Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine April 2022

34. Filmfest Dresden

5. - 10. April 2022, Dresden

Filmfest DresdenDas FILMFEST DRESDEN wurde 1989 noch vor der politischen Wende gegründet. Es widmet sich dem Kurzfilm in all seinen Facetten und gilt heute als eines der wichtigsten Festivals des Genres in Deutschland. Mit Preisen im Wert von mehr als 60.000 Euro gehört das FILMFEST DRESDEN außerdem zu den höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa.

Seit seinen Anfängen als Forum für verbotene und selten gezeigte Spielfilme hat sich das FILMFEST DRESDEN zu einem international fest positionierten Festival für Kurzfilm entwickelt. Die lange Tradition der Animation in Dresden durch das ehemalige Trickfilmstudio der DEFA war ausschlaggebend für die Einführung von Wettbewerben für Kurzspiel- und Animationsfilme. Der Internationale Wettbewerb des Festivals existiert seit 1992. 1998 folgte die Etablierung eines eigenen Nationalen Wettbewerbs, in dem seit 2004 der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis der sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst vergeben wird. 2013 feierte das Festival unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsminister Bernd Neumann sein 25. Jubiläum.

Anmeldeschluss: 1. Dezember 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Filminitiative Dresden e. V.? Böhmische Straße 30 01099 Dresden?
Telefon: 0351.82947.0

E-Mail:

Internet: www.filmfest-dresden.de

zu Google Kalender hinzufügen


Diagonale 2021 - Festival des österreichischen Films

5. - 10. April 2022, Graz, Österreich

Diagonale 2021 - Festival des österreichischen Films Die Diagonale – Festival des österreichischen Films versteht sich als Forum für die Präsentation und Diskussion österreichischer Filmproduktionen. Ziel und Aufgabe der Diagonale ist die differenzierte, vielschichtige und kritische Auseinandersetzung mit dem heimischen Kino sowie dieses Filmschaffen stärker in die mediale Aufmerksamkeit und damit in den öffentlichen Diskurs zu rücken.

Seit 1998 macht die Diagonale Graz alljährlich zur Filmhauptstadt Österreichs und hat sich seitdem als unverzichtbarer Treffpunkt für Filmbranche und Publikum etabliert. Rund 1.300 akkreditierte Fachbesucher/innen und 25.000 Besucher/innen, darunter ein hoher Anteil an jungem Filmpublikum, versammeln sich zur Festivalzeit in Graz, um das vielfältige Filmprogramm, die besondere Festivalatmosphäre sowie die Diskussion mit den anwesenden Filmgästen und das darüber hinausgehende Programmangebot zu genießen. Die Nachhaltigkeitsstrategie des Festivals sorgt zudem dafür einen ökologischen Beitrag zu leisten, sodass Umweltbewusstsein und filmischer Genuss Hand in Hand gehen.

Anmeldeschluss: 20. November 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Büro Graz (für Sponsoring, Marketing) Hotel Weitzer Grieskai 12-16, 8020 Graz
Telefon: 43 / (0) 316 / 82 28 18

E-Mail:

Internet: www.diagonale.at

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Wirklichkeiten gestalten 2022

Games, Film und digitale Medien in der kulturellen Bildung

8. - 9. April 2022, Bundesakademie für Kulturelle Bildung / Wolfenbüttel

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. möchte im Spannungsfeld von Games, Film und unterschiedlichen Wahrnehmungen neue Impulse für die Medienarbeit mit Jugendlichen geben.

Für junge Menschen sind Filme und Games in ihren vielfältigen Erscheinungs- und Anwendungsformen selbstverständliche Alltagsmedien. Sie bieten ihnen reichhaltige Ausdrucksmöglichkeiten, mit denen sie auch auf ihre Wünsche, Interessen und Vorstellungen über ein gesellschaftliches Miteinander aufmerksam machen können. Das Fachtreffen widmet sich in Vorträgen und Workshops der Frage, wie sich aus den Mediennutzungsgewohnheiten von Jugendlichen innovative Methoden und Formate für die kulturelle Bildung entwickeln lassen. Wie können Filme und Games für einen partizipativen, kreativen und gesellschaftlich relevanten Bildungsprozess genutzt werden?
In Workshops vermitteln Referent*innen anwendungsbezogenes Know How für die Medienarbeit mit Jugendlichen. Vorträge von Expert*innen aus dem Bereich der Games Studies ergänzen das Programm. Angesprochen zur Teilnahme sind alle am Thema Interessierten, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
Teilnahmebetrag: 120,00 € / ermäßigt 95,00 €.
Darin enthalten sind: 1 Übernachtung, 3 Mahlzeiten.

Anmeldeschluss: 15. März 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. Thomas Kirchberg Reinhäuserstr. 92 37083 Göttingen
Telefon: 0551-49569710

E-Mail:

Internet: www.lag-jugend-und-film.de

Social media:  ffacebook

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Trickfilme selber machen!

In den Osterferien für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

11. - 14. April 2022, Kijufi Berlin

Bereich: Filme drehen

Keine andere Filmform eignet sich so gut zur Veranschaulichung des Prinzips der bewegten Bilder wie der Trickfilm – und keine andere Form ermöglicht es, eigene Ideen ohne großes Vorwissen, mit minimalem Aufwand und einem Riesenspaß zu realisieren.

Die Teilnehmenden werden in mehrere Kleingruppen aufgeteilt, um je einen Trickfilm zu machen oder gemeinsam ein längeres Projekt zu realisieren. Anschließend werden die Filme geschnitten und mit Musik und Geräuschen versehen. So erhalten alle Teilnehmer*innen einen umfassenden Einblick zu den Möglichkeiten, eine eigene Filmidee als Trickfilm umzusetzen.

Wer weiter hinaus will, lernt die Stopmotion-Software Dragonframe kennen, mit der auch Hollywood arbeitet. Vermittelt werden alle relevanten Grundlagen für verschiedene Arten des Legetricks. Urheberrechte und der Umgang mit Creative Commons wird ebenfalls thematisiert. Die gesamte Technik wie auch das (Bastel-)Material werden gestellt. Die Teilnehmenden können aber auch eigene Figuren (z.B. Lego) mitbringen und für den Film verwenden. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, Trickfilme in 2D und 3D zu erstellen.

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren.

Der Teilnahmebeitrag über 140€ umfasst die Inklusivleistungen Verpflegung und Material.

Referent*innen: Mitarbeiter*innen kijufi

Zahl der Teilnehmer*innen: 12

Weitere Infos/Anmeldung:
Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. Am Sudhaus 2 12053 Berlin
Telefon: 030 609 51 369

E-Mail:

Internet: www.kijufi.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Inklusive Vielfalt im Film – so wollen wir gezeigt werden!

13. April 2022, Köln

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Workshop zur Darstellung von Menschen mit Behinderung im Film. Es werden Aspekte erarbeitet, die für die Darstellung wichtig sind. Danach wird ein Film geschaut und dahingehend besprochen. Zum Schluss wird ein Trailer zu einem eigenen Film erstellt.

Im inklusiven Workshop (Referentinnen Bianca Rilinger und Melanie Leusch) setzen sich Kinder und Jugendliche zw. 9-18 Jahren mit Diversität in Filmen auseinander. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Darstellung von Menschen mit einer Behinderung. Zu Beginn werden Aspekte erarbeitet, wie die Teilnehmenden Behinderungen in Filmen dargestellt sehen möchten. Anschließend wird ein ausgewählter Film geschaut. Danach wird dieser in der Gruppe besprochen. Dabei wird auf unterschiedlichste Aspekte eingegangen: Schauspieler*innen, Kameraperspektiven, Licht, Ton, inhaltliche Darstellung einer Behinderung. Anschließend erstellt die Gruppe einen Trailer zu ihrem eigenen inklusiven Filmkonzept. Ziel ist, die zuvor gesammelten Eigenschaften so gut wie möglich darzustellen. Zum Abschluss des Workshops wird der Trailer geschaut und besprochen. Die Nutzung von assistiver Technologie, einfacher Sprache und Piktogrammen macht Inhalte für alle verständlich und erleichtert den Einstieg. Jede:r Jugendliche kann am Projekt teilnehmen und sich einbringen. Dies eröffnet Teilhabe und sensibilisiert die Gruppe für Diversität. Teilnahmegebühr liegt bei 5€. Verpflegung wird vor Ort zur Verfügung gestellt.

Anmeldeschluss: 1. April 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. Hedwigstraße 30 - 32 47058 Duisburg
Telefon: 0203/418676-83

E-Mail:

Internet: www.medienarbeit-nrw.de/veranstaltung/kategorie/veranstaltungen/

zu Google Kalender hinzufügen


22. goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films

19. - 25. April 2022, Wiesbaden

goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films Der goEast Wettbewerb steht im Mittelpunkt des Festivals. Er spiegelt das Filmschaffen Mittel- und Osteuropas in seinem großen Facettenreichtum mit Filmproduktionen aus den Jahren 2021 und 2022.

Die Filme haben die Chance auf Preise, die von einer fünfköpfigen internationalen Jury verliehen werden: die „Goldene Lilie" für den Besten Film, den Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden für die Beste Regie sowie den Preis für den besten Dokumentarfilm. Zudem werden zwei FIPRESCI-Preise der internationalen Filmkritik vergeben.

Ab dem 20. September 2021 sind Filmemacher:innen aus Mittel- und Osteuropa dazu eingeladen, ihre Spiel- und Dokumentarfilme zum 22. goEast Filmfestival einzureichen, das vom 19.–25. April 2022 in Wiesbaden stattfinden wird.

Die Einreichung ist ab dem 20. September 2021 über unsere Festivaldatenbank Eventival oder über das Online-Portal FilmFreeway bis zum 31. Dezember 2021 möglich.

Jährlich verwandelt goEast die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden in einen der international wichtigsten Schauplätze für das Kino aus Mittel- und Osteuropa. Dabei adressieren die über 110 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die sich über sieben Festivaltage und mindestens ebenso viele Sektionen verteilen, Fachbesucher:innen und heimisches Kinopublikum gleichermaßen. goEast hat sich als Projekt des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums der Aufgabe verschrieben, „tief im Westen" die Vielfalt und den Reichtum des mittel- und osteuropäischen Kinos stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken – denn im regulären Kinobetrieb sind mittel- und osteuropäische Filme trotz großer Achtungserfolge auf internationalen Festivals unterrepräsentiert.

Anmeldeschluss: 31. Dezember 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Deutsches Filminstitut, goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films, Festivalbüro Wiesbaden, Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 236 84 30

E-Mail:

Internet: www.filmfestival-goEast.de

zu Google Kalender hinzufügen


35. European Media Art Festival Osnabrück

20. - 24. April 2022, Osnabrück

European Media Art Festival Osnabrück Das EMAF zählt zu den bedeutendsten Foren der internationalen Medienkunst. Als Treffpunkt für Künstler, Kuratoren, Verleiher, Galeristen und Fachpublikum prägt es entscheidend die Thematik, Ästhetik und Zukunft der medialen Kunst.

Das Festival bietet jährlich einen aktuellen und historischen Überblick mit Experimentalfilmen, Installationen, Performances, digitalen Formaten und hybriden Formen. Dabei reicht das inhaltliche Spektrum von persönlichen und politischen Themen oder gestalterischen Experimenten bis zu provokanten Aussagen aus dem Spannungsfeld Medienkunst – Gesellschaft.

Das Festival versteht sich als Ort des Experiments und als Labor, in dem Ungewöhnliches, Versuche und Wagnisse entstehen und präsentiert werden.

Anmeldeschluss: 7. Januar 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
European Media Art Festival, eine Veranstaltung des Experimentalfilm Workshop e.V. Lohstraße 45a D-49074 Osnabrück
Telefon: +49-541-21658

E-Mail:

Internet: www.emaf.de

zu Google Kalender hinzufügen


51. Internationales Filmfestival Sehsüchte

20. April - 24. Februar 2022, Potsdam-Babelsberg

Internationales Filmfestival SehsüchteSehsüchte ist das größte Studierendenfilmfestival in Europa und damit eine wichtige Plattform für den internationalen Filmnachwuchs, um ihre Werke einem breiten Publikum zu präsentieren und mit anderen Filmschaffenden in Kontakt zu kommen.

Wie jedes Jahr gibt Sehsüchte auch in der 51. Ausgabe mutigem, jungen Kino ein Zuhause. Neue, bislang ungehörte Ideen, Perspektiven und Haltungen sollen von Babelsberg aus in die Welt getragen werden und als schimmerndes Strahlenmeer die Festivallandschaft erhellen.

Anmeldeschluss: 9. Januar 2022

E-Mail:

Internet: www.sehsuechte.de

zu Google Kalender hinzufügen


45. Grenzland-Filmtage

21. - 24. April 2022, Selb

Grenzland-Filmtage Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern.

Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.

Anmeldeschluss: 30. November 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
c/o VHS Selb Lessingstraße 8 95100 Selb
Telefon: 09287/8006588

E-Mail:

Internet: www.grenzlandfilmtage-selb.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Neue Kinderfilme beim BJF: Sichtungsveranstaltung

Praxisseminar

23. April 2022, Freiburg i.Br.

Bereich: Filme sehen

Neue Kinderfilme im Verleih des BJF werden gemeinsam gesichtet, besprochen und bewertet.

In der anschließenden Filmreflexion entwickeln die Teilnehmer*innen Ideen für Filmgespräche, Spiel- und Begleitaktionen. Dabei geht es auch um Erfahrungsaustausch der filmpädagogischen Veranstalter bei diesem Seminar der Mitglieder der LAG BJF Baden-Württemberg. Neben Vorführungen im Kinosaal des Kommunalen Kinos Freiburg bestehen Möglichkeiten zur individuellen Sichtung. Aktuelle eigene Projekte können von den Teilnehmer*innen vorgestellt werden und allgemeine Informationen zur Arbeit und den Angeboten des BJF werden gegeben.

Dieses Seminar ist auch ein Einstieg für alle, die sich für Kinderfilme interessieren oder Kinderfilm-Veranstaltungen organisieren wollen.

Kommunales Kino Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Kinderfilmring

Uhrzeit: 10 Uhr bis 18 Uhr
Teilnehmerbeitrag incl. Imbiss und Getränke: 20.-

Anmeldeschluss: 13. April 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
Projektbüro Kinder- und JugendKino, Freiburger Kinderfilmring, Reiner Hoff KJK-Buero@web.de
Telefon: 0761/ 7696384 | m: 0179-2240404

E-Mail:

Internet: www.koki-freiburg.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Junger Film im Ostseeraum

Internationales Begleitseminar für die junge Filmszene im FiSH Filmfestival 2022

27. April - 1. Mai 2022, Rostock

Bereich: Filme sehen

BJF-Seminar zum deutschen und nordeuropäischen Nachwuchsfilm im Rahmen des FiSH Festivals 2022.

In dem Seminar diskutieren junge Filmschaffende und Filmenthusiasten aus Deutschland und dem Ostseeraum über künstlerische und thematische Aspekte von Kurzfilmen junger Menschen aus den Ostseeanrainerstaaten. Grundlage der Diskussionen sind die Kurzfilme der deutschen und ostseeweiten Wettbewerbe im Rahmen des FiSH Filmfestivals 2022. Im ersten Teil des Seminars erhalten die Teilnehmenden Einblicke in filmanalytische und filmkuratorische Grundlagen durch Filmautoren, Festivaljuroren und Kuratoren. Im zweiten Teil dienen die Kurzfilme in ihrer Funktion als Kunst- und Ausdrucksform als Ausgangpunkt für einen europäischen Diskurs. Die Diskussion über formale und inhaltliche Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Eigenheiten führt zum Austausch über derzeitige Lebenswirklichkeiten und Visionen eines europäischen Lebens in der Ostseeregion. Die Seminarsprache ist Englisch. Der Teilnehmerbeitrag ist gestaffelt zwischen 35 € (inkl. Imbiss) und 75 € (auch inkl. Unterkunft).
Teilnehmende: aus gesamten Ostseeraum
Gäste: Filmautoren, Kuratoren, Juroren

Anmeldeschluss: 31. März 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
Institut für neue Medien gGmbh Friedrichstraße 23 18057 Rostock
Telefon: 0381-203543

E-Mail:

Internet: fish-festival.de/

Social media:  IInstagram

zu Google Kalender hinzufügen


FiSH - Filmfestival im Stadthafen Rostock

28. April - 1. Mai 2022, Rostock

FiSH - Filmfestival im Stadthafen Rostock FiSH – das Filmfestival im StadtHafen Rostock – ist seit 2004 das Frühlingsevent der jungen deutschen Filmszene.

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen der bundesweite Wettbewerb JUNGER FILM und der internationale Wettbewerb OFFshorts – Young Baltic Cinema mit den besten Kurzfilmen eines Jahrgangs und den sich öffentlich austauschenden Juries

Um die Festivaldurchführung für alle Beteiligten so sicher wie möglich zu gestalten, hat sich das FiSH-Team dazu entschlossen, das gesamte Wettbewerbsprogramm inklusive aller Filmgespräche und Jurydiskussionen auch in diesem Jahr nur im Livestream anzubieten. Hierzu wird der Rostocker M.A.U. Club in eine Produktionsstätte verwandelt, aus der live gesendet wird. Das FiSH-Publikum kann alle Filme und Gespräche von Zuhause aus anschauen.

FiSH lockt jährlich mehr als 3.000 Filmbegeisterte in die Spielstätten entlang des Stadthafens der Hansestadt. Seit 2017 steht das Festival unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns Manuela Schwesig.

Anmeldeschluss: 15. Januar 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
Institut für neue Medien Rostock Friedrichstraße 23 18057 Rostock
Telefon: +49 381 20354-3

E-Mail:

Internet: www.fish-festival.de

zu Google Kalender hinzufügen


68. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

30. April - 9. Mai 2022, Online

Internationale Kurzfilmtage Oberhausen Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sind einer der großen internationalen Knotenpunkte der kurzen Form, einzigartig durch die Bandbreite an Formen und Genres, die das Festival präsentiert, und vor allem durch seine Aufmerksamkeit für Experimente.

Die Kurzfilmtage organisieren acht Wettbewerbe: International, Deutsch, NRW-Wettbewerb, Internationaler Kinder- und Jugendfilmwettbewerb sowie den Deutschen MuVi-Preis. Ab 2021 kommen zudem drei neue Online-Wettbewerbe hinzu: der Internationale Online-Wettbewerb, der Deutsche Online-Wettbewerb sowie der Internationale MuVi-Preis.

Für alle Einreichungen gilt:
Alle Einreichungen müssen über unsere Website erfolgen. Arbeiten können entweder für einen Wettbewerb vor Ort oder für einen Online-Wettbewerb eingereicht werden. Doppelte Einreichungen werden nicht akzeptiert.

NEU
Koproduktionen mit Deutschland müssen für den jeweiligen internationalen Wettbewerb eingereicht werden. Sie werden dann sowohl für den jeweiligen internationalen wie auch den jeweiligen deutschen Wettbewerb gesichtet.

Produktionsdatum
Nach dem 1. Januar 2021

Premierenstatus
Für die einzelnen Wettbewerbe gibt es verschiedene Premierenanforderungen. Die Bedingungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Sektionen und Reglements.

Einreichfristen
Online-Wettbewerbe: 3. Januar 2022
Wettbewerbe vor Ort: 1. Februar 2022
Early Bird (gilt nur für den Internationalen Wettbewerb vor Ort): 1. Oktober 2021
Bis zu diesem Datum ordnungsgemäß eingereichte Arbeiten werden vorab gesichtet. Die Einreichenden werden im November 2021 über die Entscheidungen informiert.

Bearbeitungsgebühr
Die Einreichung der ersten fünf Arbeiten eines*er Einreichenden ist kostenfrei. Ab der sechsten Einreichung fällt eine Bearbeitungsgebühr von je 20 Euro pro Film an.

Für alle Einreichungen gilt das Eingangsdatum. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Die vollständigen Einreichbedingungen finden Sie im jeweiligen Reglement.

Anmeldeschluss: 1. Februar 2022

Weitere Infos/Anmeldung:
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen Grillostr. 34 46045 Oberhausen
Telefon: 0049 (0)208-8252652

E-Mail:

Internet: www.kurzfilmtage.de/de/

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend