Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Drehbuchschreiben für junge Erwachsene

Das Drehbuch als Fundament für einen gelungenen Film

9. - 11. März 2018, Rostock

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Drehbuchschreiben für junge ErwachseneDamit aus einer guten Filmidee auch ein guter Film wird, benötigt es ein gut durchdachtes Drehbuch und vorausschauende Szenenplanung. Das Seminar führt zunächst in die theoretischen Grundlagen des Drehbuchschreibens ein und gibt ebenso Einblick in die Praxis.

Damit aus einer guten Filmidee auch ein guter Film wird, benötigt es ein gut durchdachtes Drehbuch und vorausschauende Szenenplanung. Das Seminar führt zunächst in die theoretischen Grundlagen des Drehbuchschreibens ein und gibt ebenso Einblick in die Praxis. An ausgewählten Drehbüchern und Filmen wird exemplarisch erklärt und analysiert, wie Charaktere eingeführt werden können, was es mit dem Spannungsbogen auf sich hat und welches Filmende zu welchem Film passt - Finale, Showdown oder Happyend?

Der Seminarleiter bietet im Rahmen des Seminars Praxisberatung, es werden eigene Ideen entwickelt sowie entstandene Entwürfe diskutiert.

Angesprochen werden junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren.

Der Seminarleiter Max Gleschinski ist selbst Filmemacher und im Raum Rostock für Musikvideos und Kurz- sowie Langfilme bekannt. Zudem ist er Mitbegründer der Filmproduktion "Von Anfang anders".

Seminarbeitrag: 20,00 Euro. Die Teilnehmenden erhalten Fahrtkosten zum Seminar in Höhe DB 2. Klasse erstattet, gegen Fahrausweise oder geeignete Fahrtkostenabrechnung, max. 50,00 p.P.. Das Seminarcatering umfasst Pausengetränke und Fingerfood, aber keine Mittagsmahlzeiten.

Anmeldeschluss: 4. März 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
Institut für neue Medien gGmbH, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock FRIEDA23, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock
Telefon: 0381-203540

E-Mail:

Internet: www.ifnm.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend