Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine November 2018

doxs! – dokumentarfilme für kinder und jugendliche

5. - 11. November 2018, Duisburg

doxs! – dokumentarfilme für kinder und jugendlicheDie Gründung von doxs! im Jahr 2002 war Ergebnis eines leicht neidischen Schielens auf das Eldorado des Kinderdokumentarfilms: die Niederlande.

Dort wurde schon seit Jahren erfolgreich ein Wettbewerb ausgerichtet, der die Produktionslandschaft deutlich aufmischte. Dokumentarische Filmkultur für die nächste Generation, politisch mutig und ästhetisch fantasievoll.

Siebzehn Jahre später sind die Rahmenbedingungen der Produktion und Rezeption von bewegten Bildern kaum wiederzuerkennen. Digitalisierung und soziale Netzwerkkommunikation erfinden neue mediale Spielregeln. Intelligente Partizipationsformen sind die Kunst der Stunde. doxs! entwickelt Pilotprojekte zur Filmbildung und frische kollaborative Produktionsansätze in der Zusammenarbeit mit jungen Zielgruppen. Prüft Neues, reagiert auf Aktuelles, ohne das Bewährte vorschnell über Bord zu werfen.

Während besorgte Stimmen das Fernsehen und die Leinwand für tot erklären, sucht doxs! mit kreativen Allianzen den Blick nach vorne. Ob mit dem WDR, ZDF/3sat oder Deutschlandfunk Kultur – eine lebendige Medienkultur für junge Menschen ist möglich. Und trifft einen Nerv: Die kritische und unmittelbare Auseinandersetzung mit Bildern der Welt ist kein Auslaufmodell und mehr als eine medienpädagogische Pflichtübung. Kinder und Jugendliche entdecken bei doxs! die Lust am Schauen und die Begeisterung am Austausch darüber. Mit Ästhetiken, die aus der Reihe tanzen und Erzählungen, die die Perspektive wechseln. Mit Angeboten, die das Publikum mit einbeziehen und zum Akteur und Ideengeber machen.

Internet: /www.do-xs.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmproduktion - Planung und Kostenkalkulation

9. - 11. November 2018, Wismar

Bereich: Filme sehen

Dieser Workshop soll Euch helfen für euren Film eine Kostenkalkulation aufzustellen. Er wird euch Anhaltspunkte liefern, um schon ab dem Prozess der Stoffentwicklung einen Blick für die zu erwartenden Kosten zu bekommen. Eigene Projekte sind willkommen.

Die Organisation und Finanzierung von Filmproduktionen stellt nicht nur großen Produzenten vor Herausforderungen – es beginnt schon mit der Low-Budget-Filmproduktion. Im Seminar werden die sechs großen Phasen der Filmproduktion vermittelt. Das zu vermittelnde Know-How für Produktionsabläufe und -organisation erstreckt sich von der Stoffentwicklung bis zur Nachkalkulation. Neben der theoretischen Grundlagenvermittlung wird anhand von Beispielübungen praktisch gearbeitet. Zur Diskussion gestellte eigene Filmprojekte der Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Themen:
o Grundlagen der sechs großen Phasen der Filmprojektorganisation
o Finanzierungsmöglichkeiten, Sponsoring, Förderanträge (Wie und Wo?)
o Kostenkalkulation für Ausgabenplanung, Abrechnungsgrundlagen
o Verantwortungsbereiche im Projektmanagement
o Rechtsgrundlagen für Verträge, Filmbilder und Musik
o theoretisches und praktisches Arbeiten anhand von Beispielen

Es werden keine Voraussetzungen benötigt. Die Zielgruppe des Workshops sind junge Leute, Filmemacher und Interessierte, die in ihrer Arbeitsweise professioneller werden möchten.
(Altersgruppe ca. 16-25 Jahre)

Anmeldeschluss: 1. November 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
Hochschule Wismar, JMMV, andere Medienwerkstätten M-V Filmbüro MV, in Wismar (M-V)
Telefon: 03841618400

E-Mail:

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Begleiseminar 17. Uelzener Filmtage 2017

16. - 18. November 2018, Uelzen

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Begleitseminar im Rahmen der 17. Uelzener Filmtage. Für Jugendliche im Alter von 14 - 25 Jahren.

Das Begleitseminar ermöglicht jungen NachwuchsfilmermacherInnen einen Einblick in die aktuellen Produktionen von Gleichaltrigen zu bekommen. Das Sichten der Wettbewerbsbeiträge der Uelzener Filmtage 2018 mit den anschließenden Gesprächsrunden laden zu einer anregenden Kommunikation ein. Verschiedene Workshops zu filmischen Themen vertiefen die Kenntnisse der TeilnehmerInnen. Die Preisverleihung der "Uelzener Filmrolle" schließen das intensive Wochenende ab.

Anmeldeschluss: 1. November 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. - Holger Tepe Lohstraße 45a 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 5806766

E-Mail:

Internet: www.lag-jugend-und-film.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Bücher lesen - Filme lesen

Inszenierte Kinder- und Jugendliteratur in einem anderen Medium

23. - 25. November 2018, Mülheim / Ruhr

Filmadaptionen von Kinder- und Jugendromanen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und stellen einen bedeutenden Anteil der Filme, die jährlich für Kinder und Jugendliche ins Kino kommen. Einerseits erreichen sie aufgrund der Popularität der Vorlagen schnell ein vergleichsweise großes Publikum, andererseits aber sind die Erwartungshaltungen auch hoch: Wird die Adaption dem Buch gerecht? Kann der Film neben dem Buch bestehen? Bietet er eine neue Sichtweise auf Bekanntes an – oder „klebt“ er an der Struktur der Vorlage? Und natürlich auch: Kann es dem Film gelingen, Interesse für die Buchvorlage zu wecken?

Mit all diesen Fragen werden wir uns im Laufe der Tagung beschäftigen und dabei immer wieder den Bogen schlagen zwischen Wort, Bild und Ton und insbesondere den Prozess der „Verfilmung“ als Übersetzungsleistung in den Blick nehmen. Die Tagung beginnt mit einem Überblick über die Bedeutung von Literaturadaptionen im Segment des Kinder- und Jugendfilms und stellt filmische Stilmittel sowie deren mögliche Wirkungsweisen vor. Methodische Zugänge zeigen auf, wie mit Literaturadaptionen in der pädagogischen Praxis gearbeitet werden kann – und drei Workshops vertiefen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Adressatengruppen, wie auf kreative Art ein Brückenschlag zwischen Literatur und Film hergestellt werden kann. Kritische Thesen zur Dominanz der Literaturadaptionen ergänzen das Programm ebenso wie Begegnungen mit Filmschaffenden, die einen Einblick in ihre Arbeit geben und praktisch vor Augen führen, wie aus Wörtern Bilder werden.

Weitere Infos/Anmeldung:
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V., Frau Carolin Farbmacher, Steinerstraße 15, Haus B, 81369 München
Telefon: (0 89) 45 80 80 89

E-Mail:

Internet: www.jugendliteratur.org/veranstaltung-309-seminar_buecher_lesen___f.html

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend