Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine Mai 2017

24. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

2. - 7. Mai 2017, Stuttgart auf dem Boschareal

Das ITFS ist eines der weltweit wichtigsten und größten Animationsfilmfestivals und mit mittlerweile jährlich über 80.000 Besuchern eine feste Komponente der deutschen und internationalen Filmkultur.

Und nicht nur das: Nutzen Sie die Chance, bekannte Filmemacher und junge Talente zu treffen und an zahlreichen Workshops, Informationsveranstaltungen und Präsentationen teilzunehmen.

Im Zentrum des Festivals stehen der künstlerische Animationsfilm und die Förderung junger Talente. Im Rahmen der unterschiedlichen Wettbewerbe werden Preisgelder in Höhe von über 50.000 Euro vergeben.

Weitere Infos/Anmeldung:
Film- und Medienfestival gGmbH Stephanstr. 33 D-70173 Stuttgart
Telefon: +49-(0)711-92546-0

E-Mail:

Internet: www.itfs.de

zu Google Kalender hinzufügen


27. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern

2. - 7. Mai 2017, Schwerin

Das filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern präsentiert in seinem Filmprogramm nationale und internationale Filmkultur und interessiert sich besonders für Stoffe, die in unterschiedlichsten Handschriften eine Auseinandersetzung mit der Lebensrealität führen.

Neben einem Spielfilmwettbewerb und einem Kurzfilmwettbewerb veranstaltet das filmkunstfest M-V auch einen Dokumentarfilmwettbewerb.

Weitere Infos/Anmeldung:
Filmland Mecklenburg-Vorpommern gGmbH Puschkinstraße 44 (RATHAUS) 19055 Schwerin
Telefon: +49 385 551 57 70

E-Mail:

Internet: www.filmkunstfest-mv.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. BJF-Jahrestagung 2017: Ich sehe was was Du nicht siehst

Filme sehen, Filme zeigen

5. - 7. Mai 2017, Wiesbaden-Naurod

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Einmal im Jahr lädt der Bundesverband Jugend und Film e.V. (BJF) Mitglieder und Interes­sierte ein, um bei der Jahrestagung aktuelle Themen zur Kinder- & Jugend­film­kultur zu besprechen und Erfahrungen auszutauschen.

Filme entstehen im Dazwischen – im Raum zwischen zwei Bildern, im Raum zwischen Leinwand und Betrachter*in. Im Zusammenspiel mit unseren individuellen Seh- und Lebenserfahrungen hinterlassen sie dabei unterschied­liche Eindrücke in uns, erzeugen individuelle Gefühls­welten und werfen verschiedene Fragen auf. Jede*r sieht dabei ihren bzw. seinen ganz eigenen Film, entwickelt eigene Sichtweisen und stellt das Gesehene und Erlebte in Bezug zu persönlichen Welt- und Selbst­entwürfen. Mit verschiedenen Schwerpunkten richtet die Tagung den Blick auf das, was wir mit, in und durch Filme se­hen und erleben: Was macht das subjektive Film­erle­ben aus? Wie wirken Filme bei der Herausbildung von Weltentwürfen und Sichtweisen mit? Und was, wie und wo ist Film für Jugendliche heute?

Zur Tagung erwartet der BJF rund 80 Fachkräfte der Jugend- und Kultur­arbeit aus ganz Deutschland, die in Kinder- bzw. Jugend­frei­zeit­ein­rich­tungen und Stadtteilzentren oder als Lehr­kräfte tätig sind, sowie filminteressierte Jugend­liche.

Weitere Infos/Anmeldung:
Bundesverband Jugend und Film e.V., Reinhold T. Schöffel, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt/M.
Telefon: 069-63 127 23

E-Mail:

Internet: jahrestagung.BJF.info

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. BJF-Mitgliederversammlung

im Rahmen der BJF-Jahrestagung

7. Mai 2017, Wiesbaden-Naurod

Am Sonntag, 7. Mai 10:00 Uhr, findet die jährliche (öffentliche) Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. statt, bei der u. a. neue Projekte des Verbandes vorgestellt und diskutiert werden.

Weitere Infos/Anmeldung:
Bundesverband Jugend und Film e.V., Reinhold T. Schöffel, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt/M.
Telefon: 069-63 127 23

E-Mail:

Internet: jahrestagung.BJF.info

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Interkulturelles Lernen mit Film und Kino

Aktuelle Projekte, Konzepte und Praxisbeispiele

19. - 20. Mai 2017, Wiesbaden

Bereich: Filme sehen

Im ersten Teil des Seminars wird ein Überblick über das Seminarthema gegeben. Im zweiten Teil des Seminars wird an Beispielen gezeigt, wie eine Filmveranstaltung geplant und durchgeführt werden kann, die interkulturelles Lernen zum Ziel hat.

Im ersten Teil des Seminars wird ein Überblick über das Seminarthema gegeben: Inwiefern können Film- und Kinoveranstaltungen die Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kulturen ermöglichen? Worauf sollte geachtet werden, wenn Filmveranstaltungen dazu beitragen sollen, Interesse und Wissen über die eigene Kultur und die anderer zu fördern? Welche geeigneten Filme gibt es in welchen Sprachversionen? Oder ist die Arbeit mit Kurzfilmen ohne Dialog empfehlenswerter? Welche Ansätze & Projekte gibt es, in denen bpsw. geflüchtete Menschen uns „ihre“ Filme zeigen?
Im zweiten Teil des Seminars wird am Beispiel von „Deine Schönheit ist nichts wert“ von Hüseyin Tabak und einer Auswahl von Kurzfilmen ohne Dialog exemplarisch gezeigt, wie eine Filmveranstaltung geplant und durchgeführt werden kann, die interkulturelles Lernen und die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen zum Ziel hat. Und die Filme dennoch als Kunstwerke behandelt und erleben lässt.

Anmeldeschluss: 5. Mai 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
Medienzentrum Wiesbaden e.V. Hochstättenstr. 6 – 1 65183 Wiesbaden
Telefon: 0611-1665843

E-Mail:

Internet: www.medienzentrum-wiesbaden.de

zu Google Kalender hinzufügen


17. Japanisches Filmfestival Nippon Connection

23. - 28. Mai 2017, Frankfurt

Das 17. Japanische Filmfestival Nippon Connection findet vom 23. bis 28. Mai 2017 in Frankfurt am Main statt.

An sechs Festivaltagen präsentiert das weltweit größte Festival für japanischen Film wieder über 100 Kurz- und Langfilme aus Japan, darunter zahlreiche Deutschland-, Europa- und Weltpremieren. Independent-Filme sind genauso vertreten wie Blockbuster, Animes und Dokumentarfilme. Zahlreiche Filmemacher und Kulturschaffende aus Japan werden persönlich zu Gast sein und ihre Werke vorstellen.

Das Rahmenprogramm steht dem Filmprogramm in seiner Vielfalt in nichts nach: Workshops, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Performances, Ausstellungen und ein japanischer Markt mit leckerem Essen…

Weitere Infos/Anmeldung:
Nippon Connection e.V. c/o AStA Mertonstr. 26-28 60325 Frankfurt
Telefon: +49 (0)69 798 22 986

E-Mail:

Internet: www.nipponconnection.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend