Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine April 2018

41. Grenzland-Filmtage

5. - 8. April 2018, Selb

Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern.

Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.

Weitere Infos/Anmeldung:
Verein zur Förderung grenzüberschreitender Film- und Kinokultur e.V., Lessingstraße 8, 95100 Selb
Telefon: 09287/8006588

E-Mail:

Internet: www.grenzlandfilmtage-selb.de

zu Google Kalender hinzufügen


14. achtung berlin - new berlin film award

11. - 14. April 2018, Berlin

Made in Berlin-Brandenburg, Wettbewerb und Herzstück des Festivals, versammelt eine Auswahl abendfüllender Spiel- und Dokumentarfilme sowie mittellange und kurze Filme.

Das Filmfestival achtung berlin – new berlin film award präsentiert aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme, die entweder ganz oder teilweise von einer Berliner oder Brandenburger Filmproduktion realisiert wurden und/oder einen thematischen Bezug zu Berlin aufweisen. Die Vorführung der Filme wird begleitet von Filmgesprächen mit Autoren, Regisseuren, Produzenten und Verleihern, die über ihre Produktionsstrategien informieren.

Anmeldeschluss: 15. Dezember 2016

Weitere Infos/Anmeldung:
achtung berlin e. V. Veteranenstraße 21 10119 Berlin
Telefon: 49 (0) 177 6139180

E-Mail:

Internet: www.achtungberlin.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Sichtungsveranstaltung neue Kinderfilme beim BJF

Praxisseminar

14. April 2018, Freiburg

Bereich: Filme sehen

Neue Kinderfilme im Verleih des BJF werden gemeinsam gesichtet, besprochen und bewertet.

Um Erfahrungsaustausch und Projektvorstellungen der filmpädagogischen Veranstalter geht es diesem Seminar der Mitglieder der LAG BJF Baden-Württemberg von 10 bis 18 Uhr im Kommunalen Kino Freiburg. Neue Kinderfilme im Verleih des BJF werden gemeinsam gesichtet, besprochen und bewertet. In der anschließenden Filmreflexion entwickeln die Teilnehmenden Ideen für Filmgespräche, Spiel- und Begleitaktionen. Neben Vorführungen im Kinosaal des Kommunalen Kinos Freiburg bestehen Möglichkeiten zur individuellen Sichtung.
Aktuelle eigene Projekte können von den Teilnehmenden vorgestellt werden und allgemeine Informationen zur Arbeit und den Angeboten des BJF werden gegeben.

Dieses Seminar ist auch ein Einstieg für alle, die sich für Kinderfilme interessieren oder Kinderfilm-Veranstaltungen organisieren wollen.

in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Kinderfilmring

Ort: Kommunales Kino Freiburg
Alter Wiehrebahnhof
Urachstraße 40
79102 Freiburg i.Br.

Teilnahmebeitrag inkl. Imbiss und Getränke: 10.- €

Weitere Infos/Anmeldung:
Kommunales Kino Freiburg, Johanna Metzler
Telefon: Tel. 0761 459 80023

E-Mail:

Internet: www.bjf.info

zu Google Kalender hinzufügen


29. Filmfest Dresden

17. - 22. April 2018, Dresden

Das FILMFEST DRESDEN wurde 1989 noch vor der politischen Wende gegründet. Es widmet sich dem Kurzfilm in all seinen Facetten und gilt heute als eines der wichtigsten Festivals des Genres in Deutschland. Mit Preisen im Wert von mehr als 60.000 Euro gehört das FILMFEST DRESDEN außerdem zu den höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa.

Seit seinen Anfängen als Forum für verbotene und selten gezeigte Spielfilme hat sich das FILMFEST DRESDEN zu einem international fest positionierten Festival für Kurzfilm entwickelt. Die lange Tradition der Animation in Dresden durch das ehemalige Trickfilmstudio der DEFA war ausschlaggebend für die Einführung von Wettbewerben für Kurzspiel- und Animationsfilme. Der Internationale Wettbewerb des Festivals existiert seit 1992. 1998 folgte die Etablierung eines eigenen Nationalen Wettbewerbs, in dem seit 2004 der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis der sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst vergeben wird. 2013 feierte das Festival unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsminister Bernd Neumann sein 25. Jubiläum.

Weitere Infos/Anmeldung:
Filmfest Dresden Alaunstr. 62 01099 Dresden
Telefon: 0049 (0)351- 829470

E-Mail:

Internet: www.filmfest-dresden.de

zu Google Kalender hinzufügen


17. goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films

18. - 24. April 2018, Wiesbaden

Jährlich im April verwandelt goEast die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden zu einem der international wichtigsten Schauplätze für das Kino aus Mittel- und Osteuropa.

Dabei adressieren die rund 140 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die sich über sieben Festivaltage und ebenso viele Sektionen verteilen, FachbesucherInnen und heimisches Kinopublikum gleichermaßen. goEast hat sich als Projekt des Deutschen Filminstituts der Aufgabe verschrieben, „tief im Westen“ die Vielfalt und den Reichtum des mittel- und osteuropäischen Kinos stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken – denn im regulären Kinobetrieb sind mittel- und osteuropäische Filme trotz großer Achtungserfolge auf internationalen Festivals unterrepräsentiert.



goEast versteht sich als Brückenbauer auf zahlreichen Ebenen: Handverlesene Programme schlagen den Bogen von aktuellen filmischen Positionen zu filmhistorischen Raritäten, vom Experiment zum Arthouse und Mainstream made in Mittel- und Osteuropa. Das Festival begreift seine Arbeit stets im Kontext differenzierter gesellschaftspolitischer, filmästhetischer und filmtheoretischer Debatten. goEast fungiert als Dialogforum zwischen Ost und West, aber auch als Akteur und Multiplikator kreativer Interaktion: Panels und Workshops, Vorträge und Filmgespräche, Kooperationen mit anderen kulturellen und gesellschaftlichen Institutionen zeugen davon. Insbesondere der Branchennachwuchs soll von goEast profitieren: Zahlreiche Vernetzungs-, Austausch- und Weiterbildungsangebote werden im Rahmen des East-West Talent Labs und der Programme Young Filmmakers for Peace und OPPOSE OTHERING! gemacht.

Weitere Infos/Anmeldung:
Deutsches Filminstitut, goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films, Festivalbüro Wiesbaden, Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 236 84 30

E-Mail:

Internet: www.filmfestival-goEast.de

zu Google Kalender hinzufügen


31. European Media Art Festival Osnabrück

18. - 22. April 2018, Osnabrück

Das EMAF zählt zu den bedeutendsten Foren der internationalen Medienkunst. Als Treffpunkt für Künstler, Kuratoren, Verleiher, Galeristen und Fachpublikum prägt es entscheidend die Thematik, Ästhetik und Zukunft der medialen Kunst.

Das Festival bietet jährlich einen aktuellen und historischen Überblick mit Experimentalfilmen, Installationen, Performances, digitalen Formaten und hybriden Formen. Dabei reicht das inhaltliche Spektrum von persönlichen und politischen Themen oder gestalterischen Experimenten bis zu provokanten Aussagen aus dem Spannungsfeld Medienkunst – Gesellschaft.

Das Festival versteht sich als Ort des Experiments und als Labor, in dem Ungewöhnliches, Versuche und Wagnisse entstehen und präsentiert werden.

Weitere Infos/Anmeldung:
European Media Art Festival, eine Veranstaltung des Experimentalfilm Workshop e.V. Lohstraße 45a D-49074 Osnabrück
Telefon: +49-541-21658

E-Mail:

Internet: www.emaf.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. BJF Jahrestagung 2018: Kulturelle Filmarbeit erfolgreich gestalten

Beispiele aus der Praxis, Perspektiven für die Zukunft

20. - 22. April 2018, Wiesbaden-Naurod, Wilhelm-Kempf-Haus

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

BJF Jahrestagung 2018: Kulturelle Filmarbeit erfolgreich gestaltenAktuelle Kinder- und Jugendfilme, Referate, Workshops und Diskussionen stehen auf dem Programm der BJF-Jahrestagung – wie gewohnt im beliebten Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod.

Auch wenn mobile Endgeräte und VoD-Plattformen der klassischen Filmvorführung Konkurrenz machen, so haben Film und Kino nach wie vor einen bedeutenden Platz in der Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Allein mit den Filmen des BJF finden jährlich an mehr als 1.000 Orten rund 7.000 nichtgewerbliche Filmveranstaltungen statt, an denen schätzungsweise 200.000 Kinder und Jugendliche teilnehmen. Im Austausch mit lokalen und regionalen Initiativen richtet die Tagung den Blick auf die aktuellen Herausforderungen und Bedürfnisse in der kulturellen Kinder- und Jugendfilmarbeit und entwickelt gemeinsam mit Jugendlichen und Fachkräften der Jugendarbeit mögliche Zukunftsperspektiven.

Weitere Infos/Anmeldung:
Bundesverband Jugend und Film e.V., Reinhold T. Schöffel, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt/M.
Telefon: 069-63 127 23

E-Mail:

Internet: jahrestagung.BJF.info

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. BJF-Mitgliederversammlung

im Rahmen der BJF-Jahrestagung

22. April 2018, Wiesbaden-Naurod

Am Sonntag, 22. April 10:00 Uhr, findet die jährliche (öffentliche) Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. statt, bei der u. a. neue Projekte des Verbandes vorgestellt und diskutiert werden.

Weitere Infos/Anmeldung:
Bundesverband Jugend und Film e.V., Reinhold T. Schöffel, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt/M.
Telefon: 069-631 27 23

E-Mail:

Internet: jahrestagung.BJF.info

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Internationales BJF-Seminar zum jungen deutschen und litauischen Kurzfilm

26. - 29. April 2018, Rostock

Bereich: Filme drehen

im FiSH 2018 as Filmfestival im StadtHafen Rostock zum jungen deutschen Kurzfilm.

Jährlich zeigt FiSH ein Nachwuchs-Filmprogramm eines Ostee-Gastlandes und bietet so die Gelegenheit, Eigenheiten und Gemeinsamkeiten junger Filmkulturen zu entdecken. In 2018 ist die junge litauische Filmszene eingeladen, ihre besten Kurzfilme vorzustellen. Im Seminar diskutieren ca. 25 Teilnehmende aus u.a. Deutschland, Litauen und Polen neue litauische und deutsche Nachwuchsfilme. Teilnehmende sind jugendliche Filmschaffende aus beiden Ländern, aber auch interessierte Cineast*innen und Multiplikator*innen der Filmarbeit. Film als junge Ausdrucks- und Kunstform im Europa der Regionen steht im Mittelpunkt des Festivals wie des Seminars. Das Seminar regt zum Dialog an, über Film als modernes Ausdrucks- und Stilmittel, und die Themen, die er behandelt. Das Seminar bietet zu ausgewählten Filmen Gespräche mit Kurator*innen, Juror*innen und den Filmschaffenden selbst an. Darüber auch den Austausch der jungen Filmszene untereinander und zur Nachwuchsförderung in ihren Ländern. Sprachkenntnisse in Englisch erforderlich.

Anmeldeschluss: 31. März 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
Institut für neue Medien gGmbH - Filmfestival im StadtHafen FiSH Friedrichstraße 23 18057 Rostock
Telefon: 0381 203540

E-Mail:

Internet: www.fish-rostock.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Dreh deinen eigenen Kurzfilm!

für Kinder und Jugendliche

26. - 30. April 2018, Berlin

Bereich: Filme sehen

Im Laufe der 5 Tage lernen die Teilnehmenden alles, was für eine professionelle Filmproduktion nötig ist: von der Ideenfindung und das Drehbuchschreiben über den Umgang mit der Technik bis zum Schnitt und der Veröffentlichung auf YouTube.

Zu Beginn wird das bewusste Sehen der Teilnehmenden gefördert und die Vorgehensweise der Erzählstruktur eines Films anhand von Filmbeispielen erläutert. Im Anschluss lernen die Teilnehmenden die Grundlagen des Filmhandwerks (Berufe am Set, individuelle Aufgabenbereiche im Team, Fachausdrücke) und den Umgang mit der Technik. Sie gestalten aus ihren Ideen ein Drehbuch und planen den Ablauf des/der Drehtage. An den Drehtagen verfilmen sie ihre eigene Geschichte: Sie schauspielen, machen Kamera, Ton, Ausstattung und was sonst noch alles dazu gehört. Dank professioneller Unterstützung lernen sie die Grundlagen des Schauspielens, des Regieführens und der Arbeit mit der Kamera. ?Zu guter Letzt schneiden die Teilnehmenden den Kurzfilm, wählen den Soundtrack und Geräusche aus und erstellen Vor- und Abspann.

Anmeldeschluss: 10. April 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
kijufi Am Sudhaus 2, 12053 Berlin
Telefon: 030-609 51 369

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Wirklichkeiten gestalten III

Games, Film und digitale Medien in der kulturellen Bildung

28. - 29. April 2018, WolfenbüttelBundesakademie für Kulturelle Bildung

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. möchte im Spannungsfeld von Games, Film und unterschiedlichen Wahrnehmungen neue Impulse für die Medienarbeit mit Jugendlichen geben.

Wirklichkeiten gestalten III
Games, Film und digitale Medien in der Kulturellen Bildung

Für junge Menschen sind Filme und Games in ihren vielfältigen Erscheinungs- und Anwendungsformen selbstverständliche Alltagsmedien. Sie bieten ihnen reichhaltige Ausdrucksmöglichkeiten, mit denen sie auch auf ihre Wünsche, Interessen und Vorstellungen über ein gesellschaftliches Miteinander aufmerksam machen können.
Das Fachtreffen widmet sich in Vorträgen und Workshops der Frage, wie sich aus den Mediennutzungsgewohnheiten von Jugendlichen innovative Methoden und Formate für die kulturelle Bildung entwickeln lassen. Wie können Filme und Games für einen partizipativen, kreativen und gesellschaftlich relevanten Bildungsprozess genutzt werden?

In Workshops vermitteln ReferentInnen anwedungsbezogeners Know How für die Medienarbeit mit Jugendlichen. Vorträge von ExpertInnen aus dem Bereich der Games Studies ergänzen das Programm.

Angesprochen zur Teilnahme sind alle am Thema Interessierten, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Teilnahmebetrag: 120,00 € / ermäßigt 95,00 €. Darin enthalten sind: 1 Übernachtung, 3 Mahlzeiten.


Anmeldeschluss: 20. März 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film NIedersachsen e.V. Lohstraße 45a 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 6806766

E-Mail:

Internet: www.lag-jugend-und-film.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend