitmaterialien ausgestattet. Sie bieten Informationen, Ideen, methodische Vorschläge und vielfältige Unterstützung für kreative und kommunikative Vorführungen der Filme und die intensive Auseinandersetzung damit in Jugend-, Kulturarbeit und Schule bieten. Mit diesen Extras können Sie die Filme sowohl themenbezogen, als auch zur Filmkunde einsetzen.

In unserer Edition „Weitblick“ stellen wir Ihnen hochwertige Filme vor, die der BJF exklusiv für nichtgewerbliche Filmveranstaltungen in Deutschland anbietet, oft auch als Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Selbstverständlich sind auch die Filme der „Durchblick“- und „Weitblick“-Editionen mit den Rechten zur nichtgewerblich-öffentlichen Vorführung ausgestattet. Sie sind als Kaufmedien – mit dem Recht, diese Filme mehrere Jahre lang vorzuführen – oder als Leihmedien erhältlich.

www.durchblick-filme.de

 

Beratung und Information

Newsletter – BJF Magazin – Beratung

Der BJF bietet Ihnen einen Rundum-Service zur nichtgewerblichen Kinder- und Jugendfilmarbeit. Im Bereich der rezeptiven Filmarbeit finden Sie neben Verleih und Vertrieb qualitativ hochwertiger Filme bei uns auch Beratung und Information zu allen Themen der Jugendfilmarbeit. Jungen Filmemacher*innen bietet das Netzwerk der Jungen Filmszene im BJF vielfältige Informationen und Kontakte.

Aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten des BJF. Dort können Sie sich auch unseren Newsletter abonnieren. Viermal im Jahr erscheint das für Mitglieder kostenlose BJF-Magazin. Es enthält wertvolle Informationen für die Arbeit unserer Mitglieder, aktuelle Hinweise auf neue Filme im Verleih sowie auf Veranstaltungen und Neuigkeiten aus dem Bereich Jugend und Film. Einmal jährlich erscheint zudem der rund 500 Seiten starke Katalog der BJF-Clubfilmothek, der zu Recht als DAS Standardwerk zur Kinder- und Jugendfilmarbeit im deutschsprachigen Raum gilt.

Selbstverständlich ist die BJF-Geschäftsstelle auch telefonisch oder per E-Mail erreichbar und steht Ihnen zur individuellen Beratung gerne zur Verfügung.

www.bjf.info/bjf/magazin.htm

 

Treffpunkte und Weiterbildung

Festivals - Seminare

Für seine Mitglieder und sonstige haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Jugend- und Kulturarbeit sowie interessierte Jugendliche bietet der BJF pro Jahr etwa 50 Seminare und Tagungen zur Weiterbildung und zum Erfahrungsaustausch an.

Zu vielen Filmfestivals veranstaltet der BJF begleitende Seminare und ermöglicht seinen Mitgliedern die Teilnahme. Die Internationalen Filmfestspiele in Berlin, das Kinderfilmfest beim Filmfest München, die Internationalen Kinderfilmfestivals in Chemnitz und Frankfurt am Main sowie die Nordischen Filmtage Lübeck stehen beim BJF regelmäßig auf dem Programm.

www.bjf.info/veranstaltungen/termine.htm

 

Junge Filmszene im BJF – Werkstatt der Jungen Filmszene

Die „Junge Filmszene im BJF“ ist das Netzwerk für Jugendliche und junge Erwachsene, die selbst Filme drehen oder dies lernen wollen. Die „Junge Filmszene“ bietet Informationen rund ums Filme machen und Kontakte zu anderen jungen Filmemacher*innen, um sich gegenseitig zu unterstützen. Die „Junge Filmszene“ veranstaltet Workshops, informiert über Praktikums- oder Ausbildungsmöglichkeiten und bietet Projekte, die sich an den Interessen junger Filmemacher*innen orientieren.

Wichtig ist uns, dass die Filme der jungen Filmemacher*innen auch gezeigt werden. Dazu stellen wir Informationen zu Jugendfilmfestivals in ganz Deutschland und Europa bereit, haben das Jugendfilmfestival-Portal „festivals4u“ gegründet und informieren darüber, wie besonders sehenswerte Nachwuchsfilme ein möglichst breites Publikum erreichen können.

Die zentrale Veranstaltung ist die „Werkstatt der Jungen Filmszene“, bei der sich rund 150 junge Filmemacher*innen aus ganz Deutschland treffen, um ihre Filme vorzustellen, an Workshops mit Filmprofis teilzunehmen und Erfahrungen auszutauschen. Die „Werkstatt“ findet jeweils am Pfingstwochenende im Wilhelm-Kempf-Haus bei Wiesbaden statt.

www.jungefilmszene.de
werkstatt.jungefilmszene.de
www.filmfestivals4u.net

 

Sonderprojekt: „Movies in Motion – mit Film bewegen“

Mit „Movies in Motion“ beteiligen wir uns am Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Die Idee von „Movies in Motion“: Kinder und Jugendliche organisieren zusammen mit dem BJF und seinen Bündnispartnern ihre eigene Filmveranstaltung mit selbst gestaltetem Programm. Ein eigener Kurzfilm über das Viertel oder ein selbst gedrehter Trickfilm, der bei der Filmveranstaltung Premiere feiert? Der Lieblingsfilm der Gruppe oder eine persönliche Zusammenstellung von Filmen aus verschiedenen Ländern, die der Nachbarschaft gezeigt werden? Auch organisatorisch übernehmen die Kinder und Jugendlichen die Regie!

moviesinmotion.bjf.info

 

Sonderprojekt: „Cinemanya – Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche“

Das Goethe-Institut hat Filmkoffer zusammengestellt, die über den BJF und seine „Filmkoffer-Pat*innen“ bundesweit verbreitet werden. Jeder Koffer enthält 18 Spielfilme und 2 Kurzfilmprogramme. Die Filme sind mit arabischen und deutschen Untertiteln ausgestattet, Filme für jüngere Kinder können auch mit einer arabischen Sprachfassung abgespielt werden. Die Kurzfilme sind universell verständlich. Dazu gibt es ein Begleithandbuch mit Altersempfehlungen und Hinweisen zur medienpädagogischen Nutzung der Filme.  

Die Filme können in Zusammenarbeit mit den „Filmkoffer-Pat*innen“ kostenlos für nichtgewerbliche Veranstaltungen mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen genutzt werden. Ein Verzeichnis der Filme und der Kontaktpersonen gibt es auf der  Cinemanya-Website des BJF.

www.bjf.info/projekte/cinemanya

 

Mitglied werden!

Wir freuen uns über neue Mitglieder in unserem BJF-Netzwerk!

Mitglied werden können Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen, Behörden oder Einrichtungen, die ohne kommerzielle Absichten Filmvorführungen für Kinder und Jugendliche veranstalten und/oder sich für Kinder- und Jugendfilmkultur engagieren wollen.

Natürlich sind auch junge Filmemacher*innen im BJF besonders willkommen.

Antrag auf Mitgliedschaft

Wer die Arbeit des BJF ideell unterstützen will, kann eine Fördermitgliedschaft erwerben.

 

 

 

Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend