Zum Artikel springen
Termine
Bundesverband Jugend und Film e.V.

Termine November 2021

63. Nordische Filmtage Lübeck

3. - 7. November 2021

Nordische Filmtage LübeckDie Nordischen Filmtage Lübeck zählen zu den traditionsreichsten Filmfestivals weltweit. Sie sind das einzige Festival in Deutschland und in Europa, das sich auf die Präsentation von Filmen aus dem Norden und dem Nordosten des Kontinents spezialisiert hat.

Alljährlich werden hier Anfang November fünf Tage lang die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden vorgestellt. Daneben gibt es ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm und eine Retrospektive, die wichtigen Epochen, bestimmten Genres oder bedeutenden Persönlichkeiten der Filmgeschichte gewidmet ist. Die Sektion Filmforum wirft einen Blick auf das filmische Schaffen in Norddeutschland. Begleitend finden Seminare, Diskussionen und Gesprächsrunden statt.

Die Nordischen Filmtage Lübeck sind ein großes Publikumsfestival und ein wichtiger Treffpunkt für die Filmbranche aus Deutschland und dem Norden sowie Nordosten Europas. Insgesamt acht Auszeichnungen werden jährlich vergeben. Weitere Informationen finden sich online.

Anmeldeschluss: 1. August 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Nordische Filmtage Lübeck Film Management Schildstr. 12 23539 Lübeck
Telefon: 0049 (0)451-122 1455

E-Mail:

Internet: www.filmtage.luebeck.de

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. Blockbuster

Kino der Überwältigung

5. - 6. November 2021, Medienzentrum Wiesbaden

Bereich: Filme sehen

BlockbusterAnhand zahlreicher Beispiele soll, die inzwischen schon filmhistorische gewordene Entwicklung des Blockbuster-Kinos nachvollzogen werden. 1,5-tägiges Filmseminar mit Verköstigung.

Mitte der siebziger Jahre wurde in Hollywood mit Filmen wie "Der weiße Hai" und "Star Wars" ein neues System der Produktion und Distribution von Filmen geschaffen, das die vorher schon weltweite Präsenz des amerikanischen Kinos noch erheblich verstärkte: Das System der "Blockbuster". Mit hohem finanziellem Aufwand gedrehten und massiv beworbenen Großproduktionen, meist aus den Bereichen Fantasy & Science Fiction. Vorläufiger Endpunkt dieser Entwicklung ist ein Film wie "Avenger Endgame" - ein "Endspiel" auch insofern, als es der letzte globale Kinoerfolg eines Blockbusters vor Beginn der Corona-Epidemie war. Es bleibt abzuwarten, ob angesichts von Streaming diese Art der extrem aufwändigen und teuren Kinoproduktion noch eine Zukunft hat.

Anhand zahlreicher Beispiele soll diese inzwischen schon filmhistorische gewordene Entwicklung nachvollzogen werden. Dabei gilt das Augenmerk vor allem den Dramaturgien und Erzählweisen, die oft klassische Erzählmuster des Kinos und der Literatur aufgreifen und sie mit Hilfe digitaler Effekte zu einem Kino der Attraktionen machen, das vor allem auf sinnliche Überwältigung setzt.

Referent Ernst Schreckenberg führt unterhaltsam und informativ durch die Veranstaltung. Snacks sowie ein warmes Mittagessen inklusive. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 35 Euro. Entfällt für Schüler*innen, Student*innen und Referendar*innen. Geeignet alle Filminteressierten ab 16 Jahren.

Anmeldeschluss: 29. Oktober 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
Medienzentrum Wiesbaden Hochstättenstraße 6-10 65183 Wiesbaden
Telefon: 0611 16658-41

E-Mail:

Internet: www.wiesbaden.de/microsite/medienzentrum/veranstaltungen/content/fortbildung.php#edoobox/MDZRM/Medienzentrum%20Wiesbaden/Seminar.ed.524787/?edref=mdzrm

zu Google Kalender hinzufügen


Veranstaltung des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. BJF-Seminar Nordische Filmtage: „Dramaturgie – von der Idee bis zum Film“

5. - 7. November 2021, Filmhaus, Kino 3 (Königstraße 38-40, Lübeck) / Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre (Mengstr. 35)

BJF-Seminar Nordische Filmtage: „Dramaturgie – von der Idee bis zum Film“Filmsichtungen, -analysen und Diskussionen mit KollegInnen über Filme aus der Sektion „Kinder und Jugendfilme“ der 63. Nordischen Filmtage Lübeck.

Für Fachkräfte der Kinder- und Jugendfilmarbeit bietet das Seminar die Gelegenheit, die Filme im Programm der Nordischen Filmtage zu sehen, die natürlich auch eine Programmsektion „Kinder und Jugendfilme“ pflegen. Dazu gibt es Gespräche mit Regisseur*innen und mit Kolleg*innen zur Kinder- und Jugendfilmkultur. In diesem Jahr widmet sich das Seminar dem Themenschwerpunkt „Dramaturgie – von der Idee zum Film“.

Am Freitag, 05. November 2021, besteht um 11:00 Uhr die Möglichkeit, den Film „Eva & Adam Schweden 2021, Regie: Caroline Cowan im Kino Filmhaus in der Königstraße 38-40 zu sehen. Die Seminarveranstaltung mit Annette Friedmann findet direkt im Anschluss im Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre (Mengstr. 35) statt.

Anmeldung bis 20.10.2021 auf der Akkreditierungsseite des Festivals: https://fms.nordische-filmtage.de/fmi/webd/akkreditierung
Seminarleitung: Günther Kinstler, Kontakt: kinstler@netcologne.de;

Referentin: Annette Friedmann, Projektbetreuerin Kinderfilm beim Kuratorium junger deutscher Film

Teilnahmegebühr: 80,00 Euro ohne Übernachtung
Im Preis enthalten sind die Akkreditierungsgebühr für die Filmvorführungen der Nordischen Filmtage Lübeck soweit Plätze verfügbar sind, die Teilnahme am Treffen der Kinder- und Jugendfilmszene inkl. Buffet am Samstag und die Tagungsunterlagen.

Programm und Filminfos:

Internet: www.bjf.info/download/NFL_Seminar_2021.pdf

zu Google Kalender hinzufügen


18. doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

8. - 21. November 2021, Online

doxs Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche Intelligente Partizipationsformen sind die Kunst der Stunde. doxs! entwickelt Pilotprojekte zur Filmbildung und frische kollaborative Produktionsansätze in der Zusammenarbeit mit jungen Zielgruppen. Prüft Neues, reagiert auf Aktuelles, ohne das Bewährte vorschnell über Bord zu werfen. Dabei setzen wir auf die Kraft des Kinos als Raum für Konzentration und Resonanz.

Während besorgte Stimmen das Fernsehen und die Leinwand für tot erklären, sucht doxs! mit kreativen Allianzen den Blick nach vorne. Ob mit dem WDR, ZDF/3sat oder Deutschlandfunk Kultur – eine lebendige Medienkultur für junge Menschen ist möglich. Und trifft einen Nerv: Die kritische und unmittelbare Auseinandersetzung mit Bildern der Welt ist kein Auslaufmodell und mehr als eine medienpädagogische Pflichtübung. Kinder und Jugendliche entdecken bei doxs! die Lust am Schauen und die Begeisterung am Austausch darüber. Mit Ästhetiken, die aus der Reihe tanzen und Erzählungen, die die Perspektive wechseln. Mit Angeboten, die das Publikum mit einbeziehen und zum Akteur und Ideengeber machen.

doxs! bringt die Jugendlichen und Kinder mit den Kreativen zusammen. Bei der Konzeption, am Set, im Schneideraum – und im Kino. In der Tradition der Duisburger Filmwoche, aus der doxs! hervorging, tauschen sich die RegisseurInnen und ZuschauerInnen nach jeder Vorführung intensiv miteinander aus. Das Kino wird zu einem Kommunikationsraum, in dem kommentiert, beurteilt und gestritten wird. Ein soziales Netzwerk im Kleinen, offen für den Anschluss an die Welt.

Weitere Infos/Anmeldung:
doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche Duisburger Filmwoche c/o VHS Steinsche Gasse 26 47051 Duisburg
Telefon: (+49) 203 / 283-4187/4164

E-Mail:

Internet: www.do-xs.de

zu Google Kalender hinzufügen


34. exground filmfest

12. - 21. November 2021, Wiesbaden

exground filmfestexground filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen. exground filmfest ist ein bedeutender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche.

Nachdem die letztjährige Ausgabe des Festivals kurzfristig von seinem hybriden Konzept abrücken und komplett online stattfinden musste, kann das mit zahlreichen Perlen des unabhängigen Weltkinos bestückte Filmprogramm endlich wieder vor Ort in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und Umgebung stattfinden. Mit einem der Pandemielage angemessenen Hygienekonzept werden die Caligari FilmBühne, das Murnau-Filmtheater und die Krypta der Marktkirche somit abermals zum Zentrum des seit 1990 stattfindenden Filmfestivals. Ein Online-Angebot wird es dennoch geben: Ein großer Teil des Filmprogramms wird On-Demand zur Verfügung stehen, während Filmgespräche und Panels, sowie die Eröffnung und Preisverleihung, auf dem exground YouTube-Kanal übertragen werden.
Eröffnungsfilm QUEEN OF GLORY von Nana Mensah

Mit den USA hat das exground filmfest dieses Jahr ein Land als Schwerpunkt gewählt, dem es sich schon seit Jahren mit der etablierten Sektion American Independents widmet. Den Start in die Beschäftigung mit dieser vielfältigen Region und gleichzeitig ins Festival macht die Komödie QUEEN OF GLORY, für den Nana Mensah nicht nur das Drehbuch schrieb und im Regiestuhl Platz nahm, sondern auch die Hauptrolle spielte. Der Film erzählt mit viel Witz die Geschichte der genialen Doktorandin Sarah Obeng, die zwischen der Entscheidung, bei ihrem Geliebten in Ohio zu sein, und dem unerwarteten Tod ihrer ghanaisch-stämmigen Mutter versucht, ihren Weg zu finden. Für diesen empathischen Blick auf eine migrantische Identität zwischen den verschiedenen Lebensrealitäten in den USA gewann die Regisseurin bereits den Best Director Award auf dem Tribeca Film Festival.

Darüber hinaus wird in Lance Oppenheims Dokumentarfilm SOME KIND OF HEAVEN ein Einblick in die für Rentner und Rentnerinnen angelegte Gated Community The Villages in Florida gewagt. Hier leben seit mehreren Dekaden über 100.000 Ruheständler in einem utopisch wirkenden Paradies. Doch auch abseits des Länderfokus hält das exground filmfest spannende Werke bereit: Leos Caraxs fantastisches Musical ANNETTE (FRA 2021) über die Beziehung eines Stand-Up-Comedian und einer Opernsängerin konnte als Eröffnungsfilm in Cannes bereits das Publikum begeistern, während Sebastian Meises GROSSE FREIHEIT (AUT 2021), der die Geschichte des in der Nachkriegszeit für seine Homosexualität verfolgten Hans Hoffmann erzählt, dort bereits mit dem Jurypreis ausgezeichnet wurde.

Weitere Infos/Anmeldung:
exground filmfest Wiesbadener Kinofestival e. V. Ernst-Göbel-Straße 27 65207 Wiesbaden
Telefon: 0049 (0)6 11 - 174 82 27

E-Mail:

Internet: www.exground.com

zu Google Kalender hinzufügen


32. Kölner Kinderfilmfest "Cinepänz"

13. - 21. November 2021, Köln

Kölner Kinderfilmfest "Cinepänz"In sieben Sektionen zeigt das Festival während der Festivalwoche über 60 Kinderfilme aller Genres – vom Spiel- und Dokumentarfilm über die Animation bis zu einem bunten Programm aus Kurzfilmen ist für alle in jedem Alter etwas dabei!

Cinepänz versteht sich als medienkulturelles Ereignis für Kölner Kinder. Durch das Heranführen an kulturell wertvolle Kinderfilme lernen Kinder, sich in einem vielfältigen kulturellen Umfeld zu bewegen. Sie erfahren, welche Qualitäten hochwertiges Kino hat. Durch viele Möglichkeiten, sich auch aktiv zu beteiligen, z.B. in der Jury, der Festivalredaktion, in den Gesprächen mit den Filmemacher*innen wird die Bereitschaft geweckt, sich mit Film, aber auch mit den damit verbundenen Kultursparten (Bildästhetik, Erzählen, Filmmusik, Animation, Schauspiel…) auseinanderzusetzen.

Auch die entwicklungspolitisch orientierte Filmreihe wird fortgesetzt. Mit fünf Filmen forscht das Festival den Lebensbedingungen von Kindern und Erwachsenen in den Ländern nach, aus denen so viele Menschen flüchten.

Diese Reihe wird gefördert von der Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Und schon seit Jahren kooperiert Cinepänz mit dem Kurzfilmfestival Köln bei der Durchführung von Kurzfilmveranstaltungen und Workshops.

Weitere Infos/Anmeldung:
JFC Medienzentrum Köln Hansaring 84- 86 50670 Köln
Telefon: 0049 (0) 221 -130 56 150

E-Mail:

Internet: www.cinepaenz.de

zu Google Kalender hinzufügen


YOUKI – Jugend Medien Festival

15. - 22. November 2021

YOUKI – Jugend Medien FestivalYOUKI ist ein jährlich im November stattfindendes Festival für junge Medienkultur. Das Herzstück des Festivals bildet der Internationale Filmwettbewerb. Jährlich reichen dazu junge Regisseur_innen aus aller Welt ihre Filme bei uns ein. Darüber hinaus versteht sich YOUKI als Plattform für Vertreter_innen der Film-, Medien und Kulturbranche, bietet Probierräume, Medienvermittlung, Konzerte und geht in diskursiven Veranstaltungen auf zeitgenössische Phänomene ein.

Neben Film- und Diskursprogrammen bietet YOUKI zahlreiche Angebote zur praktischen Auseinandersetzung im Spannungsfeld Medien.

Zum einen kann in verschiedenen Departments durch eigeninitiatives Arbeiten in Kleingruppen und als Teil des Festivalteams Erfahrung gesammelt werden. Zum anderen richten sich Vermittlungsprogramme und Lehrlingsprojekte an Schulen und Ausbildungsstätten sowie auch dezidiert an Lehrer und Lehrerinnen. Wer an intensivem Arbeiten mit Branchen-Expert_innen interessiert ist, wird bei unseren Workshops eine gezielte Weiterbildungsmöglichkeit finden.


Kurzfilme sind die Pralinen der Filmwelt und außerdem perfekt geeignet, um das Filmemachen zu lernen und seinen eigenen, persönlichen kreativen Stil zu nuancieren. Auf der YOUKI können junge Menschen bis inkl. 27 Jahre ihre Werke vor einem internationalen Publikum und einer Jury, bestehend aus erfahrenen Personen der Filmbranche, präsentieren. Sowohl in der gemütlichen Atmosphäre des Programmkino Wels sowie während des Festivals, kann man Neues kennenlernen und sich ausprobieren, austauschen und Spaß haben.

Weitere Infos/Anmeldung:
YOUKI Festivalbüro Festivalzentrum im MKH Pollheimerstraße 17 4600 Wels
Telefon: +43 660 4887923

E-Mail:

Internet: www.youki.at

zu Google Kalender hinzufügen


16. up-and-coming Internationales Film Festival Hannover

22. - 28. November 2021, Hannover

up-and-coming Internationales Film Festival Hannoverup-and-coming ist ein Bundeswettbewerb und ein internationaler Wettbewerb.

Teilnehmen können Schüler*innen, Jugendliche und Studierende im Alter von 7 bis 27 Jahren, die allein oder in einer Gruppe Filme hergestellt haben; entscheidend ist das Alter der Filmemacher*innen im Entstehungsjahr der Filme. Alle Teilnehmenden können eine oder mehrere Arbeiten einreichen.

Alle Filme werden in einer Vorauswahl vom up-and-coming Team in Zusammenarbeit mit den Nominierungs-Partnern des Festivals und Experten aus den Bereichen Film und TV sowie der Filmbildung gesichtet und für die Programme des Festivals zusammengestellt.

Die Filme werden drei Altersgruppen zugeordnet: bis 16, 17 bis 22 und 23 bis 27 Jahre. Die Präsentation der ausgewählten Filme erfolgt in einzelnen Programmblöcken, die nicht nach Altersgruppen zusammengestellt sind.

Bei der Auswahl stehen nicht technische Perfektion, sondern Originalität und Eigenständigkeit von Idee und filmischer Umsetzung im Vordergrund.

Das Festival findet als Biennale alle zwei Jahre statt.

Eine Live-Jury vergibt im deutschen Wettbewerb am Ende des Festivals die folgenden Auszeichnungen: 'Deutscher Nachwuchsfilmpreis' und 'Bundes-Schülerfilm-Preis'.
Der Nachwuchsfilmpreis wird dreimal gleichwertig vergeben und ist neben einem Preisgeld mit einer zweijährigen Produzenten-Patenschaft verbunden. Der Schülerfilmpreis wird an eine einzelne Produktion vergeben, die im Kontext von Schule entstanden ist.

Anmeldeschluss: 1. August 2021

Weitere Infos/Anmeldung:
up-and-coming Int. Film Festival Hannover Lange Laube 18 30159 Hannover
Telefon: 0511-661102

E-Mail:

Internet: www.up-and-coming.de

zu Google Kalender hinzufügen


39. International Young Audience Film Festival Ale Kino!

28. November - 5. Dezember 2021, Poznan, Poland

APPLAUDED every year by several thousand spectators - amused, moved and engaged in discussion - those already literate with the art of cinema and those about to begin their film adventure. EXPERIENCED, as befits a fifty-year-older, but still curious about the world. COLLECTIVE, as a film crew, where all act jointly, but where there is also enough room for eccentric individualities. LOCAL AND GLOBAL, owing to films from all over the world, to remind us that every place on earth can be its centre and the periphery forgotten. OPEN to artistic transformation and technological revolutions that change the world, but mindful of what is passing.

FAMILY-LIKE, because we all desire a sense of security, closeness, belonging and acceptance, even though not all of us find them at home.

GIVING VOICE to children, parents, teachers, directors, actors, producers and critics, since the dialogue is based on listening.

CREATED OUT OF LOVE FOR THE CINEMA, with the feeling that love is a passion that also requires responsibility, fairness and respect.

EDUCATING young generations and eager to learn from them.

RICH with the number of screenings and the power of message of that one film we will remember for a lifetime.

We are fascinated by the cinema addressed to children and youth. Good cinema. Open to various ways of perceiving the world and fluent with many languages of the film. Happy to present premieres, at the same time we nostalgically recall classic and forgotten images. We award both renowned productions and films just entering the screens. We invite the doyens of the cinema and debutants alike, but most of all – we invite viewers.

We are happy about the prizes awarded by:
Polish Film Institute – category: Young Audience Educational Project (2008)
Polish Film Institute – category: International Film Event of the Year (2012)
The European Citizen's Prize awarded by the European Parliament (2012)

Weitere Infos/Anmeldung:
Children's Art Centre ul. ?w. Marcin 80/82 61-809 Pozna? / Poland
Telefon: +48 61 64 64 481

E-Mail:

Internet: alekino.com

zu Google Kalender hinzufügen


Einzelne Projekte des BJF werden gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend