Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine Januar 2018

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmgestaltung mit dem Tablet

16. Januar 2018, Medienzentrum der Stadt Hamm

Filmgestaltung mit dem TabletMit Smartphones und Tablets lassen sich tolle Filme drehen. Viele Apps erweitern die Möglichkeiten der Filmproduktion. Ob Lichteffekte, Slowmo, Greenscreen, Animierte Sequenzen oder Farb- und Stilisierungsfilter – das Angebot ist riesig.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden, wie man auch mit dem Smartphone und Tablet ansehnliche Filme produzieren kann. Neben unterschiedlichen Programmen zum Erstellen der (animierten) Filme, dem Schnitt und Finalisieren sowie Apps für einzelne Effekte kann verschiedenes Zubehör ausprobiert werden. Gemeinsam werden kleine Sequenzen erstellt, bei denen das Ausprobieren der technischen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. „Analoge“ Gestaltungsmöglichkeiten für Filter und Effekte werden ebenfalls präsentiert und laden zum Ausprobieren und Selbstmachen ein.

Anmeldeschluss: 10. Januar 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
Arnold Hildebrandt
Telefon: 0203-4105812

E-Mail:

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Wie geht Kinderkino?

Kinderfilme auf dem Prüfstand

18. - 21. Januar 2018, IBJ Scheersberg

Bereich: Filme sehen

Wie geht Kinderkino?Kinderkino ist, besondere Filme auszuwählen, zu zeigen und begleitende Aktionen durchzuführen. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende lernen, erfolgreiche Kinderkino- und Jugendkinoveranstaltungen auch ohne Kinosaal durchzuführen. Kinderkino-Macher*innen, egal ob neu oder schon mit Erfahrung, sichten zahlreiche Filme für ihre nächste Spielsaison.

Unter Anleitung langjähriger Kinderkino-Macher*innen planen und organisieren Sie eine Kinderkinoveranstaltung. Bei der Durchführung am Samstag können Sie das Erlernte direkt in die Praxis umsetzen.

Sie erfahren alles Wichtige zur Vertiefung des Filmthemas, zu begleitenden Aktionen, zu rechtlichen Voraussetzungen und zu Bezugsquellen geeigneter Filme. Die Methoden lassen sich leicht abgewandelt auch für Jugendkinoveranstaltungen nutzen.

In der Reihe „Kinderfilme auf dem Prüfstand“ sichten Sie eine Vielzahl von Filmen und überprüfen im Gespräch deren Eignung für den Einsatz. Impulsreferate und Diskussionen zu einem Schwerpunktthema zeigen Ihnen neue Perspektiven auf die Möglichkeiten der Kinderfilmarbeit.

Zielgruppe:

Seminar für Multiplikator*innen der außerschulischen und schulischen Bildung, Interessierte der pädagogischen Filmarbeit sowie Studierende und Auszubildende für pädagogische Berufe.

Organisation und Mitwirkung:

Felix Arnold, Prof. Klaus-Ove Kahrmann, Katharina Krüger, Ingo Mertins, Jörn von Spreckelsen und Uli Tondorf

Preise:

Studierende im Mehrbettzimmer 99,- €
Teilnehmende im Doppelzimmer 140,- €
Teilnehmende im Einzelzimmer 180,- €
Diese Preise sind Komplettpreise und beinhalten Teilnahme, Materialien, Unterkunft und Vollverpflegung. Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Inhalt:

Bei Fragen zum Inhalt des Seminars wenden Sie sich bitte an Katharina Krüger: krueger@jugendundfilm.de
Um die aktuellsten Filme zeigen zu können, stellen wir das endgültige Programm erst Ende des Jahres zusammen.

Anmeldeschluss: 11. Januar 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
IBJ Scheersberg c/o Ingo Mertins Scheersberg 2 24972 Steinbergkirche

E-Mail:

Internet: www.jugendundfilm.de/cms/2017/09/25/kinderfilme-auf-dem-pruefstand-wie-geht-kinderkino/

zu Google Kalender hinzufügen


39. Filmfestival Max Ophüls Preis

22. - 28. Januar 2018, Saarbrücken

Filmfestival Max Ophüls PreisDas Saarbrücker Filmfestival Max Ophüls Preis engagiert sich seit über 35 Jahren für den jungen deutschsprachigen Film.

Es versteht sich als wichtigstes Forum für die Förderung neuer Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

1980 begründete Albrecht Stuby das Filmfestival Max Ophüls Preis. Damals startete das Festival mit 700 Zuschauern. Bis heute sind das Publikum und die Anzahl der eingereichten Filme stets gewachsen. Der Namensgeber Max Ophüls (06.05.1902 - 26.03.1957) gilt als einer der großen europäischen Regisseure des 20. Jahrhunderts.

Weitere Infos/Anmeldung:
Filmfestival Max Ophüls Preis Mainzer Straße 8c 66111 Saarbrücken
Telefon: 0049 (0)681- 906890

E-Mail:

Internet: www.max-ophuels-preis.de

zu Google Kalender hinzufügen


28. Bamberger Kurzfilmtage

22. - 28. Januar 2018, Bamberg

Bamberger KurzfilmtageDie Bamberger Kurzfilmtage sind ein jährlich stattfindendes Festival des deutschsprachigen Kurzfilms mit Wettbewerbsproduktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol. Gezeigt werden Kurzspielfilme, Dokumentarfilme, Animationsfilme, Experimentalfilme und Kinderfilme. Träger und Veranstalter des Festivals ist der gemeinnützige Verein Bamberger Kurzfilmtage e.V.

Anmeldeschluss: 15. September 2017

Weitere Infos/Anmeldung:
Bamberger Kurzfilmtage e.V. Obere Königstraße 15 96052 Bamberg
Telefon: 0951-2097858

E-Mail:

Internet: www.bambergerkurzfilmtage.de

zu Google Kalender hinzufügen


Transmediale 2018

31. Januar - 4. Februar 2018, Haus der Kulturen der Welt - Berlin

Die "transmediale" ist ein internationales Festival für die Kunst und Kultur der digitalen Medien und umfasst eine große Ausstellung für Medienkunst. Das Festival präsentiert neueste künstlerische Arbeiten mit Video, Internet, CD-ROM und interaktiven Technologien. Als internationaler Treffpunkt für die junge, kreative Szene und Schaufenster für alle, die sich für Kunst und innovative Kultur interessieren, stellt die "transmediale" virulente Fragen über die kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung digitaler Medien.

Weitere Infos/Anmeldung:
- transmediale office - Klosterstraße 68 D - 10179 Berlin
Telefon: 00 49 (0)30 24 74 97 61

E-Mail:

Internet: www.transmediale.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend