Zum Artikel springen
News
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Land Nordrhein-Westfalen fördert den Spiel- und Dokumentarfilm zum vierten Mal mit Arbeitsstipendien

Bild: Filmbüro NW e.V.
Bild: Filmbüro NW e.V.

23.6.21

Das Stipendium ist mit insgesamt 9.900 Euro über sechs Monate dotiert (1. Januar bis 30. Juni 2022) und umfasst auch einen mehrtägigen Besuch des doxs!-Festivals im November 2021. Die Förderung richtet sich explizit an Künstler*innen, die dokumentarisch für Kinder und Jugendliche arbeiten möchten.

Filmschaffende, die aus NRW stammen, hier leben oder arbeiten, können sich ab dem 18. Juni bis zum 30. August bzw. für das Stipendium im Bereich Kinder- und Jugenddokumentarfilm bis zum 6. September 2021 bewerben.

Sowohl ein konkretes Projekt als auch Fortbildungsbedarf oder Recherchen und Stoffentwicklung können Gründe für eine Bewerbung sein. Damit erhalten Künstlerinnen und Künstler schon während der Ausarbeitung ihrer filmischen Entwürfe erste Planungssicherheit.

Details zur Ausschreibung finden Sie unter:

filmbuero-nw.de/stipendium/

Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend