Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine November 2020

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Young Nordic Filmmakers - Jugendbegegnung

Jugendliche aus vier Ländern drehen Kurzfilme

1. - 8. November 2020, Lübeck

Bereich: Filme drehen

20 Jugendliche aus Deutschland, Dänemark, Finnland und Norwegen drehen während der Nordischen Filmtage Lübeck Kurzdokumentarfilme, um dabei unter medienpädagogischer Anleitung erste vorberufliche und interkulturelle Erfahrungen in der Filmbranche zu machen.

In der Zeit vom 01.11. bis 08.11. 2020 treffen jeweils fünf Jugendliche zwischen 17 und 21 aus Dänemark, Finnland, Norwegen und Deutschland in Lübeck zusammen. Die Auswahl der Teilnehmer*innen erfolgt im Vorfeld gemeinsam mit den Partnern in den jeweiligen Ländern. Das Projekt richtet sich gezielt an ältere Jugendliche mit dem Berufswunsch Filmemacher*in.

Ablauf des Workshops:
Einführung in die Theorie und Praxis des Filmemachens
Themenfindung für die Filme, Skripterstellung, Planung des Drehs
Dreharbeiten, Postproduktion

Seminarleiter ist Christoph Dobbitsch (Kulturwissenschaftliches Studium an der Universität Bayreuth und Arbeit als Medienpädagoge). Außerdem stehen Filmemacher*innen aus den Partnerländern, die ihre Arbeiten auf dem Festival präsentieren, für Fragen, Feedbacks und als Interviewpartner*innen und Mentor*innen zur Verfügung.

Die Filme, die während des Workshops in Lübeck entstehen, werden am Ende des Festivals erstmals vor Publikum gezeigt. Anschließend werden sie auch auf den Partnerfestivals von den Jugendlichen aus dem jeweiligen Land präsentiert.

Die Jugendlichen wohnen während des Workshops gemeinsam in einem Haus. Reisekosten, Unterbringung und Verpflegung werden übernommen.

Anmeldeschluss: 15. September 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
Nordische Filmtage Lübeck, Schildstraße 12, 23539 Lübeck Station Next, Fægtesalsvej 7, 2650 Hvidore, Dänemark TVIBIT Youth Film Centre, Fredrik Langesgate 9, 9008 Tromsø, Norwegen Oulu International Children’s and Youth Film Festival, Oulu Film Centre,
Telefon: 04511221456

E-Mail:

Internet: www.luebeck.de/filmtage/de/index.html

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Seminar Nordische Filmtage

3. - 8. November 2020, Lübeck

Bereich: Filme sehen

Für Multiplikator*innen der rezeptiven Kinder- und Jugendfilmarbeit bietet das Seminar Filmsichtungen und -analysen, Gespräche mit Regisseur*innen und mit Kolleg*innen über die Filme aus dem Programm „Kinder und Jugendfilme“.

Weitere Infos/Anmeldung:
Nordische Filmtage Lübeck Franziska Kremser-Klinkertz Schildstr. 12 23539 Lübeck
Telefon: 04511221456

E-Mail:

Internet: www.nordische-filmtage.de/de/projekte/begleitseminar.html

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Seminar 18. Uelzener Filmtage 2020

20. - 22. November 2020, Uelzen

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Seminar im Rahmen der 18. Uelzener Filmtage. Für Jugendliche im Alter von 14 - 25 Jahren.

Das Seminar ermöglicht jungen Nachwuchsfilmermacher*innen einen Einblick in die aktuellen Produktionen von Gleichaltrigen zu bekommen. Das Sichten der Wettbewerbsbeiträge der Uelzener Filmtage 2020 mit den anschließenden Gesprächsrunden laden zu einer anregenden Kommunikation ein. Verschiedene Workshops unter Leitung von Filmprofis zu filmischen Themen vertiefen die Kenntnisse der Teilnehmer*innen. Die Preisverleihung der "Uelzener Filmrolle" schließen das intensive Wochenende ab.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Anmeldung ist notwendig.

www.uelzener-filmtage.de

Anmeldeschluss: 1. November 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. Thomas Kirchberg Reinhäuser Landstr. 92 37083 Göttingen
Telefon: 0551- 49569710

E-Mail:

Internet: www.lag-jugend-und-film.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Film verstehen

21. - 22. November 2020, Mediaschool Bayern, München

Bereich: Filme sehen

Film verstehenZiel des Seminars ist es, die Teilnehmenden an das analytische Schauen von Filmen heranzuführen.

Filme faszinieren und ziehen uns in ihren Bann wie kaum ein anderes Medium. Doch wie funktioniert das? Mit welchen Gestaltungsmitteln arbeiten sie, um den Zuschauer so unmittelbar in ihre Welt zu verwickeln? Wie erzeugen sie den Eindruck von Realismus oder Fantasie? Wie ordnen sie die Erzählelemente an, aus denen ihre Geschichten bestehen? Was macht eine Hauptfigur aus? Wie funktioniert ein Drei-Akter, wie Suspense? Was genau ist der vielzitierte MacGuffin?

Das Seminar geht diesen und vielen weiteren spannenden Fragen auf den Grund und befasst sich mit den Darstellungsmethoden des Mediums Film und dem Zusammenspiel seiner Gestaltungsmittel. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmenden an das analytische Schauen von Filmen heranzuführen. Anhand von anschaulichen Filmausschnitten lernen sie, relevante Merkmale zu isolieren und ihre Bedeutung zu entschlüsseln. Nach Abschluss des Seminars sind die Teilnehmenden für filmische Darstellungsstrategien sensibilisiert und in unterschiedlichsten Betrachtungsweisen geschult.

Teilnahmebeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 06.11.2020 ermäßigt auf 220,00 €)

Weitere Infos/Anmeldung:
Münchner Filmwerkstatt e.V. Postfach 860 525 81632 München
Telefon: 089 / 20 33 27 14

Internet: www.filmseminare.de/filmanalyse

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmhochschul-Bewerbungstraining

30. November - 1. Dezember 2020, Mediaschool Bayern, München

Bereich: Filme drehen

Filmhochschul-BewerbungstrainingDie deutschen Filmhochschulen gehören zu den renommiertesten der Welt. Wer sich hier bewirbt, muss gut vorbereitet sein. Dieses Seminar vermittelt jungen Frauen und Männern auf dem Sprung an genau diese Schulen das Handwerkszeug für den mehrmonatigen Prüfungsmarathon und zeigt ausgefeilte Tipps und Tricks, die für das Bestehen der Prüfung erforderlich sind. Unter Einbeziehen der aktuellen Prüfungsaufgaben erfahren sie mehr über die grundlegend unterschiedlichen Prüfungsverfahren. Zudem geht Dozentin Daniela Parr detailliert auf die Anforderungen an die einzureichenden Unterlagen und Arbeitsproben ein.

Die TeilnehmerInnen sichten an den beiden Seminartagen etliche angenommene und abgelehnte Bewerbungsfilme, sprechen über die filmische Selbstdarstellung und bearbeiten mehrere Beispiele von Motivationsschreiben. Da aus einem großen Fundus an Bewerbungsmaterial geschöpft wird, können die TeilnehmerInnen Vergleiche anstellen und Rückschlüsse für ihre eigene Bewerbung ziehen, um diese bestmöglich zu optimieren.

Wenn die schriftliche/filmische Bewerbung überzeugt hat und die erste Hürde genommen ist, geht es darum, sich der mehrtägigen Aufnahmeprüfung vor Ort zu stellen. Auch diesen Fall behandelt das Seminar intensiv. Daniela Parr gibt Informationen zum 72h-Filmdreh, zu Improvisations- und Inszenierungsübungen und zu den Fragen der Kommission im Kolloquium. Auch das Thema Schauspielführung steht auf dem Plan.

Praktische Übungen aus der Prüfung werden vorgestellt und intensiv besprochen: Die TeilnehmerInnen experimentieren und exerzieren die Übung von Anfang bis Ende ohne Druck durch. So erlangen sie Sicherheit und sind für die tatsächliche Situation optimal vorbereitet.

Daniela Parr trainiert seit über 10 Jahren angehende Filmhochschüler. Wer sich bewerben möchte oder zumindest mit dem Gedanken spielt, ist in diesem Seminar genau richtig.

E-Mail:

Internet: www.filmseminare.de/filmhochschul-bewerbungstraining

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend