Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine April 2021

44. Grenzland-Filmtage

8. - 11. April 2021, Selb

Grenzland-Filmtage Mittlerweile sind die Grenzland-Filmtage weit über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt. Dies liegt besonders an dem familiären Flair, das die Grenzland-Filmtage versprühen und sowohl Besucher als auch Filmschaffenden jedes Jahr auf ein Neues begeistern.

Da begegnen Besuchern zwischen den Filmblöcken und den Kinosälen immer wieder den Filmschaffenden persönlich und haben die einmalige Möglichkeit, das eben gesehene zu erörtern und völlig zwangslos Fragen anzubringen. In der Filmtagekneipe wird dann später fröhlich weiter diskutiert. Das macht den Reiz der Grenzland-Filmtage aus und kommt bei Filmleuten wie Besuchern gleichermaßen gut an. Ein verstärkter Fokus liegt jedes Jahr auf der Nachwuchsförderung. Damit bieten die Filmtage Besuchern und Filmschaffenden ein gänzlich neues Spektrum an Filmen. Filme, die sich mit Grenzen beschäftigen. Filme, die unter die Haut gehen. Grenzen sind es, die uns im alltäglichen Leben Tag für Tag begegnen, denen wir selbst Herr werden müssen oder die wir nur aus der Ferne betrachten. Die Grenzland-Filmtage in Selb möchten das Leben umfassend mit all seinen kleinen und großen Grenzen, die es für jeden Einzelnen zu überwinden gilt, zeigen. Die Einstellung, nicht vor Grenzen zurückzuweichen, sondern die Neugierde und der Entdeckungsdrang zu sehen was dahinter liegt, kommt vielen jungen Filmemachern zu Gute. In Selb finden sie eine Plattform, ihre Ideen und Werke zu präsentieren. Das Publikum entscheidet, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm am besten gefallen. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis.

Weitere Infos/Anmeldung:
c/o VHS Selb Lessingstraße 8 95100 Selb
Telefon: 09287/8006588

E-Mail:

Internet: www.grenzlandfilmtage-selb.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Grundlagen der Bildgestaltung

10. - 11. April 2021, Online

Bereich: Filme drehen

Grundlagen der BildgestaltungRegisseurin und Kamerafrau Julia Daschner vermittelt in diesem Seminar die Grundbegriffe der Kameraarbeit sowie alle Regeln für eine gelungene Bildkomposition. Anhand von Beispielen zeigt sie den Teilnemer*innen, wie eine gute Bildgestaltung aussehen kann.

Film ist das Leitmedium des 20. und 21. Jahrhunderts und hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren. Natürlich spielt die Bildgestaltung hier eine zentrale Rolle. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Geschichte visuell umzusetzen. Damit tatsächlich auch alles "gut aussieht" werden im Seminar so simple wie grundlegende Fragen geklärt wie:

Was macht ein gutes Bild aus?
Welche Kameraeinstellung erzielt welche Wirkung?
Wie erzählt man eine Geschichte in einzelnen Bildern?
Warum ist es wichtig, Blickachsen zu berücksichtigen?
Welche Perspektive ist die passende?
Welche Rolle spielen Licht, Farben und Effekte?
Wie kann man Szenen mit Hinblick auf den späteren Schnitt inszenieren?


Diese und weitere Fragestellungen werden anhand von zahlreichen Filmbeispielen und in der Diskussion gemeinsam erörtert. Die Teilnehmer erlangen durch das Seminar so das richtige Gespür dafür, was für Möglichkeiten die Bildsprache ihnen bei eigenen filmischen Werken jeder Art bietet oder sind dadurch auch für Fachgespräche am Set besser gerüstet.

Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 26.03.2021 ermäßigt auf 220,00 €)

Weitere Infos/Anmeldung:
Münchner Filmwerkstatt e.V. Postfach 860 525 81632 München
Telefon: 089 / 20 333 712

E-Mail:

Internet: /www.filmseminare.de/bildgestaltung

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Wirklichkeiten gestalten - Digital ist besser?!

Film, Games und Crossmedia in der praktischen Jugend-Medien-Arbeit

16. - 17. April 2021, online

Bereich: Filme sehen

Bereich: Filme drehen

Wirklichkeiten gestalten - Digital ist besser?!Die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. möchte im Spannungsfeld von Games, Film und unterschiedlichen Wahrnehmungen neue Impulse für die Medienarbeit mit Jugendlichen geben.

Für junge Menschen sind Filme und Games in ihren vielfältigen Erscheinungs- und Anwendungsformen selbstverständliche Alltagsmedien. Sie bieten ihnen reichhaltige Ausdrucksmöglichkeiten, mit
denen sie auch auf ihre Wünsche, Interessen und Vorstellungen über ein gesellschaftliches Miteinander aufmerksam machen können.

Das Fachtreffen widmet sich in Vorträgen und Workshops der Frage, wie sich aus den Mediennutzungsgewohnheiten von Jugendlichen innovative Methoden und Formate für die kulturelle Bildung entwickeln lassen. Wie
können Filme und Games für einen partizipativen, kreativen und gesellschaftlich relevanten Bildungsprozess genutzt werden?

In Workshops vermitteln ReferentInnen anwendungsbezogenes Know-How für
die Medienarbeit mit Jugendlichen. Vorträge von ExpertInnen aus dem Bereich der Games Studies ergänzen das Programm.
Angesprochen zur Teilnahme sind alle am Thema Interessierten, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Teilnahmebetrag: 120,00 €/ermäßigt 95,00 €.
Darin enthalten sind: 1 Übernachtung, 3 Mahlzeiten.

Anmeldeschluss: 31. März 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. Thomas Kirchberg Reinhäuserstr. 92 37083 Göttingen
Telefon: 0551-495 69 710

E-Mail:

Internet: www.lag-jugend-und-film.de/wirklichkeiten-gestalten

zu Google Kalender hinzufügen


21. goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films

20. - 26. April 2021, Wiesbaden

goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films Die Festivalmacher:innen des goEasts stellen mit Bedauern fest, dass die gefassten Öffnungsperspektiven für den Kultursektor im April erneut kein Live-Festival ermöglichen – mit Kinovorführungen vor Ort und Begegnungen zwischen den Festivalbesucher:innen.

Aber Absagen kommt für goEast nicht in Frage und darum hat das von DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum veranstaltete Festival in Wiesbaden ein umfangreiches Online- und On Demand-Programm zusammengestellt. Im Festivalzeitraum vom 20. bis 26. April 2021 werden nahezu alle Festivalfilme On Demand über die Website von goEast in Deutschland angeboten. Dafür arbeitet das Festival erstmals mit dem VoD-Anbieter filmwerte zusammen. Akkreditierte erhalten freien Zugang zum Filmangebot. Über weitere Konditionen des On Demand Programms informiert goEast auf seiner Website und im Programmheft.

Jährlich verwandelt goEast die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden in einen der international wichtigsten Schauplätze für das Kino aus Mittel- und Osteuropa. Dabei adressieren die über 110 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die sich über sieben Festivaltage und mindestens ebenso viele Sektionen verteilen, Fachbesucher:innen und heimisches Kinopublikum gleichermaßen. goEast hat sich als Projekt des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums der Aufgabe verschrieben, „tief im Westen" die Vielfalt und den Reichtum des mittel- und osteuropäischen Kinos stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken – denn im regulären Kinobetrieb sind mittel- und osteuropäische Filme trotz großer Achtungserfolge auf internationalen Festivals unterrepräsentiert. goEast versteht sich als Brückenbauer auf zahlreichen Ebenen: Handverlesene Programme schlagen den Bogen von aktuellen filmischen Positionen zu filmhistorischen Raritäten, vom Experiment zum Arthouse und Mainstream made in Mittel- und Osteuropa. Das Festival begreift seine Arbeit stets im Kontext differenzierter gesellschaftspolitischer, filmästhetischer und filmtheoretischer Debatten. goEast fungiert als Dialogforum zwischen Ost und West, aber auch als Akteur und Multiplikator kreativer Interaktion: Panels und Workshops, Vorträge und Filmgespräche, Kooperationen mit anderen kulturellen und gesellschaftlichen Institutionen zeugen davon. Insbesondere der Branchennachwuchs soll von goEast profitieren: Zahlreiche Vernetzungs-, Austausch- und Weiterbildungsangebote werden z.B. im Rahmen des EAST-WEST TALENT LABs gemacht.


Anmeldeschluss: 31. Dezember 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
Deutsches Filminstitut, goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films, Festivalbüro Wiesbaden, Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 236 84 30

E-Mail:

Internet: www.filmfestival-goEast.de

zu Google Kalender hinzufügen


34. European Media Art Festival Osnabrück

21. - 25. April 2021, Osnabrück

European Media Art Festival Osnabrück Das EMAF zählt zu den bedeutendsten Foren der internationalen Medienkunst. Als Treffpunkt für Künstler, Kuratoren, Verleiher, Galeristen und Fachpublikum prägt es entscheidend die Thematik, Ästhetik und Zukunft der medialen Kunst.

Das Festival bietet jährlich einen aktuellen und historischen Überblick mit Experimentalfilmen, Installationen, Performances, digitalen Formaten und hybriden Formen. Dabei reicht das inhaltliche Spektrum von persönlichen und politischen Themen oder gestalterischen Experimenten bis zu provokanten Aussagen aus dem Spannungsfeld Medienkunst – Gesellschaft.

Das Festival versteht sich als Ort des Experiments und als Labor, in dem Ungewöhnliches, Versuche und Wagnisse entstehen und präsentiert werden.

Anmeldeschluss: 31. Dezember 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
European Media Art Festival, eine Veranstaltung des Experimentalfilm Workshop e.V. Lohstraße 45a D-49074 Osnabrück
Telefon: +49-541-21658

E-Mail:

Internet: www.emaf.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Neue Kinderfilme beim BJF - Sichtungsveranstaltung

Praxisseminar

24. - 24. April 2021, Freiburg

Bereich: Filme sehen

Neue Kinderfilme beim BJF - SichtungsveranstaltungNeue Kinderfilme im Verleih des BJF werden gemeinsam gesichtet, besprochen und bewertet.

Neue Kinderfilme werden gemeinsam vollständig oder teilweise angeschaut. In der anschließenden Filmreflexion entwickeln die Teilnehmer*innen Ideen für Filmgespräche, Spiel- und Begleitaktionen. Dabei geht es auch um Erfahrungsaustausch der filmpädagogischen Veranstalter*innen bei diesem Seminar der Mitglieder der LAG BJF Baden-Württemberg. Neben den Vorführungen bestehen Möglichkeiten zur individuellen Sichtung. Aktuelle eigene Projekte können von den Teilnehmer*innen vorgestellt werden und allgemeine Informationen zur Arbeit und den Angeboten des BJF werden gegeben.

Dieses Seminar ist auch ein Einstieg für alle, die sich für Kinderfilme interessieren oder Kinderfilm-Veranstaltungen organisieren wollen.

In Zusammenarbeit mit dem Freiburger Kinderfilmring

Ort: Bürgerhaus Freiburg Tiengen
Uhrzeit: 12 Uhr bis 20 Uhr

Teilnahmebeitrag incl. Imbiss und Getränke: 20.- €

Anmeldeschluss: 14. April 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Reiner Hoff, Projektbüro Kinder- und JugendKino Freiburger Kinderfilmring Konradstraße 20 79100 Freiburg i.Br.
Telefon: 0179-2240404

E-Mail:

Internet: www.bjf.info/veranstaltungen/termine.htm

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Junger Film im Ostseeraum

Internationales Seminar für die junge Filmszene im FiSH Filmfestival 2021

29. April - 2. Mai 2021, FRIEDA 23, Rostock

Junger Film im OstseeraumBegleitseminar zum deutschen und nordeuropäischen Nachwuchsfilm im Rahmen des FiSH Festivals 2021. Teilnehmende: aus gesamten Ostseeraum. Gäste: Filmautoren, Kuratoren, Juroren. TN Beitrag: 35 €, inkl. Übernachtung: 75 €

In dem Seminar diskutieren junge Filmschaffende und Filmenthusiasten aus Deutschland und dem Ostseeraum über künstlerische und thematische Aspekte von Kurzfilmen junger Menschen aus den Ostseeanrainerstaaten. Grundlage der Diskussionen sind die Kurzfilme der deutschen und ostseeweiten Wettbewerbe im Rahmen des FiSH Filmfestivals 2021. Im ersten Teil des Seminars erhalten die Teilnehmenden Einblicke in filmanalytische und filmkuratorische Grundlagen durch Filmautoren, Festivaljuroren und Kuratoren. Im zweiten Teil dienen die Kurzfilme in ihrer Funktion als Kunst- und Ausdrucksform als Ausgangpunkt für einen europäischen Diskurs. Die Diskussion über formale und inhaltliche Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Eigenheiten führt zum Austausch über derzeitige Lebenswirklichkeiten und Visionen eines europäischen Lebens in der Ostseeregion. Die Seminarsprache ist Englisch. Der Teilnehmerbeitrag ist gestaffelt zwischen 35 € (inkl. Imbiss) und 75 € (auch inkl. Unterkunft).

Anmeldeschluss: 31. März 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Institut für neue Medien gGmbH – FiSH Filmfestival im StadtHafen / Friedrichstraße 23, 18057 Rostock
Telefon: 0381 – 203543

E-Mail:

Internet: fish-festival.de/

zu Google Kalender hinzufügen


FiSH - Festival im Stadthafen Rostock

29. April - 2. Mai 2021, Rostock

FiSH - Festival im Stadthafen Rostock FiSH – das Filmfestival im StadtHafen Rostock – ist seit 2004 das Frühlingsevent der jungen deutschen Filmszene.

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen der bundesweite Wettbewerb JUNGER FILM und der internationale Wettbewerb OFFshorts – Young Baltic Cinema mit den besten Kurzfilmen eines Jahrgangs und den sich öffentlich austauschenden Juries

In Zusammenarbeit mit der Medienanstalt M-V wird jährlich der Medienkompetenz-Preis M-V für die besten medienpädagogischen Projekte im Bundesland verliehen und zusammen mit dem PopKW e.V. prämiert FiSH den M-V Musikvideopreis PopFiSH. Daneben gibt es Filmperlen im filmischen Rahmenprogramm sowie Workshops, Mitmach- und Communityevents.

FiSH lockt jährlich mehr als 3.000 Filmbegeisterte in die Spielstätten entlang des Stadthafens der Hansestadt. Seit 2017 steht das Festival unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns Manuela Schwesig.

Anmeldeschluss: 15. Januar 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Institut für neue Medien Rostock Friedrichstraße 23 18057 Rostock
Telefon: +49 381 20354-3

E-Mail:

Internet: www.fish-festival.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend