Zum Artikel springen
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine August 2015

Sommercamp der Jungen Medienszene

1. - 8. August 2015, Braunlage-Hohegeiß

Bereich: Filme drehen

Im Sommercamp haben junge Filmbegeisterte von 14-27 Jahren die Gelegenheit, mit professioneller Unterstützung ihren eigenen Film zu drehen. Dabei könnt ihr wählen, ob ihr einen Kurzspielfilm, Dokumentarfilm oder ein Musikvideo drehen wollt.

Innerhalb von acht Tagen erhaltet ihr – je nach Wunsch – eine Einführung in die Praxis des Filmgenres und durchlauft dabei alle Phasen der Filmproduktion anhand Eures eigenen Projektes: In der Spielfilm-Gruppe von der Idee und dem Drehbuch über Kamera-, Licht- und Tontechnik bis hin zu Regie und Produktionsleitung und der Arbeit vor der Kamera. In der Dokumentarfilm-Gruppe von der Recherche über die technische Umsetzung des ausgewählten Doku-Themas vor Ort bis hin zu Schnitt und Nachbearbeitung. Bei Musikvideo von Bild- und Tongestaltung sowie Effekten bis zum fertigen Musikclip. Daneben haben die Teilnehmer*innen reichlich Gelegenheit, mit anderen Filmer*innen in entspannter Atmosphäre ihre Ergebnisse anzuschauen und über das Abenteuer Film zu diskutieren. Zum Abschluss des Sommercamps gibt es die Premieren der eigenen Filme in einer besonderen Location. In den letzten Jahren sind schon mehrere Filme vom Sommercamp bei Festivals mit Preisen ausgezeichnet worden.

Weitere Infos, Anmeldung:
LAG Jugend und Film Niedersachsen (Geschäftsstelle), z. Hd. Thomas Kirchberg, Zaltbommler Str. 16, 29664 Walsrode, Telefon: 0551 - 495 697 10, E-Mail: , Internet: www.jungemedienszene.de

zu Google Kalender hinzufügen


Kurzfilmwerkstatt

3. - 7. August 2015, Haus der Medienbildung Ludwigshafen

Bereich: Filme drehen

Eine Woche lang dreht sich alles um die Produktion deines eigenen Kurzfilms. Mit professioneller Anleitung denkst du dir zusammen mit den anderen Teilnehmer*innen die Geschichte aus, schreibst Drehbuch, führst die Kamera, setzt Licht und nimmst den Ton auf.

Drehbuch, Kameraführung, Bildgestaltung, Ton und Licht spielen bei der Produktion eine entscheidende Rolle. Du erhältst eine Grundeinführung in all diese Bereiche und kannst alles selbst ausprobieren. Auch deine schauspielerischen Fähigkeiten sind gefragt. Bei den Dreharbeiten kommt professionelle HD-Technik zum Einsatz, selbst ein Kamerakran steht zur Verfügung. Bei der Postproduktion lernst du, wie der Filmschnitt noch einmal Einfluss auf das Endprodukt nehmen kann und die Geschwindigkeit des Films bestimmt. An einem Zusatztermin nach dem Workshop feiern wir dann offiziell Filmpremiere und du kannst ihn deinen Eltern und Freunden präsentieren. Referent: Benny Wagener, Kameramann

Weitere Infos, Anmeldung:
medien+bildung.com, Katja Mayer, Prinzregentenstraße 48, 67063 Ludwigshafen, Telefon: 0621-9634980, E-Mail:

zu Google Kalender hinzufügen


Film und Musik - Die Wirkung von Bildern und Tönen

14. August 2015, Oberhausen

Bereich: Filme sehen

Die Musik ist ein Gestaltungsmittel, das die Wirkung eines Films entscheidend beeinflusst. Das Seminar gibt einen breiten Überblick über das Zusammenspiel von Musik und Bild im Film.

Im ersten Teil des Seminars gehen wir inhaltlich-analytisch und beispielhaft mit Filmausschnitten der Frage nach der Wirkung von Filmmusik nach. Im praktischen Teil des Seminars probieren wir in Kleingruppen aus, wie sich die Wirkung einer Bildsequenz oder Filmszene verändert, wenn sie mit unterschiedlicher Musik unterlegt wird.

Dieses Seminar ist in vielen Bundesländern als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte anerkannt

Weitere Infos, Anmeldung:
LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V., Arnold Hildebrandt, Emscherstraße 71, 47137 Duisburg, Telefon: 0203 - 41 05 810, Fax: 0203 - 41 05 820, E-Mail: , Internet: www.medienarbeit-nrw.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend