BJF-Newsletter zur Kinder- und Jugendfilmarbeit

BJF-Newsletter zur Kinder- und Jugendfilmarbeit - 24.10.2018

BJF-Infos zur Kinder- und Jugendfilmarbeit

Hallo Filmfreunde!

In unserem Newsletter informieren wir über aktuelle Veranstaltungen und Projekte des BJF, neue Filme in der BJF-Clubfilmothek und präsentieren außerdem weitere interessante und hilfreiche Informationen aus dem Bereich Jugend und Film.


Inhalt:

Am 21. Dezember ist KURZFILMTAG!

Online-Filme mit der Lizenz zum Zeigen

"Plötzlich Santa" – unser BJF-Weihnachtsfilm

Neuer Durchblick-Titel erschienen: Blanka

Der BJF begrüßt den neuen FSJler Philipp Wagner

Neue Filme in der BJF-Clubfilmothek!

aktuelle Fristen zur Einreichung von Anträgen

PROQUA "Kultur macht stark": Fachkonferenz "moves and movies" in Frankfurt a. M.

Kinderrechte ins Grundgesetz

Seminar: Bücher lesen - Filme lesen



Am 21. Dezember ist KURZFILMTAG!

Zum siebten Mal feiert der KURZFILMTAG bundesweit an vielen Orten den Kurzfilm – und zum vierten Mal organisieren viele filmbegeisterte Kinder und Jugendliche ihren eigenen KURZFILMTAG am 21.12 unter dem Slogan „WIR ZEIGEN´S EUCH!“

Sie schlüpfen in die Rolle von Kinobetreibern und entwickeln ihr eigenes Kurzfilm-Event: Sie tüfteln an einer Veranstaltungsidee, wählen passende Filme dazu aus und bereiten Moderation und Diskussion mit dem Publikum vor.

Das Besondere am Konzept von »WIR ZEIGEN’S EUCH!« sind die vielen Möglichkeiten für die Jugendlichen sowie die Kinolandschaft von morgen.

Drei Möglichkeiten, das Jugendprogramm zu gestalten:
1) Fertiges Kurzfilmprogramm für 50€ zeigen
2) Kuratieren aus Einzelfilmen
3) selbstgedrehte Kurzfilme

Vom BJF sind folgende Kurzfilmprogramme mit dabei:
"Kurzfilme für Kinder – Mit Prädikat! (3)", "RAINBOW-Kurzfilm-Programm" und "Ich bin jetzt hier! – Dokumentarfilme für Kinder über Flucht und Migration".
kurzfilmtag.com/
22.10.18

top


Online-Filme mit der Lizenz zum Zeigen

Mehr als 100 ausgewählte Kinder- und Jugendfilme für nichtgewerbliche Veranstaltungen in Jugend­arbeit und Schule stehen ab sofort in der BJF-Clubfilmothek auch online zur Verfügung.

Mit einer Präsentation im Deutschen Filmmuseum während des Lucas – Internationales Festival für junge Filmfans startete der BJF am 25. September 2018 das digitale Zeitalter seines Filmverleihs.

Der BJF-Vorsitzende Norbert Mehmke hob bei seiner Begrüßung der Gäste die Bedeutung dieses wichtigen Schritts in die Zukunft hervor. Mit dem Online-Filmangebot erreicht die BJF-Clubfilmothek den aktuellen Stand der Technik, so wie es Jugendliche und jüngere Fachkräfte der Jugend- und Bildungsarbeit gewohnt sind. Auf diesem Weg stellt der BJF zunächst mehr als 100 Titel seines insgesamt rund 500 Filme umfassenden Verleihprogramms online zur Verfügung.

Ingrid Pfeiffer, Geschäftsführerin der Stiftung Deutsche Jugendmarke, die den Aufbau des Online-Film­verleihs als innovatives Projekt der kulturellen Bildung maßgeblich unterstützt, hob die erfolg­reiche Arbeit des BJF hervor: "Selten hat die Stiftung Deutsche Jugendmarke ein so reich­weiten­starkes Projekt gefördert, das so schnell realisiert werden konnte."

Wichtige Anregungen für die Zukunft der kulturellen Kinder- und Jugendfilmarbeit gab Margret Albers, die Präsidentin der European Children's Film Association (ECFA) und Projektmanagerin der Initiative "Der besondere Kinderfilm". In ihrer Keynote zum Start des Online-Verleihs betonte sie die Bedeutung des BJF als verlässlicher Kurator, der durch seine Programmauswahl allen Fach­kräften der Jugendfilmarbeit eine wichtige Orientierungshilfe bietet. Angesichts der zuneh­mend individualisierten Mediennutzung stärkt der BJF mit seinen Angeboten das gemeinsame Film­erleben. Diese Art der kulturellen Filmarbeit sollte, so Margret Albers' Forderungen, nicht nur stärker bei der Wertschöpfung von Kinder- und Jugendfilmen berücksichtigt werden, sondern verdient auch höhere Wertschätzung in der Öffentlichkeit.

Udo Lange, der IT-Experte des BJF, stellte das neue Online-Filmprogramm ganz praktisch vor. Nach der Registrierung als Online-Nutzer*in funktionieren das Einloggen, die Filmauswahl und die Film­bestellung in wenigen Schritten. Nach der Bestätigung der Bestellung wird ein Vorführ­zertifikat erstellt, in dem klar festgehalten ist, welcher Vorführtermin gebucht wurde. Danach werden die Filmdaten zur Übertragung bereitgestellt.

BJF-Geschäftsführer Reinhold T. Schöffel kündigte an, dass der BJF den Start des Online-Verleihs nutzen wird, um bundesweit Institutionen der Jugend- und Bildungsarbeit auf das neue Serviceangebot hinzuweisen. Dazu bat er die Anwesenden um Unterstützung, denn gerade die kontinuierlichen Kulturveranstaltungen in Jugendeinrichtungen werden öffentlich kaum wahrgenommen, gerade sie verdienen aber, wie Margret Albers schon betont hat, unsere besondere Wertschätzung.

Wer kann die Online-Filme der BJF-Clubfilmothek nutzen?
Online stehen Filme der BJF-Clubfilmothek nur Mitgliedern des BJF zur Verfügung.

Wie kann ich mich zur Nutzung anmelden?
Die Beitrittserklärung zum BJF steht unter www.bjf.info/bjf/mitgliedschaft.htm. Nach der Bestätigung der Mitgliedschaft durch die BJF-Geschäftsstelle werden eine Mitglieds­nummer und ein Freischaltcode für das Online-Filmportal zugeteilt. BJF-Mitglieder erhalten Mitte Oktober einen Brief mit ihrem Freischaltcode. Mit diesem Code kann man sich im Online-Portal anmelden und Filme bestellen: als DVD, Blu-ray oder per Online-Übertragung.

Weitere Informationen:
https://bjf.clubfilmothek.de/
8.10.18

top


"Plötzlich Santa" – unser BJF-Weihnachtsfilm

Zur Einstimmung aufs Weihnachtsfest haben wir ab sofort einen neuen Kinderfilm aus Norwegen im Verleih.

"Plötzlich Santa" ist ein lustiges und herzerwärmendes Weihnachtsmärchen, das wir für Kinder ab 5 Jahren empfehlen.
clubfilmothek.bjf.info/filme.htm?id=2930630&krit=n
2.10.18

top


Neuer Durchblick-Titel erschienen: Blanka

Blanka

Mit "Blanka" ist ab sofort ein neuer Durchblick-Titel als Kauf-DVD und im Verleih der Clubfilmothek erhältlich.

Ein authentischer Film für Kinder über Armut und den Wunsch nach Geborgenheit.

Blanka gehört zu den vielen elternlosen Kindern, die sich auf den Straßen von Manila durchschlagen. Aber sie ist cleverer als andere Kids, furchtlos und selbstbewusst. Eines Tages fühlt sie sich magisch angezogen von den Gitarrenklängen eines älteren, blinden Straßenmusikers. Auf ihre eigenwillige Art nimmt sie Kontakt mit ihm auf. Peter, so sein Name, erweist sich als Mensch mit großem Herz. Doch es gibt auch praktische Gründe für die Annäherung der beiden. Peters Einnahmen steigen, wenn Blanka beim Publikum das Geld für ihn einsammelt. Er ermuntert Blanka zum Singen. Bald bietet sich den beiden die Chance, in einem Restaurant aufzutreten ...

Wir empfehlen diesen Film ab 8 Jahren.
clubfilmothek.bjf.info/filme.htm?id=2930622&krit=n
13.9.18

top


Der BJF begrüßt den neuen FSJler Philipp Wagner

Philipp Wagner

Seit dieser Woche beherbergt das Büro der Jungen Filmszene wieder einen neuen FSJler.

Dieses Jahr handelt es sich um Philipp Wagner (19) aus Wetzlar. Dieser hat im Frühjahr 2018 sein Abitur gemacht und will nun vor einem möglichen Studium zunächst praktische Berufserfahrung in einem Bereich sammeln, der ihn persönlich interessiert.
„Ich bin großer Filmfan und finde es wichtig, dass auch jungen Filmemachern eine Plattform geboten wird, wie es hier in der Jungen Filmszene der Fall ist.“
Beim BJF wird er sich hauptsächlich um die Aktualisierung der Informationen auf der Website, die Newsletter der Jungen Filmszene kümmern und bei der Organisation der Werkstatt der Jungen Filmszene helfen.

An diesem Punkt möchten wir uns bei Jonas Chodura für die gelungene Zusammenarbeit bedanken, der sein FSJ zum 31. August 2018 beendete. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute, viel Erfolg und Gesundheit.
5.9.18

top


Neue Filme in der BJF-Clubfilmothek!

Mein Freund, die Giraffe

Ab sofort sind zwei neue Titel im Verleih unserer BJF-Clubfilmothek erhältlich:

"Mein Freund, die Giraffe"
Welches Kind wünscht sich nicht eine sprechende Giraffe als besten Freund?
Wir empfehlen diesen Kinderfilm für die ganze Familie ab 5 Jahren.

"Jugend ohne Gott"
Eine starke Verfilmung des antifaschistischen Romanklassikers von Ödön von Horváth.
BJF-Empfehlung ab 14 Jahren.

Außerdem freuen wir uns schon auf unseren neuen Durchblick-Titel "Blanka", der ab September in der BJF-Clubfilmothek erhältlich sein wird.

Weitere Infos zu allen Filmen gibt es auf den jeweiligen Filmseiten unter folgendem Link:
clubfilmothek.bjf.info/
17.8.18

top


aktuelle Fristen zur Einreichung von Anträgen

Jetzt Anträge einreichen bis 30. September 2018 für Projekte, die ab 1. Januar 2019 starten.

Wir haben aktuell noch ein paar weiße Flecken auf der Landkarte und nehmen gern Anträge aus Bremen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Schleswig-Holstein und dem Saarland entgegen. Gern dürfen es auch mehr Projekte außerhalb der Großstädte und/oder mit dem Schwerpunkt Filme sehen sein.

Weitere Informationen und die nächsten Stichtage auf der Website.
moviesinmotion.bjf.info
16.8.18

top


PROQUA "Kultur macht stark": Fachkonferenz "moves and movies" in Frankfurt a. M.

Am 30. August ist die programmbegleitende Qualitätsentwicklung PROQUA „Kultur macht stark“ der Akademie der Kulturellen Bildung zu Besuch in Frankfurt am Main.

In Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film e.V. und der Deutschen Sportjugend veranstaltet sie die Fachkonferenz „moves and movies. Bilder in Bewegung – Bewegung in Bildern" zu der wir alle Interessierten herzlich einladen.
moviesinmotion.bjf.info/proqua-fachkonferenz-in-frankfurt-am-30-august/
16.8.18

top


Kinderrechte ins Grundgesetz

Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz beschlossen. Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe soll bis Ende 2019 einen Formulierungsvorschlag vorlegen. Die beiden federführenden Ministerien BMFSFJ und BMJV unterstützen die Aufnahme von Kindergrundrechten. Die Ausgangslage für eine Aufnahme ist besser denn je, jedoch muss auch damit gerechnet werden, dass durch den Widerstand insbesondere konservativer Familienpolitiker*innen sowie Lobbyist*innen oder aufgrund verfassungsjuristischer Bedenken, am Ende ein Kompromiss geschlossen wird, der den Charakter einer Staatszielbestimmung hat und einklagbare Grundrechte vermissen lässt. Deshalb braucht es jetzt den Druck aus der Öffentlichkeit, für den wir zivilgesellschaftliche Verbände sorgen müssen.

Das Deutsche Kinderhilfswerk möchte, auch im Namen des Aktionsbündnis Kinderrechte mit dem Deutschen Kinderschutzbund, UNICEF Deutschland und der Deutschen Liga für das Kind, diesem Anliegen eine Plattform geben. Sie rufen zu gemeinsamem Handeln auf, ohne darüber ein neues Bündnis mit eigenem Namen anregen zu wollen. Vielmehr geht es um eine „Kinderrechte ins Grundgesetz – jetzt!“ bei der jede*r Partner*in gemeinsame Instrumente in seinem*ihrem Namen nutzen kann. Es ist damit möglich, dass sich zu einzelnen Aktionen unterschiedliche Partner zusammen finden.

Am 19. September, von 14 bis 16:30 Uhr, sind interessierte Verbände und Initiativen zu einem Gespräch über diese Initiative eingeladen. Es wird darum gebeten, die vorgeschlagenen Instrumente in der jeweiligen Organisation bis zum Termin schon zu prüfen, neue oder veränderte Vorschläge zu entwickeln.
Um eine erste Rückmeldung an dkhw@dkhw.de, wird spätestens bis zum 31.08. gebeten, um die Zahl der potentiellen Mitstreiter*innen einschätzen zu können und zu wissen, wer davon zum Treffen kommen möchte.
kinderrechte-ins-grundgesetz.de
10.8.18

top


Seminar: Bücher lesen - Filme lesen

Inszenierte Kinder- und Jugendliteratur in einem anderen Medium

23. bis 25. November 2018, Mülheim an der Ruhr

Filmadaptionen von Kinder- und Jugendromanen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und stellen einen bedeutenden Anteil der Filme, die jährlich für Kinder und Jugendliche ins Kino kommen. Einerseits erreichen sie aufgrund der Popularität der Vorlagen schnell ein vergleichsweise großes Publikum, andererseits aber sind die Erwartungshaltungen auch hoch: Wird die Adaption dem Buch gerecht? Kann der Film neben dem Buch bestehen? Bietet er eine neue Sichtweise auf Bekanntes an – oder „klebt“ er an der Struktur der Vorlage? Und natürlich auch: Kann es dem Film gelingen, Interesse für die Buchvorlage zu wecken?

Mit all diesen Fragen wird sich die Tagung beschäftigen und dabei immer wieder den Bogen schlagen zwischen Wort, Bild und Ton und insbesondere den Prozess der „Verfilmung“ als Übersetzungsleistung in den Blick nehmen. Die Tagung beginnt mit einem Überblick über die Bedeutung von Literaturadaptionen im Segment des Kinder- und Jugendfilms und stellt filmische Stilmittel sowie deren mögliche Wirkungsweisen vor. Methodische Zugänge zeigen auf, wie mit Literaturadaptionen in der pädagogischen Praxis gearbeitet werden kann – und drei Workshops vertiefen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Adressatengruppen, wie auf kreative Art ein Brückenschlag zwischen Literatur und Film hergestellt werden kann. Kritische Thesen zur Dominanz der Literaturadaptionen ergänzen das Programm ebenso wie Begegnungen mit Filmschaffenden, die einen Einblick in ihre Arbeit geben und praktisch vor Augen führen, wie aus Wörtern Bilder werden.
www.jugendliteratur.org/veranstaltung-309-seminar_buecher_lesen___f.html
24.7.18

top


Dies ist ein Service des BJF!

Bundesverband Jugend und Film e.V.
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069-631 27 23
Mail: mail@BJF.info
Web: www.BJF.info

Impressum Datenschutz


Diesen Newsletter abbestellen.