Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine Juli 2017

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Sommercamp der jungen Medienszene

8. - 15. Juli 2017, Braunlage / Hohegeis

Bereich: Filme drehen

Acht Tage Filmpraxis: In kleinen Teams durchlaufen die Teilnehmer*innen alle Phasen der Filmproduktion: Von der Ideen zum Drehbuch über Kamera, von Licht- und Tontechnik bis hin zur Regie und Produktionsleitung und Schnitt, Nachbearbeitung und Präsentation.

Im Sommercamp bekommen junge Filmbegeisterte von 14-27 Jahren die Gelegenheit, mit professioneller Unterstützung ihren eigenen Kurzspiel- oder Dokumentarfilm oder ein Musikvideo zu drehen. Innerhalb von acht Tagen erhaltet ihr – je nach Wunsch – eine Einführung in die Praxis des Filmgenres und durchlauft dabei alle Phasen der Filmproduktion anhand Eures eigenen Projektes:

- In der Spielfilm-Gruppe von der Idee und dem Drehbuch über Kamera-, Licht- und Tontechnik bis hin zu Regie und Produktionsleitung und der Arbeit vor der Kamera.
- In der Dokumentarfilm-Gruppe von der Recherche über die technische Umsetzung des ausgewählten Doku-Themas vor Ort bis hin zu Schnitt und Nachbearbeitung.
- Bei Musikvideo von Bild- und Tongestaltung sowie Effekten bis zum fertigen Musikclip.

Daneben haben die Teilnehmer*innen reichlich Gelegenheit, mit anderen Filmer*innen in entspannter Atmosphäre ihre Ergebnisse anzuschauen und über das Abenteuer Film zu diskutieren. Zum Abschluss des Sommercamps gibt es die Premieren der eigenen Filme in einer besonderen Location. In den letzten Jahren sind schon mehrere Filme vom Sommercamp bei Festivals mit Preisen ausgezeichnet worden.

Anmeldeschluss: 30. Juni 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. Lohstraße 45 A 49074 Osnabrück
Telefon: 0551 4886768

E-Mail:

Internet: www.junge-medienszene.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Shorts at Moonlight 2017

12. - 30. Juli 2017, In Burgen, Schlössern und Parks der Region Frankfurt Rhein-Main

Shorts at Moonlight ist für sein stimmungsvolles Ambiente bekannt. Gezeigt werden Kurzfilme mit einer Länge von 2-29 Minuten. Das Programm wechselt täglich und hat für jeden etwas zu bieten - vom Thriller über die Komödie bis hin zum Animationsfilm.

Einlass ist ab 19:30 Uhr und die Filme beginnen ab Einbruch der Dunkelheit. Gegen Kälte und Nässe sind die Veranstalter bestens gerüstet: Decken sowie Regencapes stehen kostenfrei bereit; notfalls wird die Vorstellung in das Filmzelt verlegt.

Eine Einzelkarte kostet 10 Euro.

Karten gibt es unter: www.kurzfilmfestival.de

Weitere Infos/Anmeldung:
Shorts at Moonlight e.V. Wingertstr. 1a 65719 Hofheim
Telefon: 0178 - 17 57 188

E-Mail:

Internet: www.shortsatmoonlight.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. filmcamp_017 - 34. video/film tage

27. - 30. Juli 2017, Mainz

Bereich: Filme drehen

4 Tage, 7 Workshops: Filme drehen mit Profis. Für junge FilmemacherInnen und für MedienpädagogInnen, für SchülerInnen und StudentInnen die Möglichkeit, sich auszuprobieren und mit Profis zusammen zu arbeiten, an die man sonst nur schwer herankommt.

filmcamp_017
34. video/film tage 2017

4 Tage, 7 Workshops: Filme drehen mit Profis. In enger Zusammenarbeit arbeiten wir gemeinsam an Ideen, machen und mit der hochwertigen Technik vertraut und arbeiten miteinander an der Umsetzung von kleinen Filmprojekten. Für junge FilmemacherInnen und für MedienpädagogInnen, für SchülerInnen und StudentInnen die geniale Möglichkeit, sich und ihre Ideen auszuprobieren und mit Profis zusammen zu arbeiten, an die man sonst nur schwer herankommt.

Leistungen und TeilnehmerInnenbeitrag Euro 110,00 (Euro 80,00 ermäßigt)
- Verpflegung
- Betreuung
- Teilnahme an den Workshops
- Techniknutzung
- Raumnutzung
- Unterkunft

Anmeldeschluss: 3. Juli 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V. Petersstraße 3 55116 Mainz
Telefon: 06131.143840

E-Mail:

Internet: www.videofilmtage.de

zu Google Kalender hinzufügen


11. Internationales Fünf Seen Filmfestival

27. Juli - 5. August 2017, gelegene Ortschaften an die fünf oberbayrischen Seen Starnberger See

Fünf Seen Filmfestival: Anziehungspunkt für Tausende und Markenzeichen über die Region hinaus. Seit 2006 Jahren findet Ende Juli / Anfang August das Fünf Seen Filmfestival in einer der schönsten Gegenden Deutschlands im Fünfseenland südlich von München statt.

Schwerpunkt sind die Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus aller Welt mit Fokus auf Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol, die Förderung des Filmnachwuchses und die Verankerung heutiger Filme in der Filmgeschichte (Retrospektive) und in der Gesellschaft (Horizonte).

Innerhalb kürzester Zeit hat sich das FSFF zu einem der größten und renommiertesten Filmfestivals in Süddeutschland entwickelt und findet auf 17 Leinwänden in den Spielstätten Starnberg, Gauting, Herrsching, Schloss Seefeld, Weßling, Wörthsee und Landsberg statt.

Im Jahr 2016 kamen zu den über 330 Vorstellungen 20.000 Besucher. Das FSFF verdankt seine große Beliebtheit der ausgezeichneten Filmauswahl, der persönlichen Atmosphäre, der traumhaften Landschaft und der großflächigen Medienberichterstattung.

Gäste des Festivals waren bisher u. a.: Michael Ballhaus, Oliver Berben, Senta Berger, Fred Breinersdorfer, Henriette Confurius, Doris Dörrie, Hannelore Elsner, Aleksej Fedorchenko, Heino Ferch, Florian David Fitz, Friðrik Þór Friðriksson, Veith von Fürstenberg, Martina Gedeck, Dominik Graf, Klaus Händl, Corinna Harfouch, Micheil Kalatosischwili, Wolfgang Kohlhaase, Nicolette Krebitz, Thomas Kronthaler, Dani Levy, Oscar-Preisträgerin Caroline Link, Karl Markovics, Gordian Maugg, Armin Mueller-Stahl, Hanns-Christian Müller, Rosa von Praunheim, Edgar Reitz, Arash Riad, Giulio Ricciarelli, Marcus H. Rosenmüller, Marianne Sägebrecht, Peter Schamoni, Sebastian Schipper, Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff, Gisela Schneeberger, Edgar Selge, Götz Spielmann, Hans Steinbichler, Ulrich Tukur, Tom Tykwer, Michael Verhoeven, Bertram Verhaag, Neele Vollmar, Konstantin Wecker, Wim Wenders, Ronald Zehfeld

Anmeldeschluss: 31. März 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
Matthias Helwig Fünf Seen Filmfestival GmbH Geschäftsführer: Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching
Telefon: 08105-278825

E-Mail:

Internet: www.fsff.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend