Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine November 2020

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Young Nordic Filmmakers - Jugendbegegnung

Jugendliche aus vier Ländern drehen Kurzfilme

1. - 8. November 2020, Lübeck

Bereich: Filme drehen

20 Jugendliche aus Deutschland, Dänemark, Finnland und Norwegen drehen während der Nordischen Filmtage Lübeck Kurzdokumentarfilme, um dabei unter medienpädagogischer Anleitung erste vorberufliche und interkulturelle Erfahrungen in der Filmbranche zu machen.

In der Zeit vom 01.11. bis 08.11. 2020 treffen jeweils fünf Jugendliche zwischen 17 und 21 aus Dänemark, Finnland, Norwegen und Deutschland in Lübeck zusammen. Die Auswahl der Teilnehmer*innen erfolgt im Vorfeld gemeinsam mit den Partnern in den jeweiligen Ländern. Das Projekt richtet sich gezielt an ältere Jugendliche mit dem Berufswunsch Filmemacher*in.

Ablauf des Workshops:
Einführung in die Theorie und Praxis des Filmemachens
Themenfindung für die Filme, Skripterstellung, Planung des Drehs
Dreharbeiten, Postproduktion

Seminarleiter ist Christoph Dobbitsch (Kulturwissenschaftliches Studium an der Universität Bayreuth und Arbeit als Medienpädagoge). Außerdem stehen Filmemacher*innen aus den Partnerländern, die ihre Arbeiten auf dem Festival präsentieren, für Fragen, Feedbacks und als Interviewpartner*innen und Mentor*innen zur Verfügung.

Die Filme, die während des Workshops in Lübeck entstehen, werden am Ende des Festivals erstmals vor Publikum gezeigt. Anschließend werden sie auch auf den Partnerfestivals von den Jugendlichen aus dem jeweiligen Land präsentiert.

Die Jugendlichen wohnen während des Workshops gemeinsam in einem Haus. Reisekosten, Unterbringung und Verpflegung werden übernommen.

Anmeldeschluss: 15. September 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
Nordische Filmtage Lübeck, Schildstraße 12, 23539 Lübeck Station Next, Fægtesalsvej 7, 2650 Hvidore, Dänemark TVIBIT Youth Film Centre, Fredrik Langesgate 9, 9008 Tromsø, Norwegen Oulu International Children’s and Youth Film Festival, Oulu Film Centre,
Telefon: 04511221456

E-Mail:

Internet: www.luebeck.de/filmtage/de/index.html

zu Google Kalender hinzufügen


17. doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

2. - 8. November 2020, Im filmforum am Dellplatz 16 in 47051 Duisburg

doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche Vom 02. bis 08. November feiert doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche die achtzehnte Festivalausgabe mit einer Auswahl aktueller europäischer Produktionen, die jungem Publikum das ästhetische Spektrum dokumentarischen Arbeitens näherbringt.

Der europäische Filmpreis für politischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm "GROSSE KLAPPE" wird in hier verliehen. Auch der ECFA Documentary Award, der 2016 seine Premiere erlebte, wird auf dem kommenden Festival erneut vergeben.

Weitere Infos/Anmeldung:
doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche Duisburger Filmwoche c/o VHS Steinsche Gasse 26 47051 Duisburg
Telefon: (+49) 203 / 283-4187/4164

E-Mail:

Internet: www.do-xs.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Seminar Nordische Filmtage

4. - 8. November 2020, Lübeck

Bereich: Filme sehen

Für Multiplikator*innen der rezeptiven Kinder- und Jugendfilmarbeit bietet das Seminar Filmsichtungen und -analysen, Gespräche mit Regisseur*innen und mit Kolleg*innen über die Filme aus dem Programm „Kinder und Jugendfilme“.

Weitere Infos/Anmeldung:
Nordische Filmtage Lübeck Franziska Kremser-Klinkertz Schildstr. 12 23539 Lübeck
Telefon: 04511221456

E-Mail:

Internet: www.nordische-filmtage.de/de/projekte/begleitseminar.html

zu Google Kalender hinzufügen


62. Nordische Filmtage Lübeck

4. - 8. November 2020, Lübeck

Nordische Filmtage LübeckDie Nordischen Filmtage Lübeck zählen zu den traditionsreichsten Filmfestivals weltweit. Sie sind das einzige Festival in Deutschland und in Europa, das sich auf die Präsentation von Filmen aus dem Norden und dem Nordosten des Kontinents spezialisiert hat.

Alljährlich werden hier Anfang November fünf Tage lang die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden vorgestellt. Daneben gibt es ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm und eine Retrospektive, die wichtigen Epochen, bestimmten Genres oder bedeutenden Persönlichkeiten der Filmgeschichte gewidmet ist. Die Sektion Filmforum wirft einen Blick auf das filmische Schaffen in Norddeutschland. Begleitend finden Seminare, Diskussionen und Gesprächsrunden statt.

Die Nordischen Filmtage Lübeck sind ein großes Publikumsfestival und ein wichtiger Treffpunkt für die Filmbranche aus Deutschland und dem Norden sowie Nordosten Europas. Insgesamt acht Auszeichnungen werden jährlich vergeben. Weitere Informationen finden sich online.

Weitere Infos/Anmeldung:
Nordische Filmtage Lübeck Film Management Schildstr. 12 23539 Lübeck
Telefon: 0049 (0)451-122 1455

E-Mail:

Internet: www.filmtage.luebeck.de

zu Google Kalender hinzufügen


22. Mo&Friese - KinderKurzfilmfestival Hamburg

6. - 8. November 2020, Hamburg

Mo&Friese - KinderKurzfilmfestival Hamburg Ziel des Festivals ist, unter Berücksichtigung pädagogischer Aspekte, neben Animations- und Kurzspielfilmen auch Dokumentarfilme und Experimentelles zu etablieren, die Neugierde der Kinder zu wecken und sie in ihrer Phantasie anzuregen.

Das jährlich stattfindende Mo&Friese KinderKurzFilmFestival ist eines der wenigen Kinderfilmfestivals weltweit, das sich ausschließlich dem Kurzfilm widmet. 1999 aus einem Sonderprogramm des Internationalen KurzFilmFestivals entstanden, geht es dieses Jahr in die 20. Runde; wobei es in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist und neben der Zielgruppe zunehmend auch internationales Fachpublikum anzieht.

Das Festival richtet sich mit einem altersgerecht gestaffelten Programm an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren. Es werden insbesondere auch SchülerInnen und Vorschulkinder durch die vormittags stattfindenden Veranstaltungen (Schul- und KiTa-Vorstellungen) angesprochen, für die man sich über das Onlineformular anmelden kann.

Die Programme werden altersgerecht moderiert. Fremdsprachige Kurzfilme werden live in deutscher Sprache eingesprochen. Um auch Kindern, die in Außenbezirken der Stadt leben, die Teilnahme am Festival zu ermöglichen, sind wir mobil und reisen mit Filmen, Projektionstechnik, ModeratorInnen und FilmemacherInnen in die Hamburger Stadtteile. Wir versuchen möglichst viele nationale und internationale FilmemacherInnen einzuladen, die dann nach den Veranstaltungen den Kindern Fragen zu ihren Filmen beantworten können.

Vergeben werden drei altersgestufte Preise, um dem unterschiedlichen Filmgeschmack der ganz kleinen Kleinen und dem der schon größeren Kleinen gerecht zu werden. Drei Kinderjurys (bestehend aus jeweils fünf Kindern) vergeben den Friese-Preis für Filme für Kinder ab 4 und ab 6 Jahren, den Mo-Preis für Filme für Kinder ab 9 und ab 12 Jahren und den „Freischwimmer“ für Kinder ab 14 Jahren. Die Jury des Friese-Preises besteht aus Kindern zwischen 8 und 10 Jahren, die Jury für den Mo-Preis aus 11- bis 14jährigen Kindern und die Jury des Freischwimmer-Preises aus 14- bis 18jährigen Kindern. Der Friese- und Mo-Preis sind mit jeweils 1250 € dotiert, der Freischwimmer mit 1000 €. Die Preisverleihung findet stets am letzten Festivaltag statt.

Einen medienpädagogisch besonders wichtigen Programmpunkt des Festivals nehmen die Workshops für Kinder ein, in deren Rahmen Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse selbst an einem Vormittag einen Kurzfilm drehen und Techniken des Filmemachens erlernen können. Die Workshops vermitteln auf praktischer Ebene Medienkompetenz und geben der eigenen Kreativität der Kinder Raum. Am letzten Festivaltag werden dann die Workshopergebnisse in den zeise Kinos uraufgeführt.

Alle JungfilmerInnen und JungschauspielerInnen sollten sich zudem GIB MIR FÜNF! merken, den Mo&Friese KurzFilmWettbewerb, der seit 2006 Teil des Festivals ist. Teilnehmen können alle Kinder, die noch nicht älter als 13 Jahre sind: Einzelpersonen, Schulklassen, KiTa-Guppen etc.. Die selbstgedrehten Filme dürfen nicht länger als 5 Minuten sein und sollen unter einem vorgegebenen Motto stehen. Einsendeschluss ist jährlich der 12. März.

Das Festival wird veranstaltet von der KurzFilmAgentur Hamburg e.V. (KFA) und findet im Rahmen des Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg (IKFF) statt.

Das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival ist eingetragenes Mitglied der Vereinigung des Europäischen Kinderfilms (ECFA).

Weitere Infos/Anmeldung:
KurzFilmAgentur Hamburg e.V. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival GIB MIR FÜNF! Friedensallee 7 22765 Hamburg
Telefon: 040 - 391 063 29

E-Mail:

Internet: www.moundfriese.de

zu Google Kalender hinzufügen


33. exground filmfest

13. - 22. November 2020, Wiesbaden

exground filmfestZur neuesten Festivalausgabe haben wir für Sie wie immer ein sehenswertes Programm mit rund 200 Produktionen zusammengestellt – einen Querschnitt durch den 2018/2019er-Jahrgang des internationalen Kinos aus über 2.500 eingereichten Kurz- und Langfilmen sowie das Beste aus zahlreichen Festivalbesuchen.

Und für uns wäre es das größte Kompliment für unser unbezahltes Engagement, wenn Sie uns möglichst zahlreich auf unserer filmischen Reise um die Welt begleiten. Lehnen Sie sich entspannt in den bequemen Kinosesseln der Caligari FilmBühne und im Murnau-Filmtheater zurück, oder kommen Sie in unsere neue Festival-location, in die Krypta der Marktkirche, und zur Eröffnungsparty mit dem brasilianischen DJ MAM in den Schlachthof. Lassen Sie sich in andere Welten und Kulturen entführen, und erleben Sie Publikumshits anderer Festivals, und nutzen Sie die Chance, mit den über 100 erwarteten Filmgästen ins Gespräch zu kommen. Alle Spiel- und Dokumentarfilme sowie Kurzfilm-Wettbewerbe um 12.00 Uhr, 15.00 Uhr, 17.30 Uhr, 20.00 Uhr und einige um 22.00 Uhr in der Caligari FilmBühne werden in deutscher Sprache oder mit deutschen Untertiteln zu sehen sein – genauso wie alle Langfilme unseres Länderschwerpunkts Brasilien im Murnau-Filmtheater. Einige Filme aus dem Länderfokus werden zudem in ausgewählten Kinos in Darmstadt und Frankfurt am Main präsentiert. Hier gilt unser Dank allen Kooperationspartnern und dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain, ohne deren großzügige Unterstützung dieser umfassende Länderschwerpunkt nicht möglich gewesen wäre.

Weitere Infos/Anmeldung:
exground filmfest Wiesbadener Kinofestival e. V. Ernst-Göbel-Straße 27 65207 Wiesbaden
Telefon: 0049 (0)6 11 - 174 82 27

E-Mail:

Internet: www.exground.com

zu Google Kalender hinzufügen


YOUKI – Jugend Medien Festival

17. - 21. November 2020, Medien Kultur Haus Pollheimerstraße 17 4600 Wels, Österreich

YOUKI – Jugend Medien FestivalYOUKI ist ein jährlich im November stattfindendes Festival für junge Medienkultur. Das Herzstück des Festivals bildet der Internationale Filmwettbewerb. Jährlich reichen dazu junge Regisseur_innen aus aller Welt ihre Filme bei uns ein. Darüber hinaus versteht sich YOUKI als Plattform für Vertreter_innen der Film-, Medien und Kulturbranche, bietet Probierräume, Medienvermittlung, Konzerte und geht in diskursiven Veranstaltungen auf zeitgenössische Phänomene ein.

Neben Film- und Diskursprogrammen bietet YOUKI zahlreiche Angebote zur praktischen Auseinandersetzung im Spannungsfeld Medien.

Zum einen kann in verschiedenen Departments durch eigeninitiatives Arbeiten in Kleingruppen und als Teil des Festivalteams Erfahrung gesammelt werden. Zum anderen richten sich Vermittlungsprogramme und Lehrlingsprojekte an Schulen und Ausbildungsstätten sowie auch dezidiert an Lehrer und Lehrerinnen. Wer an intensivem Arbeiten mit Branchen-Expert_innen interessiert ist, wird bei unseren Workshops eine gezielte Weiterbildungsmöglichkeit finden.


Kurzfilme sind die Pralinen der Filmwelt und außerdem perfekt geeignet, um das Filmemachen zu lernen und seinen eigenen, persönlichen kreativen Stil zu nuancieren. Auf der YOUKI können junge Menschen bis inkl. 27 Jahre ihre Werke vor einem internationalen Publikum und einer Jury, bestehend aus erfahrenen Personen der Filmbranche, präsentieren. Sowohl in der gemütlichen Atmosphäre des Programmkino Wels sowie während des Festivals, kann man Neues kennenlernen und sich ausprobieren, austauschen und Spaß haben.

Weitere Infos/Anmeldung:
YOUKI Festivalbüro Festivalzentrum im MKH Pollheimerstraße 17 4600 Wels
Telefon: +43 660 4887923

E-Mail:

Internet: www.youki.at

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Seminar 18. Uelzener Filmtage 2020

20. - 22. November 2020, Uelzen

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Seminar im Rahmen der 18. Uelzener Filmtage. Für Jugendliche im Alter von 14 - 25 Jahren.

Das Seminar ermöglicht jungen Nachwuchsfilmermacher*innen einen Einblick in die aktuellen Produktionen von Gleichaltrigen zu bekommen. Das Sichten der Wettbewerbsbeiträge der Uelzener Filmtage 2020 mit den anschließenden Gesprächsrunden laden zu einer anregenden Kommunikation ein. Verschiedene Workshops unter Leitung von Filmprofis zu filmischen Themen vertiefen die Kenntnisse der Teilnehmer*innen. Die Preisverleihung der "Uelzener Filmrolle" schließen das intensive Wochenende ab.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Anmeldung ist notwendig.

www.uelzener-filmtage.de

Anmeldeschluss: 1. November 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. Thomas Kirchberg Reinhäuser Landstr. 92 37083 Göttingen
Telefon: 0551- 49569710

E-Mail:

Internet: www.lag-jugend-und-film.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Film verstehen

21. - 22. November 2020, Mediaschool Bayern, München

Bereich: Filme sehen

Film verstehenZiel des Seminars ist es, die Teilnehmenden an das analytische Schauen von Filmen heranzuführen.

Filme faszinieren und ziehen uns in ihren Bann wie kaum ein anderes Medium. Doch wie funktioniert das? Mit welchen Gestaltungsmitteln arbeiten sie, um den Zuschauer so unmittelbar in ihre Welt zu verwickeln? Wie erzeugen sie den Eindruck von Realismus oder Fantasie? Wie ordnen sie die Erzählelemente an, aus denen ihre Geschichten bestehen? Was macht eine Hauptfigur aus? Wie funktioniert ein Drei-Akter, wie Suspense? Was genau ist der vielzitierte MacGuffin?

Das Seminar geht diesen und vielen weiteren spannenden Fragen auf den Grund und befasst sich mit den Darstellungsmethoden des Mediums Film und dem Zusammenspiel seiner Gestaltungsmittel. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmenden an das analytische Schauen von Filmen heranzuführen. Anhand von anschaulichen Filmausschnitten lernen sie, relevante Merkmale zu isolieren und ihre Bedeutung zu entschlüsseln. Nach Abschluss des Seminars sind die Teilnehmenden für filmische Darstellungsstrategien sensibilisiert und in unterschiedlichsten Betrachtungsweisen geschult.

Teilnahmebeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 06.11.2020 ermäßigt auf 220,00 €)

Weitere Infos/Anmeldung:
Münchner Filmwerkstatt e.V. Postfach 860 525 81632 München
Telefon: 089 / 20 33 27 14

Internet: www.filmseminare.de/filmanalyse

zu Google Kalender hinzufügen


15. Around the World in 14 Films

26. November - 5. Dezember 2020, Kino in der KulturBrauerei

Around the World in 14 FilmsDas Berliner Independent Filmfestival AROUND THE WORLD IN 14 FILMS wurde 2006 von Bernhard Karl, Nikola Mirza und Kathrin Bessert gegründet. Einmal im Jahr stellt das Festival zehn Tage lang 14 herausragende Werke des jungen Weltkinos vor. Die 14 Filme werden ergänzt durch weitere Sondervorführungen. Alle Filme sind erstmals in Berlin zu sehen. Zuvor wurden sie auf den führenden Filmfestivals von Cannes, Locarno, Rotterdam, San Sebastián, Sundance, Toronto oder Venedig diskutiert, gefeiert und ausgezeichnet. Gäste, Filmgespräche, Sonderreihen, Special Events sowie mindestens ein herausragender deutscher Film des Jahres ergänzen das Programm.

AROUND THE WORLD IN 14 FILMS ist cineastische Weltreise und cineastischer Jahresrückblick in einem – und ein ganz und gar subjektives „Best of“ des Jahres. Als „Festival der Festivals“ in der Region lädt AROUND THE WORLD IN 14 FILMS ein zu einer Reise, die einmal rund um den Globus führt. Die 14 Werke bilden den Kern des Festivals und kommen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen der Erde, von Südamerika über Mexiko und Nordamerika nach Afrika, durch Teile Europas über Russland in den Mittleren Osten bis nach Fernost.

Zu den Gästen aus aller Welt, die bei uns ihre Filme persönlich vorgestellt haben gehören: Emin Alper, Sean Baker, Olivier Assayas, Nuri Bilge Ceylan, Geraldine Chaplin, Asghar Farhadi, Sophie Fiennes, Cristina Gallego, Miguel Gomes, Ciro Guerra, Joanna Hogg, Alejandro Jodorowsky, Otar Iosseliani, Radu Jude, Juho Kuosmanen, Yorgos Lanthimos, Nadav Lapid, Vincent Lindon, Sergej Loznitsa, Léa Mysius, Mohammad Rasoulof, Ben Russell, Kirill Serebrennikov, Ulrich Seidl, Albert Serra, Fien Troch, Apichatpong Weerasethakul, Andrey Zvyagintsev und viele mehr.

Dazu präsentieren herausragende Künstler, Regisseure, Schauspieler und Persönlichkeiten aus Kino, Kultur, bildender Kunst, Theater oder Politik als Paten jeweils einen der preisgekrönten Beiträge live im Kino. Thomas Arslan, Marie Bäumer, Andreas Dresen, Pegah Ferydoni, Philip Gröning, Helene Hegemann, Benjamin Heisenberg, Christoph Hochhäusler, Sherry Hormann, Nina Hoss, Nicolette Krebitz, Soleen Yusef, Romuald Karmakar, Volker Schlöndorff, Maria Schrader, Elia Suleiman, Wim Wenders und viele, viele andere haben das Festival auf diese Weise schon begleitet, haben so sehr intensive Gespräche mit dem Publikum und internationalen Gästen geführt.

Weitere Infos/Anmeldung:
Around the World in 14 Films e.V. c/o Jelly Press Wielandstraße 22 D-12159 Berlin
Telefon: +49-30-28 83 39 55

E-Mail:

Internet: www.14films.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmhochschul-Bewerbungstraining

28. - 29. November 2020, Mediaschool Bayern, München

Bereich: Filme drehen

Filmhochschul-BewerbungstrainingDie deutschen Filmhochschulen gehören zu den renommiertesten der Welt. Wer sich hier bewirbt, muss gut vorbereitet sein. Dieses Seminar vermittelt jungen Frauen und Männern auf dem Sprung an genau diese Schulen das Handwerkszeug für den mehrmonatigen Prüfungsmarathon und zeigt ausgefeilte Tipps und Tricks, die für das Bestehen der Prüfung erforderlich sind. Unter Einbeziehen der aktuellen Prüfungsaufgaben erfahren sie mehr über die grundlegend unterschiedlichen Prüfungsverfahren. Zudem geht Dozentin Daniela Parr detailliert auf die Anforderungen an die einzureichenden Unterlagen und Arbeitsproben ein.

Die TeilnehmerInnen sichten an den beiden Seminartagen etliche angenommene und abgelehnte Bewerbungsfilme, sprechen über die filmische Selbstdarstellung und bearbeiten mehrere Beispiele von Motivationsschreiben. Da aus einem großen Fundus an Bewerbungsmaterial geschöpft wird, können die TeilnehmerInnen Vergleiche anstellen und Rückschlüsse für ihre eigene Bewerbung ziehen, um diese bestmöglich zu optimieren.

Wenn die schriftliche/filmische Bewerbung überzeugt hat und die erste Hürde genommen ist, geht es darum, sich der mehrtägigen Aufnahmeprüfung vor Ort zu stellen. Auch diesen Fall behandelt das Seminar intensiv. Daniela Parr gibt Informationen zum 72h-Filmdreh, zu Improvisations- und Inszenierungsübungen und zu den Fragen der Kommission im Kolloquium. Auch das Thema Schauspielführung steht auf dem Plan.

Praktische Übungen aus der Prüfung werden vorgestellt und intensiv besprochen: Die TeilnehmerInnen experimentieren und exerzieren die Übung von Anfang bis Ende ohne Druck durch. So erlangen sie Sicherheit und sind für die tatsächliche Situation optimal vorbereitet.

Daniela Parr trainiert seit über 10 Jahren angehende Filmhochschüler. Wer sich bewerben möchte oder zumindest mit dem Gedanken spielt, ist in diesem Seminar genau richtig.

E-Mail:

Internet: www.filmseminare.de/filmhochschul-bewerbungstraining

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend