Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine September 2021

24. International Film Festival ZOOM - ZBLIZENIA

6. - 12. September 2021, Jelenia Góra / Polen

International Film Festival ZOOM - ZBLIZENIADas International Film Festival ZOOM - Zblizenia gehört zu den großen und wichtigen Festivals der unabhängigen Filmszene in Polen.

Es bietet einen Treffpunkt für Filmschaffende aus Polen und dem Ausland und will den Austausch von Ideen, zur Filmsprache und zur Förderung von unabhängiger Filmkunst fördern.

Das Festival Screening wird ergänzt durch spezielle Filmvorführungen. Dazu kommen zahlreiche Podiumsdiskussionen, für die Zuschauer offene Jurydebatten, Begegnungen mit Filmschaffenden und weitere Veranstaltungen.

Das Festival will die Leistungen der Filmemacher*innen präsentieren, verbunden mit neuen Trends und Ideen der unabhängigen Filmszene. Dies lässt Raum für eine Vielzahl von Formen - Spielfilme, Dokumentarfilme, Animationsfilme und Video-arts. Es gibt keine Beschränkungen auf Themen und Inhalte.

Weitere Infos/Anmeldung:
Telefon: +48 509 509 336

E-Mail:

Internet: www.zoomfestival.pl

zu Google Kalender hinzufügen


17. achtung berlin - Filmfestival

7. - 12. September 2021, Berlin

achtung berlin - FilmfestivalDas Filmfestival achtung berlin – new berlin film award präsentiert aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme, die mindestens teilweise von einer Berliner oder Brandenburger Filmproduktion realisiert wurden und/oder einen thematischen Bezug zu Berlin aufweisen.

Die Vorführung der Filme wird begleitet von Filmgesprächen mit Autoren, Regisseuren, Produzenten und Verleihern, die über ihre Produktionsstrategien informieren.

Anmeldeschluss: 15. Dezember 2020

Weitere Infos/Anmeldung:
achtung berlin e. V. Eberswalder Straße 10 10437 Berlin
Telefon: 49 (0) 177 6139180

E-Mail:

Internet: www.achtungberlin.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Was gibt's Neues im Kinderfilmbereich?

Online-Seminar mit vorherigen Filmsichtungen per Link

16. - 17. September 2021, bundesweit online

Bereich: Filme sehen

Was gibt's Neues im Kinderfilmbereich?Sichtung und Diskussion neuer Kinderfilme für die Kinder- und Jugendfilmarbeit an zwei Abenden (Zoom-Konferenz) mit integrierter "Fragestunde" rund um die Organisation einer Kinderfilmveranstaltung.

Das Online-Seminar richtet sich bundesweit an interessierte Fachkräfte und Multiplikator*innen der Kinder- und Jugendfilmarbeit. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld der Veranstaltung die Möglichkeit, die ausgewählten Filme mit Passwortschutz online zu sichten. An zwei Abenden (16. und 17.9.) wird es dann zum Abschluss eine jeweils ca. zweistündige Videokonferenz (18.00-20.00 Uhr) geben, in deren Verlauf die Filme diskutiert und auf ihre besondere Eignung für die Kinder- und Jugendfilmarbeit hin geprüft werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, allgemeine Fragen zur Filmbeschaffung, Organisation und Durchführung einer Kinderfilmveranstaltung zu klären. Moderiert werden diese Video-Meetings von Katrin Hoffmann, Sabine Kögel-Popp und Holger Twele.

Bei den zur Sichtung ausgewählten sechs Kinderfilmen wird es sich teilweise um neue Produktionen handeln und nicht nur um Filme, die ohnehin schon für die BJF-Clubfilmothek angekündigt wurden. Daher wird es nach Vorgabe der Verleiher auch unterschiedliche Fenster für die jeweiligen Sichtungen geben (fast so wie bei einem richtigen Online-Festival), die nach Anmeldung bekannt gegeben werden.

Neben der Anmeldegebühr von 10.- Euro fallen für die Teilnehmenden keine weiteren Kosten an.

Diese Gebühr bitte bis zum 10.9. überweisen an das Kinderkino München
Evangelische Bank
IBAN: DE81 5206 0410 0003 4080 00
(BIC: GENODEF1EK1)
unter dem Stichwort „BJF-Online-Seminar Kinderfilm 2021“.

Anmeldungen bitte ausschließlich unter E-Mail: info@holgertwele.de

Anmeldeschluss: 10. September 2021 (Sichtungsbeginn der ersten Filme online)

Anmeldeschluss: 3. September 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Katrin Hoffmann, Brudermühlstr. 12, 81371 München Sabine Kögel-Popp, Weltistr. 79, 81477 München Holger Twele, Wiesebadener Str. 4, 63110 Rodgau
Telefon: 06106 7728 552

E-Mail:

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filmwerkstatt mit Profis

Workshopthemen selbst bestimmen - für junge Leute und Filmgruppenleitende

17. - 19. September 2021, Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg

Bereich: Filme drehen

Filmwerkstatt mit ProfisDie Filmprofis stehen Dir zur Verfügung: Du bestimmst, welche 2-Stunden-Workshops Du das ganze Wochenende über besuchst. Gern gewählte Themen sind die Schauspielführung, das Regiekonzept, Licht, Schnitt, Ton, Filmproduktion und die Leitung von Filmgruppen.

Für Interessierte bis 27 Jahre: Lerne Profis und andere Filminteressierte kennen. Du kannst bis zu sechs Workshops Deiner Wahl besuchen. Komm allein oder im Team. Wenn Du möchtest, dann bringe Dein eigenes Filmequipment mit und lasse Dir als Workshopthema Tricks vom Profi mit Deinem Equipment zeigen. Das Wochenende kostet Dich inklusive Unterbringung im Mehrbettzimmer, Verpflegung und Kursgebühr 59€.

Für Leitende vom Filmgruppen: Kommen Sie gerne mit Ihren jugendlichen Filmerinnen und Filmern. Treffen Sie andere Menschen, die Filmgruppen leiten, und tauschen Sie sich aus. Besuchen Sie Profiworkshops Ihrer Wahl. Das Wochenende kostet Sie inklusive Unterbringung im Einzelzimmer, Verpflegung und Kursgebühr 59€. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Filmarbeit mit Jugendlichen: Bringen Sie fünf junge Leute oder mehr mit, dann entfallen die 59€ für Sie.

Anmeldeschluss: 13. Februar 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg Scheersberg 2 24972 Steinbergkirche
Telefon: 04632 84800

E-Mail:

Internet: www.scheersberg.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Filme machen ohne Geld

18. - 26. September 2021, Münchner Filmwerkstatt

Bereich: Filme drehen

Filme machen ohne GeldDie Digitalisierung senkt die Zugangsschwelle zur Filmproduktion – sie kommt einer großen Demokratisierung gleich.

Zu dem Preis, zu dem man früher eine Filmkamera für einen Tag gemietet hat, kann man heute eine HDSLR-Kamera kaufen, deren Leistungen der einer Filmkamera kaum nachstehen. Und schon morgen könnte die entsprechende Funktion ohne Aufpreis in jedem Smartphone verbaut sein. Gleiches gilt für Schnittplätze, Vorführtechnik und eigentlich alle Stufen der technischen Filmherstellung und -verbreitung. Es wird für jedermann erreichbar, ein in technischer Hinsicht professionellen Ansprüchen gerecht werdendes Ergebnis abzuliefern – und gleichzeitig entsteht durch diese Situation auch viel mehr Konkurrenz. Um so wichtiger ist daher nun die Beherrschung des Metiers: nicht mehr der Geldbeutel trennt die Spreu vom Weizen, sondern die Sachkunde.

Dieser Wochenend-Workshop bringt kreativen Talenten die Beherrschung der kaufmännischen, finanziellen, organisatorischen und administrativen Belange einer Filmproduktion nahe. Er richtet sich an alle Filmemacher und jene, die es werden wollen, die ohne oder fast ohne Zugang zu den klassischen Finanzierungsinstrumenten wie TV-Koproduktion, Filmförderung und Vorabverkäufen ein Filmprojekt realisieren wollen – sei es zu Ausbildungszwecken, als Hobby, als Visitenkarte, um Erfahrungen zu sammeln oder auch, um aus der herrschenden Ökonomie auszubrechen und als Produzent an der Vermarktung der eigenen Produktion zu verdienen...

Im Laufe des Wochenendes werden dabei je nach Vorwissen und Interesse der Teilnehmer quasi alle Stadien der Herstellung und Vermarktung eines fiktionalen Filmprojekts besprochen – jeweils kurz grundlegend und ausführlich zur speziellen Problemstellung der "micro budget"-Situation. Dabei geht es u.a. um folgende Fragen:
- Wie verschaffe ich mir einen Überblick, was mein Filmprojekt kosten wird?
- Welche Ausgaben kann ich vermeiden?
- Wie erfüllen Rückstellungen die Anforderungen des Mindestlohngesetzes?
- Welche Finanzierungsquellen kommen für welchen Film in Frage?
- Wie schafft man günstige Voraussetzungen für eine Bewilligung von Fördergeldern?
- Wer kauft warum welche fertigen Filme?
- Was sind Exklusivität, Territorien, Laufzeiten und Medien?
- Welche Verträge muß der Filmemacher mit den Beteiligten geschlossen haben, um den Film verwerten zu können?

Auf diese Weise wird das Seminar die Teilnehmer in die Lage versetzen, eigene Projekte durchzudenken und anzugehen, auch wenn die Ausgangsvoraussetzungen schwierig scheinen mögen, und verfolgt dabei genau einen Zweck: aufzuzeigen, daß (und wie) es doch geht.

Teilnehmerbeitrag: 270,00 €

Weitere Infos/Anmeldung:
Münchner Filmwerkstatt e.V. Postfach 860 525 81632 München
Telefon: 089 / 20 333 712

E-Mail:

Internet: www.filmseminare.de/low-budget-spielfilm

zu Google Kalender hinzufügen


15. Kinder- und Jugendfilmfest LeoLiese

20. September - 1. Oktober 2021, Leipzig

Kinder- und Jugendfilmfest LeoLiese „Schau dir dein Spiegelbild an und finde sieben Fehler.“ Was mag da sein? Hinter den Spiegeln? Die Rückseite des Spiegelbildes ... etwas unbekanntes, etwas, das es zu entdecken gilt? Die Unendlichkeit?

Traut euch, mit uns zusammen einfach mal nachzusehen! Märchenhafte Welten, unbekanntes Leben, besondere Menschen mit besonderen Eigenschaften wollen wir zusammen mit euch besuchen. Neugier ist dabei ausdrücklich erwünscht!
Das Wanderkino LeoLiese ist wieder in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig unterwegs, diesmal vom 21.09. bis 25.09. stationär in Wurzen und vom 28.09. bis 02.10. (Termin aufgrund der Corona-Virus-Pandemie verschoben) mobil in allen anderen Kommunen.
Wie jedes Jahr wollen wir mit euch ins Gespräch kommen, vor und nach den Filmen. Darüber hinaus bieten wir euch ein buntes Rahmenprogramm in Wurzen an: Wie wird wohl Rotkäppchen über einen See kommen? Kann mensch auch mehr als nur vier Tiere übereinander stapeln? Findet ihr die goldene Kugel im Brunnen? Diese und viele weitere Fragen könnt ihr dann beantworten. Und ja: natürlich wird es auch ein Spiegelkabinett vor Ort geben.
Außerdem soll in Workshops für Kinder und Jugendliche sowie in Fortbildungen für Erwachsene gemeinsam nachgedacht werden. Wer Interesse hat, kann selbst die Kamera in die Hand nehmen und im LeoLiese-Team live vom Festival berichten.
Lasst uns gemeinsam aufbrechen und nachsehen, was da ist – HINTER DEN SPIEGELN.
LeoLiese richtet sich an alle Kinder ab 4 Jahre sowie Jugendliche und junge Erwachsene in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig.

Weitere Infos/Anmeldung:
Medienzentrum Leipzig Karl-Heine-Strasse 83 04229 Leipzig
Telefon: 0341 - 49 29 49 10

E-Mail:

Internet: www.leoliese.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Young European Cinephiles

Internationales Austausch- und Kurationsprojekt im Rahmen von LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans

30. September - 7. Oktober 2021, DFF (Frankfurt) & Online

Bereich: Filme sehen

Young European CinephilesDie sechs »YECs« (16-20 J. Europäer:innen) kuratieren eine Filmreihe für das LUCAS-Festival und präsentieren sie im Kino. Sie wählen im partizipativen Projekt ihr filmisches Oberthema selbst; kommunizieren, denken, gestalten und reisen grenzüberschreitend.

Das Projekt »Young European Cinephiles« ist beispielhaft für das Ziel von »Mitmischen!« bei LUCAS: Effektive Partizipation am Festival, Befeuern von Cinephilie in gleichberechtigenden Kommunikationsräumen. Das Festivalteam sucht bereits nach Teilnehmer:innen für das Projekt; Zielgruppe für das Austauschprojekt sind Jugendliche zwischen 16-20 Jahren aus Europa und Deutschland. Im Frühsommer kommt die sechsköpfige Gruppe mit »Mitmischen!«-Filmvermittler:innen in mehrstündigen Videokonferenzen zusammen, um sich kennenzulernen und die thematische Richtung ihrer Reihe sowie Sichtungen zu planen. Anschließend werden Filmtitel beschlossen. Wenn der Startschuss für die LUCAS-Woche fällt, sind die »YECs« vor Ort: In drei zweistündigen Workshops mit Filmvermittler:innen erarbeitet die Gruppe Anmoderationen sowie Filmgespräche als Rahmenprogramm für ihre Filmreihe. Gut gerüstet präsentieren die »YECs« ihre Reihe im Kino und werden wichtiger Teil des Festivals. Es gibt keinen Teilnahmebetrag. Für die vier nicht-deutschen Teilnehmer:innen sind jeweils für fünf Tage Verpflegung und Unterkunft Inklusivleistungen, die zwei deutschen Teilnehmer:innen erhalten lediglich Verpflegung.

Anmeldeschluss: 31. Mai 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V. Schaumainkai 41 60596 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 961 220 672

E-Mail:

Internet: www.lucas-filmfestival.de

zu Google Kalender hinzufügen


44. LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans

30. September - 7. Oktober 2021, Frankfurt/Main

LUCAS - Internationales Festival für junge FilmfansLicht aus und Film ab bei LUCAS #44: Vom 30. September bis 7. Oktober präsentiert Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum preisverdächtige Filmkunst für alle von vier Jahren bis 18plus.

Familien und Filmfans aller Altersgruppen erwarten herausragende Kinoerlebnisse in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden. Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen können weite Teile des Wettbewerbsprogramms auch per Video-on-Demand abrufen.

Herzstück von LUCAS sind die Wettbewerbe in den Sektionen 8+, 13+ und 16+ | Youngsters. Ergänzend zum Wettbewerbsprogramm zeigt das Festival Klassiker der Filmgeschichte, Kurzfilmprogramme für die Allerjüngsten und weitere, teils von Kindern und Jugendlichen gestaltete Reihen. Während der Festivalwoche liegt ein besonderer Fokus auf den Filmgesprächen, in denen Filmschaffende aus aller Welt mit dem Publikum in Dialog treten.

Partizipation heißt bei LUCAS »Mitmischen!«: Als Moderator:innen, Jurymitglied oder Filmkritiker:innen, als Festivalreporter:innen oder Kurator:innen werden junge Menschen in vielfältiger Hinsicht zum Mitgestalten des Festivalgeschehens eingeladen.

Für Vertreter:innen der Filmbranche finden Fachtagungen und Podiumsdiskussionen statt, die sich mit Themen der Filmbildung und aktuellen Tendenzen der Kinder- und Jugendfilmproduktion auseinandersetzen.

Weitere Infos/Anmeldung:
Deutsches Filminstitut – DIF e.V. LUCAS – Internationales Kinderfilmfestival Schaumainkai 41 60596 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 96 12 20 - 670

E-Mail:

Internet: www.lucasfilmfestival.de

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend