Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine Juni 2017

52. Werkstatt der Jungen Filmszene

2. - 5. Juni 2017, Wiesbaden-Naurod

Die Werkstatt der Jungen Filmszene findet über Pfingsten im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod und in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden statt.

Das Filmfestival der Jungen Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V. richtet sich an alle FilmemacherInnen – und jene die es werden wollen – unter 27 Jahren.

Vier Tage leben die Teilnehmer*innen im Wilhelm-Kempf-Haus zusammen, um Filme zu sehen und sich über sie auszutauschen.
Zudem wird durch die Werkstatt der Jungen Filmszene die Möglichkeit geboten, filmisches know-how durch Workshops zu entwickeln und zu vertiefen.

Die Werkstatt der Jungen Filmszene lädt alle Filminteressierte zum Kurzfilmabend in die Caligari FilmBühne (Wiesbaden) am 03.06.2017 um 20 Uhr ein.

E-Mail:

Internet: werkstatt.jungefilmszene.de

zu Google Kalender hinzufügen


Werbeclip Fälscherwerkstatt

Grundkurs Bullshit Detection

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. 7. - 10. Juni 2017, Berlin

Bereich: Filme drehen

Von Bibis Beauty Palace zum letzten Rekrutierungsvideo der Bundeswehr: Werbung kommt in allen Formen und sprengt täglich neue Grenzen. Wo Energydrinks Großveranstalter sind und McDonalds auf Netflix läuft, sind Schleichwerbung und Sponsoring längst überholte Begriffe.

Kaum ein Format und keine Plattform bleiben verschont von den irrwitzigen Einfällen der Werbeagenturen. Die vieritägige Wrbeclip Fäsclerwerkstatt ("Grundkurs Bullshit Detection") soll medienkundig machen und sensibilisieren für falsche Versprechungen und abgedroschene Motive. Dabei steht der Spaß an oberster Stelle, denn "Bullshit Detector" ist ein Leidenschaftsjob.

Gemeinsam werden wir zu Regisseuren und Drehbuchautoren, zerlegen Clips in ihre Einzelteile und nehmen auch selbst die Kamera in die Hand und drehen eigene Werbeclips. Durch’s Machen kapiert man am meisten.

Weitere Infos/Anmeldung:
Telefon: 030-60988654

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de

zu Google Kalender hinzufügen


24. Rüsselsheimer Filmtage

9. - 10. Juni 2017, Rüsselsheim, Stadttheater

Die Stiftung Cinema Concetta Filmförderung besteht aus dem Nachlass der 1991 verunglückten Filmemacher Martin Kirchberger, Ralf Malwitz und Klaus Stieglitz.

Sie prämiert anlässlich der 24. Rüsselsheimer Filmtage (09. / 10. Juni 2017) den besten satirischen Kurzfilm.

Aus den Erträgen dieses Kapitals vergibt die Stiftung nun jährlich einen Preis von mindestens
5.000 Euro für den anlässlich des Rüsselsheimer Filmtags vom Publikum gewählten Sieger.
Dank weiterer Spenden konnten bereits vom 2. Rüsselsheimer Filmtag an auch die Zweit- und Drittplatzierten mit einem Preisgeld von inzwischen 2.000 Euro bzw. 1.000 Euro ausgezeichnet werden.

Die angemeldeten und zugelassenen Filme sind an zwei Programmabenden zu sehen.

Weitere Infos/Anmeldung:
Förderverein Cinema Concetta e.V Rüsselsheim Postfach 1211 65402 Rüsselsheim
Telefon: 06142-61160

E-Mail:

Internet: www.cinema-concetta.de

zu Google Kalender hinzufügen


25. Deutsches Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz"

11. - 17. Juni 2017, Gera

Vom 11. bis 17. Juni 2017 ist es bereits zum 25. Mal soweit: Das Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online steht in Gera und Erfurt auf der Agenda. 1979 als nationales Festival "Goldener Spatz" für Kinderfilme der DDR in Kino und Fernsehen gegründet, hat sich das 2008 jährlich stattfindende Festival zum größten seiner Art in Deutschland entwickelt und richtet sich an Publikum und Fachleute. Das Festival richtet einen umfassenden Wettbewerb Kino-TV in sechs Kategorien aus: Von Spielfilm über Kurzfilm, Animation und Unterhaltung bis hin zur Dokumentation wird das Spektrum filmischen Schaffens für Kinder präsentiert. Im Wettbewerb Online werden Webseiten und Onlinespiele für junge User getestet, bewertet und ausgezeichnet. Beim GOLDENEN SPATZ spielen Kinder eine herausragende Rolle: 3 Kinderjurys, in denen Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Deutschland und Nachbarländern vertreten sind, vergeben die Hauptpreise - die GOLDENEN SPATZEN - für die besten Film- und Fernsehbeiträge, das beste Onlinespiel sowie die überzeugendste Webseite und TV-Webseite für Kinder. Weitere Preise vergibt eine Fachjury. Das Festival bietet ein Forum für Vertreter der Film-, Fernseh- und Onlinebranche, Medienexperten, Pädagogen, Journalisten, Politiker und das Zielpublikum – Kinder, Familien, Jugendliche sowie Kindergartengruppen und Schulklassen.

Weitere Infos/Anmeldung:
Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ Anger 37 (Haus Dacheröden) 99084 Erfurt
Telefon: +49 361 66386-0

E-Mail:

Internet: www.goldenerspatz.de

zu Google Kalender hinzufügen


5. Rabazz Filmfest für Kinder und Jugendliche

12. - 23. Juni 2017, Leipzig

Beim diesjährigen Kinder- und Jugendfilmfest Rabazz sollen die ganz großen Fragen gestellt werden: Wie wird unsere Zukunft aussehen?

Wie werden wir wohnen, spielen, lernen, arbeiten, reisen, essen, kommunizieren … ? Welche gesellschaftlichen, technischen und ökologischen Entwicklungen werden unser Leben prägen? Wie können wir dazu beitragen, unsere Welt zu erhalten und besser zu machen? Aber es soll auch Raum für kleinere „Zukunftsfragen“ geben: Was möchte ich in meinem Leben machen? Welche Wünsche und Hoffnungen, aber auch Ängste habe ich? Wie soll mein Leben aussehen, „wenn ich einmal groß bin“?
Und natürlich soll es auch um Vergangenes und die Gegenwart gehen, denn: Was sich heute ereignet, war gestern noch Zukunftsmusik.
Vom 12.06. bis 23.06.2017 werden wir gemeinsam versuchen, Antworten auf alle diese Fragen zu finden. Eine große und sehr unterschiedliche Auswahl von Animations- und Realfilmen, Spielfilmen und Dokus, aber auch anderen Medien soll uns helfen, unserer Zukunft genauer auf den Grund zu gehen.
Wie immer können alle kleinen und großen Gäste in der ersten Festivalwoche im begleitenden Rahmenprogramm im Hof des Cineding selbst aktiv werden oder sogar als Teil des Rabazz-Teams die Kamera in die Hand nehmen. In Workshops für Kinder und Jugendliche sowie in Fortbildungen für Erwachsene kann gemeinsam über die Zukunft nachgedacht werden.
Für alle, die nicht selbst zu Rabazz kommen können, macht sich in der zweiten Festivalwoche wieder das Rabazz-Wanderkino auf den Weg.

Rabazz richtet sich an alle Kinder ab 4 Jahre sowie Jugendliche und junge Erwachsene.

Weitere Infos/Anmeldung:
Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. Karl-Heine-Straße 83 04229 Leipzig Vertreten durch: André Sobotta, Hendrik Domrös
Telefon: 0341 - 49 29 49 10

E-Mail:

Internet: www.rabazz-filmfest.de

zu Google Kalender hinzufügen


35. Internationales Filmfest München

22. Juni - 1. Juli 2017, München

Das FILMFEST MÜNCHEN ist Deutschlands bedeutendstes Sommer-Filmfestival und zeigt Welturaufführungen, sowie europäische und deutsche Premieren. Mit rund 200 Filmen auf 15 Leinwänden ist es vor allem ein Publikumsfest mit circa 65.000 Besuchern. Zugleich dient es rund 600 Filmjournalisten und über 1000 Fachbesuchern auch als profilierter Treffpunkt der Filmbranche. Beide Aspekte des FILMFEST MÜNCHEN profitieren voneinander.

Weitere Infos/Anmeldung:
FILMFEST MÜNCHEN Programmkoordination Sonnenstraße 21 80331 München
Telefon: 089- 391 90 40

E-Mail:

Internet: www.filmfest-muenchen.de

zu Google Kalender hinzufügen


Dokumentarfilm

Ein Praxis-Seminar für pädagogische Fachkräfte

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. 23. - 24. Juni 2017, Berlin

Bereich: Filme drehen

Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar, wie man dokumentarisches Arbeiten mit dem Medium Film/Video optimal in die (film-)pädagogische Arbeit integrieren kann und worauf dabei geachtet werden muss.In Kleingruppen aufgeteilt erstellen sie mehrere Kurzdokus.

Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar, wie man dokumentarisches Arbeiten mit dem Medium Film/Video optimal in die (film-)pädagogische Arbeit integrieren kann und worauf dabei geachtet werden muss. Sie lernen die unterschiedlichen Phasen der Filmproduktion kennen und wie sie bereits mit einfachsten Mitteln kleinen Dokumentarclip erstellen können. In Kleingruppen aufgeteilt erstellen sie mit unterschiedlichster Technik – vom Handy über den Pocketcamcorder bis zu professioneller Broadcast-Technik – mehrere Kurzdokus zu bestimmten Themen, den Schnitt und die Nachvertonung inklusive.

Dokumentarisches Arbeiten bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich direkt und aktiv mit im Unterricht behandelten oder altersspezifischen Themen intensiv auseinanderzusetzen. Das ungeliebte Lernen wird hier plötzlich spielerisch zur spannenden Recherche für den eigenen kleinen Dokumentarfilm.

Das Thema Urheberrechte und wie man diese Problematik zum Teil mit Creative Commons umgehen kann wird ebenfalls thematisiert.

Die gesamte benötigte Technik wird gestellt, es steht ein umfangreicher Technikpool von Anfänger- bis Profitechnik zur Verfügung. Der Kurs ist begrenzt auf max. 10 Teilnehmer.

Anmeldeschluss: 31. Mai 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
Telefon: 03060988654

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de

zu Google Kalender hinzufügen


Wie man mit Musik & Ton Filme erzählt

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. 24. - 24. Juni 2017, Köln

Bereich: Filme sehen

Einführung mit Filmbeispielen: Wie sprechen wir eigentlich über Musik und Film? Wie kommt beides zusammen, welche Wirkungen kennen wir aus dem eigenen Filmerleben? Vor allem aber: Stimmt es eigentlich, dass Filmmusik „Musik zum Bild“ ist oder ist sie nicht vielmehr ein mächtiger Miterzähler eigener Geltung?

Zentral sind die Übungseinheiten: Stummgeschaltete Kurzfilme aus dem Wettbewerbs-Archiv von SoundTrack_Cologne werden interpretiert und auf ihren Bedarf an Musik & Ton hin analysiert: Was braucht dieser Film, um vollständig zu werden?
Das gemeinsam erarbeitete Vertonungskonzept wird versuchsweise umgesetzt, entweder mit „vorvorhandener“ Musik oder mit selbst hergestellter (erheblich höherer Aufwand!); die Ergebnisse werden besprochen. Anschließend lernen die Teilnehmer*innen mehrere verschiedene professionelle Vertonungen kennen und vergleichen die Lösungswege der Profis mit ihren eigenen Ansätzen.

Anhand vieler Beispiele aus Kurz- & Langfilmen werden verschiedene Möglichkeiten filmmusikalischer Arbeit vorgestellt. Ob Bach & Beethoven, große Sinfonik, minimalistische Elektronik oder Pop- & Rocksongs, ob fantastisches, realistisches oder auch dokumentarisches Kino ...: Die konkreten Beispiele hängen von der konkreten Zusammensetzung des Seminars ab. Für Jugendliche wie Erwachsene soll das Erleben und Ausprobieren im Vordergrund stehen. Didaktische und materialbezogene Fragen zur Unterrichtspraxis können erörtert werden.
Zielgruppe: Jugendliche, Multiplikatoren, Pädagogische Fachkräfte
Referent: Matthias Hornschuh

Anmeldeschluss: 15. Juni 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
Movie Crew Cologne Helmholtzplatz 11 50825 Köln

zu Google Kalender hinzufügen


BJF-Begleitseminar Kinderfilmfest München 2017

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. 30. Juni - 1. Juli 2017, München

Bereich: Filme sehen

Das BJF-Begleitseminar findet nach dem bewährten Veranstaltungsraster (Filme des Kinderfilmprogramms, Diskussionsrunden, Gäste und BJF-Empfang) statt. Für BJF-Mitglieder besteht zudem wieder die (begrenzte!) Möglichkeit einer Gästeakkreditierung.

Das Seminar beginnt mit einer Auftaktveranstaltung am Freitagvormittag und endet mit der Bekanntgabe des Kinderfilm-Publikumspreises am Samstagabend. Nach der Auftaktveranstaltung ist wieder ein kleiner BJF-Empfang vorgesehen zum Austausch und zum Kennenlernen.
Da die Filme und damit auch die thematischen Schwerpunkte der Veranstaltung erst im April 2017 feststehen, lassen sich noch keine konkreten Angaben machen.
BJF-Mitglieder können sich mit formloser Anmeldung beim Seminarleiter Holger Twele bis maximal Ende Mai erneut für eine Gästeakkreditierung bewerben (20.- Euro Anmeldegebühr an den BJF, kostenfrei für Vorstandsmitglieder und Referenten), insoweit das begrenzte Kontingent (25 P.) nicht bereits erschöpft ist und (mit Ausnahme von Erstanmeldungen) die Teilnehmerliste 2016 ausgefüllt worden ist.
Über das genaue Programm und die Modalitäten der Gästeakkreditierung informiert ein Flyer, der gegen Ende April allen eingeschriebenen Teilnehmenden des vergangenen Jahres automatisch zugeht und auch auf der Website des BJF bzw. der LAG Film Bayern abrufbar ist.

Anmeldeschluss: 31. Mai 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
Holger Twele, Wiesbadener Str. 4, 63110 Rodgau, info@holgertwele.de in Koop. mit Katrin Hoffmann (Leiterin Kinderfilmfest München), Int. Münchner Filmwochen GmbH, Sonnenstr. 21, 80331 München und LAG Film Bayern, Ziegelstr. 16, 89407 Dillingen
Telefon: 06106/7728 552

E-Mail:

Internet: www.lag-bayern.bjf.info

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend