Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine März 2021

Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Erklärfilme selbst erstellen

Praxisseminar für pädagogische Fachkräfte

5. - 6. März 2021, Kijufi Berlin

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Erklärfilme oder "Tutorials" existieren inzwischen zu fast jedem Themengebiet. Bei dem Workshop lernen die Teilnehmenden verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten von Tutorials sowie die hierfür nötige Technik kennen und erstellen eigene kleine Videos.

Die ältere Generation kennt Erklärfilme noch aus dem Schulunterricht: Der knatternde Super-8-Projektor präsentierte uns zunächst das FWU-Logo, bevor wir - je nach Film - den Kopf auf die Unterarme gebettet eingeschlafen sind.
Heutzutage ist die Plattform YouTube die erste Anlaufstelle für Tutorials. Dia Attraktivität dieser Erklärfilme resultiert aus der Lebensnähe und puren Vielfalt der Themen: Schminktutorials, Knutschanleitungen, Skateboardtricks, Filmapps oder Kochrezepte - jede noch so kleine Minderheit findet hier unzählige Anleitungen für drängende Fragen.
Nach einem Überblick über die Genretypologie des Erklärfilms lerne die Teilnehmenden, wie sie mit einfachen Mitteln (Smartphone und/oder Tablet sowie einfacher Schnittsoftware) einen Erklärfilm selbst erstelle können. Auch die Themen Persönlichkeits- und Urheberrecht sowie Creative Commons, die für eine Veröffentlichung im Internet essenziell sind, werden thematisiert.

Der Workshop richtet sich an pädagogische Fachkräfte.
Der Teilnahmebeitrag über 89€ umfasst die Inklusivleistungen: Material und Getränke.
Referent*innen: Mitarbeiter*innen Kijufi

Weitere Infos/Anmeldung:
kijufi - Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. Am Sudhaus 2, 12053 Berlin
Telefon: +49 (0)30 609 88 655

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Blockbuster

Kino der Überwältigung

26. - 27. März 2021, Medienzentrum Wiesbaden, Hochstättenstraße 6-10, 65183 Wiesbaden

Bereich: Filme sehen

Anhand zahlreicher Beispiele soll, die inzwischen schon filmhistorische gewordene Entwicklung des Blockbuster-Kinos nachvollzogen werden. 1,5-tägiges Filmseminar mit Verköstigung.

Mitte der siebziger Jahre wurde in Hollywood mit Filmen wie "Der weiße Hai" und "Star Wars" ein neues System der Produktion und Distribution von Filmen geschaffen, das die vorher schon weltweite Präsenz des amerikanischen Kinos noch erheblich verstärkte: Das System der "Blockbuster". Mit hohem finanziellem Aufwand gedrehten und massiv beworbenen Großproduktionen, meist aus den Bereichen Fantasy & Science Fiction. Vorläufiger Endpunkt dieser Entwicklung ist ein Film wie "Avengers Endgame" mit fast 200 Mio. $ Produktionsetat.

Anhand zahlreicher Beispiele soll diese inzwischen schon filmhistorische gewordene Entwicklung nachvollzogen werden. Dabei gilt das Augenmerk vor allem den Dramaturgien und Erzählweisen, die oft klassische Erzählmuster des Kinos und der Literatur aufgreifen und sie mit Hilfe digitaler Effekte zu einem Kino der Attraktionen machen, das vor allem auf sinnliche Überwältigung setzt.

Referent Ernst Schreckenberg führt unterhaltsam und informativ durch die Veranstaltung. Snacks sowie ein warmes Mittagessen inklusive. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 35 Euro. Entfällt für Schüler*innen, Student*innen und Referendar*innen. Geeignet alle Filminteressierten ab 16 Jahren.

Anmeldeschluss: 19. März 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Medienzentrum Wiesbaden Hochstättenstraße 6-10 65183 Wiesbaden
Telefon: 0611 16658-41

E-Mail:

Internet: www.wiesbaden.de/microsite/medienzentrum/

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmgestaltung mit dem Tablet

29. - 29. März 2021, Köln-Porz

Bereich: Filme drehen

Durch die ständige Verbesserung der mobilen Endgeräte wie Smartphones und Tablets, ist es seit einiger Zeit möglich, selbst mit diesen kleinen Geräten, Filme zu produzieren.

Neben den, in bis zu 4K-Qualität aufnehmenden, Kameras erweitern viele Apps die Möglichkeiten der Filmproduktion. Ob Lichteffekte, Slowmo, Greenscreen, animierte Sequenzen oder Farb- und Stilisierungsfilter – das Angebot ist riesig.

In diesem Seminar lernen die teilnehmenden Kinder, wie man auch mit dem Smartphone und Tablet ansehnliche Filme produzieren kann. Neben unterschiedlichen Programmen zum Erstellen der (animierten) Filme, dem Schnitt und Finalisieren sowie Apps für einzelne Effekte kann verschiedenes Zubehör ausprobiert werden. Gemeinsam werden kleine Sequenzen erstellt, bei denen das Ausprobieren der technischen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. „Analoge“ Gestaltungsmöglichkeiten für Filter und Effekte werden ebenfalls präsentiert und laden zum Ausprobieren und selber machen ein.
Referentin: Melanie Leusch
Zielgruppe: Kinder zwischen 10-14 Jahren
Anmeldeschluss: 24.03.2021
TN-Gebühr: 5,-€
Kontakt: Arnold Hildebrandt
Hildebrandt@medienarbeit-nrw.de

Anmeldeschluss: 24. März 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Inklusive OT Ohmstraße Ohmstraße 83 51145 Köln

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Trickfilme selber machen!

für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

29. März - 1. April 2021, Kijufi Berlin

Bereich: Filme drehen

Keine andere Filmform eignet sich so gut zur Veranschaulichung des Prinzips der bewegten Bilder wie der Trickfilm – und keine andere Form ermöglicht es eigene Ideen ohne großes Vorwissen, mit minimalem Aufwand und einem Riesenspaß zu realisieren.

Die Teilnehmenden werden in mehrere Kleingruppen aufgeteilt, um je einen Trickfilm zu machen oder gemeinsam ein längeres Projekt zu realisieren.
Anschließend werden die Filme geschnitten und mit Musik und Geräuschen versehen. So erhalten alle Teilnehmer*innen einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten, eine eigene Filmidee als Trickfilm umzusetzen.
Wer weiter hinaus will, lernt die Stopmotion-Software Dragonframe kennen, mit der auch Hollywood arbeitet.

Vermittelt werden alle relevanten Grundlagen für verschiedene Arten des Legetricks. Das Thema Urheberrechte und wie man diese Problematik elegant mit Creative Commons umgehen kann wird ebenfalls thematisiert. Die gesamte Technik wie auch das (Bastel-)Material werden gestellt. Die Teilnehmenden können aber auch eigene Figuren (z.B. Lego) mitbringen und für den Film verwenden.

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit Trickfilme in 2D und 3D zu erstellen.

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren.
Der Teilnahmebeitrag über 140€ umfasst die Inklusivleistungen: Verpflegung und Material.

Referent*innen: Mitarbeiter*innen Kijufi

Weitere Infos/Anmeldung:
kijufi – Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e. V. Am Sudhaus 2, 12053 Berlin
Telefon: +49 (0)30 609 88 655

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de/

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend