Zum Artikel springen

Seminare und Termine März 2015

Alle sind anders, alles ist anders als ...!

Filme zum Thema Inklusion, andere Lebenswelten und Toleranz

5. - 6. März 2015, Ballenstedt

Bereich: Filme sehen Filme sehen

Im Seminar stehen zwei Filme im Mittelpunkt, die das Leben von Kindern thematisieren und die eine ganz eigene Sicht auf ihre Lebensverhältnisse zeigen: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ und „Das Mädchen Wadjda“.

Dazu werden Kinderkurzfilme vorgestellt, die es Pädagogen ermöglichen, die Themen Toleranz, Inklusion, andere Lebenswelten und -perspektiven aufzugreifen und mit Kindern unterschiedlichen Alters zu behandeln.

Weitere Infos, Anmeldung: Kontakt LAG Film Sachsen Anhalt Juliane Epp Telefon 0391 - 6210868 E-Mail Internet www.jugend-lsa.de/lagfilm

zu Google Kalender hinzufügen

Cut - Das Gefühl auf den Punkt bringen

13. - 15. März 2015, Medienzentrum Wiesbaden e.V.

Bereich: Filme drehen Filme drehen

Den Filmschnitt umrankt etwas Geheimnisvolles. Oft wird er vom Zuschauer gar nicht bewusst wahrgenommen, seine Kraft entfaltet sich unterschwellig – und dann mit voller Wucht. Anhand von Werbeclips erkunden wir die Mittel der Montage und ihre Wirkung.

Damit wir uns diese starke Wirkung zunutze machen können, müssen wir unsere eigene Wahrnehmung und unsere eigenen Gefühle unter die Lupe nehmen. Auf den Untersuchungs- und Seminartisch kommt Werbung, die durch ihre kompakte Dramaturgie universelle Erkenntnisse über das Filmemachen bereithält. Mit geschärftem Bewusstsein werden wir dann selbst eine Werbung schneiden und sie genau da hin führen, wo sie hin treffen soll – mitten ins Herz.

Weitere Infos, Anmeldung: Kontakt Medienzentrum Wiesbaden e.V., Johannes Rezun, Hochstättenstraße 6-10, 65183 Wiesbaden Telefon 0611 - 16658-64 Fax 0611 - 31-3929 E-Mail Internet www.wiesbaden.de/microsite/medienzentrum/impressum

zu Google Kalender hinzufügen

Dieses Seminar ist in vielen Bundesländern als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte anerkanntVertigo – Filmanalyse am Beispiel eines Meisterwerks

20. - 21. März 2015, Medienzentrum Wiesbaden e.V.

Bereich: Filme sehen Filme sehen

Bereich: Filme drehen Filme drehen

Alfred Hitchcocks „Vertigo“ gilt derzeit als "bester Film aller Zeiten". Seine Dramaturgie und seine Gestaltungsmittel haben viele andere Filme beeinflusst. Es lohnt also, sich bei diesem zweitägigen Seminar einmal intensiv mit diesem Meisterwerk zu befassen.

Seit den 1950er Jahren führt die englische Filmzeitschrift „Sight and Sound“ alle zehn Jahre eine weltweite Umfrage nach den besten Filmen aller Zeiten durch. Die Überraschung bei der letzten Umfrage 2012 war, dass Alfred Hitchcocks „Vertigo“ auf den ersten Platz gesetzt wurde – und damit den über Jahrzehnte unangefochten den Spitzenplatz behauptenden „Citizen Kane“ von Orson Welles auf den zweiten Rang verwies. Was immer man von solchen Rankings halten mag: Mit dem 1958 gedrehten „Vertigo“ wurde ein Film ausgezeichnet, der wie kaum ein anderer Spuren in der Filmgeschichte hinterlassen hat, dessen Faszination für andere Filmemacher bis heute anhält. Darüber hinaus lässt sich bei der Beschäftigung mit diesem nominell besten Film aller Zeiten sehr viel über filmdramaturgische Mittel lernen. Es lohnt also, sich während eines zweitägigen Seminars intensiv mit diesem filmischen Meisterwerk zu befassen. Die Teilnehmer*innen sollten „Vertigo“ möglichst schon einmal gesehen haben.

Weitere Infos, Anmeldung: Kontakt Medienzentrum Wiesbaden e.V., Michael Elster, Hochstättenstraße 6-10, 65183 Wiesbaden Telefon 0611 - 16658-57 Fax 0611 - 31-3929 E-Mail Internet www.wiesbaden.de/microsite/medienzentrum/impressum

zu Google Kalender hinzufügen

 

 

Für weitere Informationen (Zielgruppe, Teilnahmegebühr, freie Plätze, Barrierefreiheit, Teilnahmebestätigung, Anreisemöglichkeiten etc.) bitte den jeweiligen Veranstalter kontaktieren.

 

Die Veranstaltungen des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Kinder- und Jugendplan des Bundes) gefördert.

Veranstaltungen einzelner Landesverbände werden z.T. von Landesministerien gefördert.

 

Blanko-Teilnahmeliste KJP-Formblatt L, (Version 2002) für BJF- Seminarveranstalter, im PDF-Format

 

= Als Fortbildung für Lehrkräfte in vielen Bundesländern anerkannt.


BJF
Bundesverband Jugend und Film
Filmverleih
DVD-Verkauf
Know-How
Junge Filmszene
Werkstatt