Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine Juni 2019

27. Deutsches Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz"

2. - 8. Juni 2019, Gera

Deutsches Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz"Das Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online steht in Gera und Erfurt auf der Agenda.

1979 als nationales Festival "Goldener Spatz" für Kinderfilme der DDR in Kino und Fernsehen gegründet, hat sich das seit 2008 jährlich stattfindende Festival zum größten seiner Art in Deutschland entwickelt und richtet sich an Publikum und Fachleute.

Das Festival richtet einen umfassenden Wettbewerb Kino-TV in sechs Kategorien aus: Von Spielfilm über Kurzfilm, Animation und Unterhaltung bis hin zur Dokumentation wird das Spektrum filmischen Schaffens für Kinder präsentiert.

Im Wettbewerb Online werden Webseiten und Onlinespiele für junge User getestet, bewertet und ausgezeichnet.

Beim GOLDENEN SPATZ spielen Kinder eine herausragende Rolle: 3 Kinderjurys, in denen Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Deutschland und Nachbarländern vertreten sind, vergeben die Hauptpreise - die GOLDENEN SPATZEN - für die besten Film- und Fernsehbeiträge, das beste Onlinespiel sowie die überzeugendste Webseite und TV-Webseite für Kinder. Weitere Preise vergibt eine Fachjury.

Das Festival bietet ein Forum für Vertreter der Film-, Fernseh- und Onlinebranche, Medienexperten, Pädagogen, Journalisten, Politiker und das Zielpublikum – Kinder, Familien, Jugendliche sowie Kindergartengruppen und Schulklassen.

Anmeldeschluss: 8. März 2019

Weitere Infos/Anmeldung:
Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ Anger 37 (Haus Dacheröden) 99084 Erfurt
Telefon: +49 361 66386-0

E-Mail:

Internet: www.goldenerspatz.de

zu Google Kalender hinzufügen


21. Mo&Friese - KinderKurzfilmfestival Hamburg

2. - 10. Juni 2019, Hamburg

Mo&Friese - KinderKurzfilmfestival HamburgZiel des Festivals ist, unter Berücksichtigung pädagogischer Aspekte, neben Animations- und Kurzspielfilmen auch Dokumentarfilme und Experimentelles zu etablieren, die Neugierde der Kinder zu wecken und sie in ihrer Phantasie anzuregen.

Das jährlich stattfindende Mo&Friese KinderKurzFilmFestival ist eines der wenigen Kinderfilmfestivals weltweit, das sich ausschließlich dem Kurzfilm widmet. 1999 aus einem Sonderprogramm des Internationalen KurzFilmFestivals entstanden, geht es dieses Jahr in die 20. Runde; wobei es in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist und neben der Zielgruppe zunehmend auch internationales Fachpublikum anzieht.

Das Festival richtet sich mit einem altersgerecht gestaffelten Programm an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren. Es werden insbesondere auch SchülerInnen und Vorschulkinder durch die vormittags stattfindenden Veranstaltungen (Schul- und KiTa-Vorstellungen) angesprochen, für die man sich über das Onlineformular anmelden kann.

Die Programme werden altersgerecht moderiert. Fremdsprachige Kurzfilme werden live in deutscher Sprache eingesprochen. Um auch Kindern, die in Außenbezirken der Stadt leben, die Teilnahme am Festival zu ermöglichen, sind wir mobil und reisen mit Filmen, Projektionstechnik, ModeratorInnen und FilmemacherInnen in die Hamburger Stadtteile. Wir versuchen möglichst viele nationale und internationale FilmemacherInnen einzuladen, die dann nach den Veranstaltungen den Kindern Fragen zu ihren Filmen beantworten können.

Vergeben werden drei altersgestufte Preise, um dem unterschiedlichen Filmgeschmack der ganz kleinen Kleinen und dem der schon größeren Kleinen gerecht zu werden. Drei Kinderjurys (bestehend aus jeweils fünf Kindern) vergeben den Friese-Preis für Filme für Kinder ab 4 und ab 6 Jahren, den Mo-Preis für Filme für Kinder ab 9 und ab 12 Jahren und den „Freischwimmer“ für Kinder ab 14 Jahren. Die Jury des Friese-Preises besteht aus Kindern zwischen 8 und 10 Jahren, die Jury für den Mo-Preis aus 11- bis 14jährigen Kindern und die Jury des Freischwimmer-Preises aus 14- bis 18jährigen Kindern. Der Friese- und Mo-Preis sind mit jeweils 1250 € dotiert, der Freischwimmer mit 1000 €. Die Preisverleihung findet stets am letzten Festivaltag statt.

Einen medienpädagogisch besonders wichtigen Programmpunkt des Festivals nehmen die Workshops für Kinder ein, in deren Rahmen Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse selbst an einem Vormittag einen Kurzfilm drehen und Techniken des Filmemachens erlernen können. Die Workshops vermitteln auf praktischer Ebene Medienkompetenz und geben der eigenen Kreativität der Kinder Raum. Am letzten Festivaltag werden dann die Workshopergebnisse in den zeise Kinos uraufgeführt.

Alle JungfilmerInnen und JungschauspielerInnen sollten sich zudem GIB MIR FÜNF! merken, den Mo&Friese KurzFilmWettbewerb, der seit 2006 Teil des Festivals ist. Teilnehmen können alle Kinder, die noch nicht älter als 13 Jahre sind: Einzelpersonen, Schulklassen, KiTa-Guppen etc.. Die selbstgedrehten Filme dürfen nicht länger als 5 Minuten sein und sollen unter einem vorgegebenen Motto stehen. Einsendeschluss ist jährlich der 12. März.

Das Festival wird veranstaltet von der KurzFilmAgentur Hamburg e.V. (KFA) und findet im Rahmen des Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg (IKFF) statt.

Das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival ist eingetragenes Mitglied der Vereinigung des Europäischen Kinderfilms (ECFA).

Anmeldeschluss: 12. März 2019

Weitere Infos/Anmeldung:
KurzFilmAgentur Hamburg e.V. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival GIB MIR FÜNF! Friedensallee 7 22765 Hamburg
Telefon: 040 - 391 063 29

E-Mail:

Internet: www.moundfriese.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmgestaltung mit dem Tablet

6. Juni 2019, Düsseldorf

Bereich: Filme drehen

Filmgestaltung mit dem TabletDurch die ständige Verbesserung der mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets ist es seit einiger Zeit möglich, selbst mit diesen kleinen Geräten Filme zu produzieren. Neben den in bis zu 4K-Qualität aufnehmenden Kameras erweitern viele Apps die Möglichkeiten der Filmproduktion. Ob Lichteffekte, Slowmo, Greenscreen, animierte Sequenzen oder Farb- und Stilisierungsfilter – das Angebot ist riesig.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden, wie man auch mit dem Smartphone und Tablet ansehnliche Filme produzieren kann. Neben unterschiedlichen Programmen zum Erstellen der (animierten) Filme, dem Schnitt und Finalisieren sowie Apps für einzelne Effekte kann verschiedenes Zubehör ausprobiert werden. Gemeinsam werden kleine Sequenzen erstellt, bei denen das Ausprobieren der technischen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. „Analoge“ Gestaltungsmöglichkeiten für Filter und Effekte werden ebenfalls präsentiert und laden zum Ausprobieren und selbst machen ein.
Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte
Referentin: Selma Brand

Anmeldeschluss: 29. Mai 2019

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V., Hedwigstr. 30-32, 47058 Duisburg

E-Mail:

zu Google Kalender hinzufügen


54. Werkstatt der Jungen Filmszene

7. - 10. Juni 2019, Wiesbaden-Naurod

Werkstatt der Jungen FilmszeneDie Werkstatt der Jungen Filmszene findet über Pfingsten im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod und in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden statt.

Das Filmfestival der Jungen Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V. richtet sich an alle FilmemacherInnen – und jene die es werden wollen – unter 27 Jahren.

Vier Tage leben die Teilnehmer*innen im Wilhelm-Kempf-Haus zusammen, um Filme zu sehen und sich über sie auszutauschen.
Zudem wird durch die Werkstatt der Jungen Filmszene die Möglichkeit geboten, filmisches know-how durch Workshops zu entwickeln und zu vertiefen.

Die Werkstatt der Jungen Filmszene lädt alle Filminteressierte zum Kurzfilmabend in die Caligari FilmBühne (Wiesbaden) am 08.06.2019 um 20 Uhr ein.

Anmeldeschluss: 1. Februar 2019

E-Mail:

Internet: werkstatt.jungefilmszene.de

zu Google Kalender hinzufügen


Kurzfilm von A bis Z

8. - 9. Juni 2019, afk tv, München

Bereich: Filme drehen

Kurzfilm von A bis ZFilmemachen ist ein komplexer Prozess, der sich im Normalfall über Monate und oft auch Jahre hinzieht. Der Filmworkshop ermöglicht den Teilnehmenden, in nur einem Wochenende alle Stationen einer Filmproduktion selbst zu durchleben.

Von der Drehbuchidee bis zur Premiere entsteht ein szenischer Kurzfilm in Gemeinschaftsproduktion. Dabei erfahren und erleben die Teilnehmenden alles, was sie schon immer über Filmemachen wissen wollten, sich aber noch nie selbst zu machen getraut haben.

Unter Anleitung von Profis übernehmen die Seminarteilnehmenden dabei selbst alle Stabsfunktionen und lernen intensiv filmische Workflows und Departments kennen. Am Beginn steht natürlich die Ideenfindung und Drehbuchentwicklung mit der gesamten Seminargruppe. Im Anschluss werden sämtliche Jobs vor und hinter der Kamera vergeben und die organisatorischen, technischen und dramaturgischen Vorbereitungen getroffen. Der Samstagnachmittag dient dem Dreh im Studio und/oder an Außenmotiven mit professioneller HD-Technik. Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Postproduktion, bei der die Teilnehmenden Bild- und Tonschnitt kennenlernen und anwenden. Je nach Zeit und Fortschritt gibt es evtl. auch Gelegenheit, dem Film in der Farbkorrektur einen eigenen Look zu geben. Krönender Abschluß des Workshops ist schließlich die Premiere des fertigen Films.

Teilnehmerbeitrag: 360,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 24.05.2019 ermäßigt auf 310,00 €)

Weitere Infos/Anmeldung:
Münchner Filmwerkstatt e.V. Postfach 860 525 81632 München
Telefon: 089 / 20 333 712

E-Mail:

Internet: www.filmseminare.de/filmworkshop

zu Google Kalender hinzufügen


Rüsselsheimer Filmtage

14. - 15. Juni 2019, Rüsselsheim, Stadttheater

Rüsselsheimer FilmtageDie Stiftung Cinema Concetta Filmförderung besteht aus dem Nachlass der 1991 verunglückten Filmemacher Martin Kirchberger, Ralf Malwitz und Klaus Stieglitz.

Sie prämiert anlässlich der Rüsselsheimer Filmtage den besten satirischen Kurzfilm.

Aus den Erträgen dieses Kapitals vergibt die Stiftung nun jährlich einen Preis von mindestens
5.000 Euro für den anlässlich des Rüsselsheimer Filmtags vom Publikum gewählten Sieger.
Dank weiterer Spenden konnten bereits vom 2. Rüsselsheimer Filmtag an auch die Zweit- und Drittplatzierten mit einem Preisgeld von inzwischen 2.000 Euro bzw. 1.000 Euro ausgezeichnet werden.

Die angemeldeten und zugelassenen Filme sind an zwei Programmabenden zu sehen.

Weitere Infos/Anmeldung:
Förderverein Cinema Concetta e.V Rüsselsheim Postfach 1211 65402 Rüsselsheim
Telefon: 06142-61160

E-Mail:

Internet: www.cinema-concetta.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. YouTube Yourself – wie man YouTuber wird

24. - 28. Juni 2019, Berlin

Bereich: Filme drehen

YouTube Yourself – wie man YouTuber wirdWie YouTube funktioniert und wie man seinen eigenen Kanal startet.

Kann jeder YouTuber werden? Was muss ich dabei beachten? Und wie mache ich überhaupt einen Film für YouTube? Was für YouTube-Genres/Formate gibt es? Wie funktioniert die Benutzeroberfläche von YouTube und was sind die wichtigsten Funktionen? Wie lege ich eigene Video-Kanäle bzw. Konten an und wie kommentiere ich und kann mich mit anderen vernetzen? Wie lade ich Videos hoch und verwalte sie?

Nachdem eine Basis geschaffen wurde lernen die Teilnehmenden die Grundlagen des Filmens und des Schnitts. Am Ende der Woche gibt es mehrere YouTube-Beiträge, die die Teilnehmenden gemeinsam produziert haben.

Je nach Verfügbarkeit und Notwendigkeit werden die YouTube-Studios in Berlin für die Drehs benutzt.

Anmeldeschluss: 1. Juni 2019

Weitere Infos/Anmeldung:
kijufi Am Sudhaus 2 12053 Berlin
Telefon: 030.60951369

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de

zu Google Kalender hinzufügen


7. Rabazz Filmfest für Kinder und Jugendliche

24. - 28. Juni 2019, Leipzig

„Na, SUPER!? Filme und Veranstaltungen über die Superheld*innen unserer Welt"

Es gibt sie scheinbar überall: Helden und Heldinnen. Im Sport, im Alltag, im Comic und im Film, unter Tieren und sogar unter Pflanzen gibt es sie, weltberühmt oder ganz still, manchmal nur für einen kurzen Moment und andere weit über ihr eigenes Leben hinaus. Die eine ist schon als Heldin geboren, der andere wächst über sich hinaus und wird so zum Helden.
Wie lebt es sich als Superheld und wie ist es mit einer Heldin zusammen zu leben? Wer bestimmt eigentlich darüber, wer oder was SUPER ist?
In Filmen und Veranstaltungen gehen wir mit euch diesen und anderen Fragen nach und stellen sicher auch ganz neue.

In der Festivaleröffnung präsentieren wir in diesem Jahr mit "Invisible Sue" den neuen, großartigen und mehrfach ausgezeichneten Film von Markus Dietrich ("Sputnik") in der Leipzig-Premiere!! Wenn das nicht super ist ...

Wie immer wird es in der ersten Festivalwoche vom 24.06. bis 28.06.2019 im Rahmenprogramm im Hof des Kino Cineding Gelegenheit für alle geben, selbst aktiv zu werden. In der zweiten Woche vom 01.07. bis 05.07. soll in Workshops für Kinder und Jugendliche sowie in Fortbildungen für Erwachsene gemeinsam nachgedacht werden, außerdem ist das Rabazz-Wanderkino in der ganzen Stadt unterwegs.
Wer Interesse hat, kann selbst die Kamera in die Hand nehmen und im Rabazz-Team live vom Festival berichten. In der dritten Woche mitten in den Sommerferien vom 22.07. bis 26.07.2019 könnt ihr dann Filme, Clips, Hörspiele usw. herstellen und beim Medienwettbewerb „Visionale Leipzig“ einreichen.

Rabazz richtet sich an alle Kinder ab 4 Jahre sowie Jugendliche und junge Erwachsene.

Weitere Infos/Anmeldung:
Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. Karl-Heine-Straße 83 04229 Leipzig
Telefon: 0341 - 49 29 49 10

E-Mail:

Internet: www.rabazz-filmfest.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend