Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine Januar 2019

40. Filmfestival Max Ophüls Preis

14. - 20. Januar 2019, Saarbrücken

Filmfestival Max Ophüls PreisDas Saarbrücker Filmfestival Max Ophüls Preis engagiert sich seit über 35 Jahren für den jungen deutschsprachigen Film.

Es versteht sich als wichtigstes Forum für die Förderung neuer Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

1980 begründete Albrecht Stuby das Filmfestival Max Ophüls Preis. Damals startete das Festival mit 700 Zuschauern. Bis heute sind das Publikum und die Anzahl der eingereichten Filme stets gewachsen. Der Namensgeber Max Ophüls (06.05.1902 - 26.03.1957) gilt als einer der großen europäischen Regisseure des 20. Jahrhunderts.

Anmeldeschluss: 31. Oktober 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
Filmfestival Max Ophüls Preis Mainzer Straße 8c 66111 Saarbrücken
Telefon: 0049 (0)681- 906890

E-Mail:

Internet: www.max-ophuels-preis.de

zu Google Kalender hinzufügen


23. Stuttgarter Kinderfilmtage

15. - 20. Januar 2019, Stuttgart

Stuttgarter KinderfilmtageDie Stuttgarter Kinderfilmtage haben sich als wichtiges kulturelles Ereignis in der Medienstadt Stuttgart etablieren können und leisten einen wichtigen Beitrag zur Filmkultur "im Ländle". Sie richten sich an Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Qualitativ hochwertige Filme werden aus nationalen und internationalen Filmproduktionen ausgewählt. Im Vordergrund steht die Filmpräsentation im Erlebnisraum Kino. Begleitende medienpädagogische Spielaktionen, Treffen mit Filmschaffenden und Workshops schaffen spannende Lernräume.

Die Stuttgarter Kinderfilmtage werden abgerundet durch einen Fachkongress für Multiplikatoren. Workshops, Vorträge und Filmbeispiele tragen zur Stärkung der Medienkompetenz bei.


Das Programm umfasst u. a.

·Das Wettbewerbsprogramm: Herausragende Filme aus der ganzen Welt – Stuttgart Premieren – Mit Gästen aus den Filmen

·Themenreihe in 2019: Schaurig schön! Grusel – Geister – Gespenstergeschichten

·Filmische Reise in den Osten Europas

·Best of Tricks for Kids Die besten Kindertrickfilme des Internationalen Trickfilmfestivals

·Kinderreporter – Kinderjury – Mitmachaktionen – Filme drehen – Blick hinter die Kulissen – Gäste

Weitere Infos/Anmeldung:
vhs Stuttgart Treffpunkt Kinder im TREFFPUNKT Rotebühlplatz Rotebühlplatz 28 70173 Stuttgart
Telefon: 07 11 / 18 73-881

E-Mail:

Internet: www.stuttgarter-kinderfilmtage.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmgespräche moderieren

Praxisseminar

18. - 18. Januar 2019, Stuttgart

Bereich: Filme sehen

Filmgespräche moderierenPraxisseminar während der Stuttgarter Kinderfilmtage zum Thema Filmgespräch

Kinderfilme rufen starke Emotionen hervor. Für Programmgestalter*innen ist es wichtig zu verstehen, wie junge Zuschauer*innen Filme wahrnehmen und was sie für Gefühle beim Filmeschauen haben.

Der Workshop beschäftigt sich mit den Emotionen der Kinder beim Filmerlebnis und wie Kinderfilm-Veranstalter*innen mit Filmgesprächen und Spielaktionen darauf eingehen können.

Johanna Metzler, verantwortlich für das Kinderkinoprogramm des Kommunalen Kinos in Freiburg und Filmreferentin des LMZ Stuttgart, berichtet von ihren Erfahrungen aus langjähriger Filmarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Dieses Begleitseminar wird ermöglicht durch die Unterstützung des Bundesverbands Jugend und Film e.V. (BJF). Der Eintritt ist für BJF-Mitglieder frei. Anschließend BJF-Netzwerk-Treffen für Interessierte an Kinderfilmveranstaltungen.

Anmeldeschluss: 11. Januar 2019

Weitere Infos/Anmeldung:
Evangelisches Medienhaus GmbH Roland Kohm Augustenstraße 124 70197 Stuttgart
Telefon: 0711/222 76 -37

E-Mail:

Internet: www.stuttgarter-kinderfilmtage.de/

zu Google Kalender hinzufügen


29. Bamberger Kurzfilmtage

21. - 27. Januar 2019, Bamberg

Bamberger KurzfilmtageDie Bamberger Kurzfilmtage sind ein jährlich stattfindendes Festival des deutschsprachigen Kurzfilms mit Wettbewerbsproduktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol. Gezeigt werden Kurzspielfilme, Dokumentarfilme, Animationsfilme, Experimentalfilme und Kinderfilme. Träger und Veranstalter des Festivals ist der gemeinnützige Verein Bamberger Kurzfilmtage e.V.

Anmeldeschluss: 15. September 2018

Weitere Infos/Anmeldung:
Bamberger Kurzfilmtage e.V. Obere Königstraße 15 96052 Bamberg
Telefon: 0951-2097858

E-Mail:

Internet: www.bambergerkurzfilmtage.de

zu Google Kalender hinzufügen


Transmediale 2019

31. Januar - 3. Februar 2019, Haus der Kulturen der Welt - Berlin

Transmediale 2019transmediale 2019 focuses on how feelings are made into objects of technological design and asks what role emotions and empathy play within digital culture.

One of the key questions of the upcoming festival is “What moves you?”, referring not only to an emotional response but also to the infrastructures and aesthetics that govern how affect becomes mobilized as a political force today.

With digital technologies being integrated into the liveness of experience, a new situation for social change and cultural practice has arisen, which currently seems to lead to either political extremes or extreme complacency. How to resist the manipulative and polarizing aspects of affect in the digital public sphere as it is expressed through a deadlock of the politics of feeling on the one side and disengagement on the other? What motivates social engagement and how can new forms of care and solidarity be developed and embodied?

For the first time in many years, the festival does not have a title in order to emphasize the possibility of emergence: In response to a critical time, transmediale wants to focus on live practices and the creation of learning environments rather than close down meaning.

Taking up the challenge of how to understand and work with new technologies of feeling, transmediale recognizes that digital culture has become instrumental for capturing and managing what Raymond Williams once called “structures of feeling”—lived experiences and cultural expressions, distinct from supposedly fixed social products and institutions. Such experiences and expressions now create the affective spaces of social media, form the design imperatives of artificial intelligence applications, and seem to be capable of evoking empathy through virtual reality. In these contexts, social and political issues tend to become emotionalized and get turned into binary choices of for and against. One of the contemporary challenges is how to be critical and affirmative at the same time while avoiding such oversimplifications. For this purpose, transmediale 2019 strives to feature living, and not yet fully formed digital cultures of artistic vision, speculative thinking, activist intervention, and counter-cultural dreaming.

Following its focus on cultural emergence, the 2019 festival aims for a high level of participant and audience engagement through discussion-based and educational formats: Preceding the public festival days transmediale offers a workshop program as well as a new student platform to create an environment for concentrated, in-depth work and studying. Furthermore, a new format called “Study Circles” is integrated across the program, zooming in on specific aspects of the festival theme. The “Study Circles” consist of working groups in which participants come together before, during, and after the festival and generate various outputs such as workshops, events, and publications.



Early Bird Passes for the upcoming festival edition and Early Bird Connect Passes for transmediale and CTM 2019 will go on sale by the end of October 2018.

For student groups we offer a new platform immediately preceding the festival. Please send us an e-mail for more information.

Weitere Infos/Anmeldung:
Kulturprojekte Berlin GmbH, transmediale, Klosterstrasse 68, D-10179 Berlin
Telefon: +49 (0)30 959 994 231

E-Mail:

Internet: www.transmediale.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend